| Archiv-Übersicht |Auto & VerkehrBauen & WohnenBücher & MedienBildung & BerufeComputer-HardwareDiverse MeldungenEnergie & UmweltEssen & TrinkenFilm & FernsehenFinanzen/VersicherungenFreizeit & EventsGesundheit & MedizinKunst & KulturMode & LifestyleMusikNeue MedienSoftwareSportStars & SternchenTelekom & ElektronikTourismusWerbung & MarketingWirtschaft & VerbändeWissenschaft & Forschung| English Press Releases |

zur Abwehr von Netzwerkbedrohungen

02. November 2006 - Kostenlose Anleitung zeigt, wie sich mit PacketShaper-Appliances Netzwerkeinbrüche, Firewall-Schwachstellen und interne Netzwerkbedrohungen aufdecken und entschärfen lassen

Packeteer (NASDAQ: PKTR), globaler Marktführer für WAN Application Management, gibt die Verfügbarkeit einer neuen Anleitung zur Konfiguration von PacketShaper-Appliances für die Absicherung von Netzwerken (Threat-Containment) bekannt. Die Anleitung beschreibt detailliert, wie sich durch den Einsatz und die gezielte Konfiguration der marktführenden PacketShaper®-Appliances für WAN-Monitoring und -Optimierung Netzwerk-Firewall-Durchbrüche verhindern lassen. Während sich herkömmliche IDS/IPS- und Firewall-Systeme auf Angriffe von externen Hackern und Viren fokussieren, breiten sich Probleme häufig vom internen LAN auf das Unternehmens-WAN aus. Zum Beispiel können tragbare Computer wie Notebooks Viren ins LAN des Unternehmens einschleusen. Das Packeteer Orange Book zeigt als "Threat Containment Guide", wie Firmen effizient diese Bedrohungen aufdecken und entschärfen können, indem sie PacketShaper als WAN-Application-Security-System einsetzen, das Netzwerkanwendungen und Datenströme durchleuchtet und so Viren und Angriffe von innerhalb des WANs oder LANs entschärft.

"Als Komplement zu unseren Firewall-Systemen bieten die PacketShaper-Appliances eine effektive Abwehrmaßnahme, die praktisch alle versteckten Attacken in unserem LAN und WAN eliminiert", sagt John Arsneault, Director of Network Operations der Harvard Business School. "Die Lösung sucht Bedrohungen und informiert uns auch über Viren, die sich als Anwendungen tarnen, um unsere Netzwerk-Security zu unterwandern. Wir sind überzeugt, dass der Weg zu einem von wirklich sicheren Netzwerk über Geräte wie PacketShaper führt, die den gesamten Datenverkehr überwachen - von Windows-Dateien über Video bis hin zu VoIP - und schließlich die richtige Netzwerkoptimierung, -beschleunigung und -abschirmung bereitstellen, um die optimale Leistung das Netzwerk der Harvard Business School sicherzustellen."

"Es ist kontraproduktiv, mit einem System den gesamten Datenverkehr zu beschleunigen - inklusive Würmern und Viren. Das ist aber genau das, was viele Wettbewerbsprodukte machen", erklärt David Puglia, Vice President of Marketing von Packeteer. "Die Beschleunigung von WAN-Anwendungen beginnt mit dem Durchleuchten des Datenverkehrs auf dem Netzwerk. Das Packeteer Orange Book geht einen Schritt weiter und zeigt Anwendern einen Weg, Netzwerkangriffe mit Hilfe von PacketShapern aufzudecken und zu entschärfen. Das Buch zeigt unseren Kunden, wie sie Bedrohungen in ihren Netzwerken entdecken und schachmatt setzen können."

Über das Packeteer Orange Book

Das Packeteer Orange Book adressiert zahlreiche Themen, mit den sich Unternehmen konfrontiert sehen, wenn sie versuchen, Datenströme von Netzwerkapplikationen zu beschleunigen, zu optimieren und sicher zu übertragen. Zu den behandelten Themenbereichen zählen:

- Validierung von Anwendungsdatenströmen
- Entdecken von unerlaubten Servern
- Überlastschutz für Applikationen
- Detektierung von SYN- und Spoofing-Attacken
- Forensische Analysen von WAN-Anwendungen

Die Anleitung ist als kostenloser Download über » www.packeteer.com/orangebook erhältlich.

Zu Packeteer
Packeteer® (NASDAQ: PKTR) ist weltweiter Marktführer im Bereich WAN-Optimierung und Application-Traffic-Management für WANs. Packeteer-Lösungen befinden sich bei mehr als 7.000 Unternehmen in 50 Ländern im Einsatz. Die patentierten Systeme ermöglichen IT-Organisationen eine detaillierte Einsicht in ihre Netzwerke. Die Unternehmen können mit Hilfe der aus intelligenten, skalierbaren Appliances bestehenden Packeteer-Produktfamilie den Datenverkehr auf ihren Netzwerken kontrollieren und beschleunigen. Weitere Informationen sind auf der Website des Unternehmens unter » www.packeteer.com erhältlich.

Pressekontakte:
Emmanuelle Rouard / Markus Eichelhardt
Johnson King PR
Tel: 0049-(0)89-894085-12/-13
Email: » emmanueller@johnsonking.de
» markuse@johnsonking.de

Kontakt für Leseranfragen:
Packeteer GmbH
Humboldtstr. 12
85609 München
Tel: 089-94490-232
Fax: 089-94490-233
Email: » info@packeteer.de


zurück
nach oben

','
',$content); ?>