| Archiv-Übersicht |Auto & VerkehrBauen & WohnenBücher & MedienBildung & BerufeComputer-HardwareDiverse MeldungenEnergie & UmweltEssen & TrinkenFilm & FernsehenFinanzen/VersicherungenFreizeit & EventsGesundheit & MedizinKunst & KulturMode & LifestyleMusikNeue MedienSoftwareSportStars & SternchenTelekom & ElektronikTourismusWerbung & MarketingWirtschaft & VerbändeWissenschaft & Forschung| English Press Releases |

kooperieren: Network Intrusion Prevention für die weltweit größten Netzwerke

ISS setzt Expansion im Telekommunikations- und Providermarkt fort

Datum: 26. September 2006 - New York - Internet Security Systems Inc. (ISS) und Crossbeam Systems kooperieren, um gemeinsam führende Intrusion Prevention-Lösungen auf hochperformanten Security-Switches anbieten zu können. So wird Crossbeam die ISS Proventia® Network IPS-Technologie (Intrusion Prevention System) auf seinen Hochleistungs-UTM-Plattformen unterstützen, um die Leistungsfähigkeits- und Skalierbarkeits-Anforderungen von Organisationen an Sicherheitslösungen zu erfüllen. ISS ist ein weltweit führender Anbieter von Lösungen und Services für die Sicherheit von Unternehmensnetzen, Crossbeam System ist Marktführer beim Unified Threat Management (UTM) für die weltweit größten Netzwerke.

"Die Allianz mit Crossbeam ist eine wesentliche Erweiterung unseres Programms 'Powered By ISS' und eine direkte Antwort auf die entsprechende Nachfrage im Markt", sagte Tom Noonan, President und CEO von Internet Security Systems. "ISS hat dieses Programm im Mai diesen Jahres gestartet, um die Bereitstellung der führenden Sicherheitstechnologien noch flexibler und skalierbarer handhaben zu können. Durch 'Powered By ISS' wird für Telekommunikationsservice- und -technologieanbieter die gesamte Palette der Tools und Dienstleistungen sowie das Wissen und der Support von ISS verfügbar, die sie brauchen, um ihre Kunden vor den Internetgefahren zu schützen. Crossbeam genießt im Carrier- und Providermarkt hohes Ansehen, entsprechend kann ISS durch diese Kooperation seine Position in diesen Schlüsselmärkten stärken."

"Telekommunikationsanbieter und Service-Provider erkennen zunehmend die Vorteile wie Flexibilität und einfache Handhabung, die leistungsfähige UTM-Lösungen bieten", so Peter George, President und CEO von Crossbeam Systems. "Sie wollen für ihr Netzwerk die führenden Sicherheitsapplikationen einsetzen, und zwar auf einer leistungsfähigen, dedizierten Security-Hardware-Basis. Proventia Network IPS, das auf Crossbeam-,Appliances läuft, verbessert für beide Unternehmen den Zugang zum Provider- und Carrier-Markt."

Crossbeam bietet UTM-Lösugnen sowohl für Unternehmen als auch für Provider an. ISS verzeichnet aktuell ein verstärktes Interesse an zentralisierten Sicherheitslösungen bei Telekommunikationsunternehmen und anderen Service-Providern, die sich durch entsprechende Sicherheitsfunktionen für End-User gegenüber dem Mitbewerb herausheben oder über neue Serviceangebote zusätzliche Umsätze generieren wollen. Durch die Allianz mit Crossbeam und weitere ähnliche Vereinbarungen im Rahmen des Programms "Powered By ISS", wird ISS in der Lage sein, diesen Bedarf der Carrier und Service-Provider abzudecken.

Das Programm "Powered by ISS" ist darauf ausgelegt, die durch ISS-Lösungen mögliche vorbeugende Sicherheit einem breiteren Markt zur Verfügung zu stellen und erlaubt es Teilnehmern, schnell und wirksam die Anforderungen von Kunden in den Bereichen Sicherheit - einschließlich behördlicher Vorgaben - abzudecken. Aufgrund der Vielseitigkeit und der offenen Architektur der ISS-Plattform besteht für ISS die Möglichkeit, Security-Backbones für Unternehmen mit den unterschiedlichsten IT-Infrastrukturen bereitzustellen.

ISS Proventia Network IPS schützt sowohl vor der Ausnutzung von Schwachstellen als auch vor Exploits, um bekannte und unbekannte Angriffe wirkungsvoll abfangen zu können. Unternehmen sind so in der Lage, erfolgreiche und damit hohe Kosten verursachende Attacken zu verhindern, die Verfügbarkeit des Netzwerks zu verbessern und die Einhaltung gesetzlicher Vorschriften zu gewährleisten. Durch die proprietäre Technologie Virtual Patch® kann ISS IT-Organisationen schon dann vor Onlineangriffen schützen, wenn noch keine Patches der jeweiligen Softwarehersteller bereitstehen oder eingespielt sind. Oftmals vergehen Monate, bevor ein Softwareproduzent eine Programmkorrektur für eine bekannt gewordene Sicherheitslücke freigibt.

Die UTM-Lösungen von Crossbeam kombinieren die marktführenden Sicherheitsapplikationen mit der hohen Leistungsfähigkeit dedizierter Netzwerk-Security-Hardware. Im Ergebnis lässt sich so hardwareseitig eine deutliche Konsolidierung erreichen, da bis zu 100 separate Geräte durch einen Crossbeam-Security-Switch ersetzt werden können. Damit besteht die Möglichkeit, auch komplexe IT-Infrastukturen zu vergleichsweise geringeren Kosten zu schützen.

Das ISS Proventia Network Intrusion Prevention System für Crossbeam wird ab dem 4. Quartal 2006 verfügbar sein. Weitere Details finden sich unter » www.iss.net/2006/interopny.

Zu Crossbeam Systems
Crossbeam Systems ist ein weltweit agierender Pionier auf dem Gebiet der Lösungen für Unified Threat Management. Das Unternehmen konzipiert maßgeschneiderte Sicherheitspakete für globale Großkonzerne, Carrier-Netzwerke und kleine bis mittelständische Unternehmen. Seit der Gründung von Crossbeam im Jahr 2000 wird die Führung des Unternehmens durch Senior Executives gewährleistet, die zuvor bei Bay Networks, Cisco, Nortel/Wellfleet und Alcatel tätig waren. Crossbeam hat seinen Hauptsitz in Boxborough, Massachusetts, USA, und verfügt über Niederlassungen in Europa sowie im Raum Asien/Pazifik. Das Unternehmen kann auf die Unterstützung von Top-Tier-Investoren wie Focus Ventures, Tudor Ventures, Matrix Partners, North Bridge Venture Partners, Commonwealth Capital Venture Partners, Intel Capital und Charles River Ventures und andere zurückgreifen. Weitere Informationen finden sich unter » www.crossbeamsystems.com.


Zu Internet Security Systems Inc.

Internet Security Systems Inc. (ISS), ein Anbieter im Bereich Sicherheitslösungen für Tausende der weltweit führenden Unternehmen sowie für Regierungsinstitutionen, bietet Schutzlösungen für Netzwerke, Desktoprechner und Server. ISS hat sich bereits 1994 als führendes IT-Security-Unternehmen etabliert und bietet mit seiner integrierten Securityplattform ISS Proventia® den automatisierten Schutz vor bekannten und unbekannten Gefahren, um die Verfügbarkeit von Netzwerken zu gewährleisten sowie Angriffe auf unternehmenskritische Anwendungen zu unterbinden. ISS-Produkte und -Services basieren auf dem fundierten Sicherheitswissen des X-Force®-Research-and-Development-Teams - den weltweit maßgeblichen Spezialisten in der Analyse von Sicherheitslücken und Bedrohungen. Die ISS-Produktlinie wird komplettiert durch umfassende Managed Security Services und Professional Security Services. Weitere Informationen zum Unternehmen lassen sich über die Website » www.iss.net abrufen.

Bildmaterial von Crossbeam steht auf Anfrage bei Johnson King PR zur Verfügung.

Pressekontakte:
Emmanuelle Rouard
Markus Eichelhardt
Johnson King PR
+49-89-894085-12/-13
» emmanueller@johnsonking.de
» markuse@johnsonking.de


zurück
nach oben

','
',$content); ?>