| Archiv-Übersicht |Auto & VerkehrBauen & WohnenBücher & MedienBildung & BerufeComputer-HardwareDiverse MeldungenEnergie & UmweltEssen & TrinkenFilm & FernsehenFinanzen/VersicherungenFreizeit & EventsGesundheit & MedizinKunst & KulturMode & LifestyleMusikNeue MedienSoftwareSportStars & SternchenTelekom & ElektronikTourismusWerbung & MarketingWirtschaft & VerbändeWissenschaft & Forschung| English Press Releases |

mit Crossbeam durch Firewall-Plattformen der Carrier-Class

10. August 2006 - Boxborough, Mass. - Die Universität von Westminster hat sich bei ihrer Suche nach einer neuen, leistungsfähigeren Firewall-Plattform für die X-Serie von Crossbeam Systems, dem Marktführer beim Unified Threat Management (UTM) für die weltweit größten Netzwerke, entschieden. Damit ist die Hochschule aus dem Zentrum Londons die erste Universität Großbritanniens, die eine Firewall-Plattform der Carrier-Class für ihr Netzwerk in Betrieb nimmt. Crossbeams Hochleistungs-Security Switches ersetzen die bisherigen Hardware-Plattformen von Nokia.

Die Universität von Westminster verfügt über drei Standorte im Zentrum Londons sowie einen weiteren in Harrow. Vor dem Upgrade auf die Crossbeam-Lösung setzte sie Firewalls von Check Point auf der Basis von Nokia-Appliances ein. Durch die wachsende Beanspruchung des Netzes durch 23.500 Studierende sowie 2.400 Mitarbeiter erreichte nicht nur das Transfervolumen, sondern auch die Gefährdung durch Spy- und Malware einen kritischen Bereich, die von den eingesetzten Firewalls nicht mehr gewältigt werden konnte.

In der Konsequenz entschied sich die Universität für die Suche nach einer neuen Lösung mit höherem Netzwerkdurchsatz. Die Entscheidung fiel auf Crossbeam, da diese integrierte Plattform die Möglichkeit bietet, die Firewalls von Check Point in einer hochverfügbaren Umgebung mit einem Datendurchsatz im Multi-Gigabit-Bereich einzusetzen. Damit war Crossbeam in der Lage, eine Lösung für die aktuellen Performanceprobleme zu liefern und der Universität ein zukunftssicheres Netzwerk zu gewährleisten. Mit entscheidend war zudem die Option, bei künftigem Bedarf zusätzliche UTM-Funktionen durch ein Upgrade der Crossbeam-Lösung schnell und einfach realisieren zu können.

Die Netzwerkinstallation der Universität umfasst zwei Crossbeam X45-Systeme - eines an der primären Schnittstelle zum Internet, das andere an der zweiten Internetverbindung. Über dieses Netzwerk werden alle Hauptanwendungen der Universität bedient, dazu zählen Web- und E-Mail-Dienste, das Content-Management-System, die Studentenverwaltung, die Bibliothekssysteme, die Personal- und Finanzverwaltung sowie E-Learning-Angebote wie die Blackboard-Plattform.

Die aktuelle Notwendigkeit für Hochschulen, ebenso wirtschaftlich effektiv zu agieren wie kommerzielle Unternehmen, macht ein voll einsatzfähiges Netzwerk für die Universität von Westminster ebenso wichtig wie eine zuverlässige und sichere Datenspeicherung und eine Überwachung der Netzwerkaktivitäten zum Schutz vor Angriffen. Denn jede Beeinträchtigung der Netzverfügbarkeit gefährdet den regulären Universitätsalltag erheblich.

"Mit Crossbeam ist die Zukunft unseres Netzwerks über die nächsten fünf Jahre hinweg gesichert", so Lee Rose, Information Systems Network Manager der Westminster-Universität. "Crossbeams X-Serie stellt uns mehr Sicherheit, Leistung und Datendurchsatz bereit als jede andere Lösung. Entsprechend war die Entscheidung für diese Carrier-Class-Plattform ein wirklicher Meilenstein für uns, zumal wir die erste Universität in Großbritannien sind, die diesen Weg beschreitet. Unsere vorherigen Firewall-Plattformen waren bei einer Auslastung von 80 bis 90 Prozent an ihre Leistungsgrenze gelangt und haben das Netzwerk offensichtlich verlangsamt. Mit der neuen Crossbeam-Lösung liegt die Auslastung selten bei mehr als drei Prozent, was zu enormen Performancegewinnen führt."

Produkte der X-Serie von Crossbeam Systems liefern flexible, hochskalierbare Netzwerk-Security in Unternehmensnetzwerken und in Core- und Datenzentren-Architekturen. Carrier verwenden die X-Serie, um eine neue Generation von ausgelagerten Services wie Firewalls, Virtual Private Networks (VPNs) und Intrusion-Prevention anbieten zu können. Unternehmen setzen die X-Serie für die Konsolidierung von Security-Installationen ein und um die Anforderungen von Echtzeit-Unternehmensnetzwerken zu erfüllen.

Die X-Serie wird in drei unterschiedlichen Gehäusen in Blade-Bauform angeboten, die für eine Vielzahl von Racks geeignet sind und zahlreiche Port-Optionen bieten. Crossbeams einzigartige Architektur erlaubt es Anwendern dabei, sich für die Lösungen der führenden Softwareanbieter zu entscheiden und diese auf einem einzigen, leistungsfähigen und hochverfügbaren Security Services Switch einzusetzen.

Die Universität von Westminster

Seit ihrer Gründung im Jahr 1838 als erste polytechnische Hochschule Großbritanniens ist die Universität von Westminster eng mit den akademischen und geschäftlichen Kreisen Londons verbunden. Westminster gehört schon immer zu den Institutionen, die neu entstehenden Bedarf frühzeitig erkennen und entsprechende Angebote für ihre zahlreichen Zielmärkte bereitstellen. Als Arbeitgeber vertritt die Universität seit jeher mit Nachdruck die Prinzipien der Chancengleichheit und verfolgt das Ziel, sowohl Angestellten als auch Studierenden umfassende Arbeits- und Lernangebote in einer offenen und freundlichen Atmosphäre anzubieten.

Zu Crossbeam Systems
Crossbeam Systems ist ein weltweit agierender Pionier auf dem Markt der UTM-Lösungen und einer der Spitzenreiter bei der Entwicklung kompletter Sicherheitslösungen für sichere und einfache Netzwerke. Das Unternehmen konzipiert maßgeschneiderte Sicherheitslösungen für globale Großkonzerne, Carrier-Netzwerke und kleine bis mittelständische Unternehmen. Seit der Gründung von Crossbeam im Jahr 2000 wird die Führung des Unternehmens durch Senior Executives von Bay Networks, Cisco, Nortel/Wellfleet und Alcatel gewährleistet. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Boxborough, Massachusetts, USA, und verfügt über Niederlassungen in Europa sowie im Raum Asien/Pazifik. Crossbeam kann auf die Unterstützung von Top-Tier-Investoren zurückgreifen, u. a. Focus ventures, Tudor Ventures, Matrix Partners, North Bridge Venture Partners, Commonwealth Capital Venture Partners, Intel Capital und Charles River Ventures. Weitere Informationen finden Sie unter » www.crossbeamsystems.com.

Bildmaterial von Crossbeam steht auf Anfrage bei Johnson King PR zur Verfügung.

Pressekontakte:
Emmanuelle Rouard
Markus Eichelhardt
Johnson King PR
+49-89-894085-12/-13
» emmanueller@johnsonking.de
» markuse@johnsonking.de


zurück
nach oben

','
',$content); ?>