| Archiv-Übersicht |Auto & VerkehrBauen & WohnenBücher & MedienBildung & BerufeComputer-HardwareDiverse MeldungenEnergie & UmweltEssen & TrinkenFilm & FernsehenFinanzen/VersicherungenFreizeit & EventsGesundheit & MedizinKunst & KulturMode & LifestyleMusikNeue MedienSoftwareSportStars & SternchenTelekom & ElektronikTourismusWerbung & MarketingWirtschaft & VerbändeWissenschaft & Forschung| English Press Releases |

schaffen Vertrauen bei Online-Transaktionen

Sichere Verbindungen und etablierte Online-Business-Identitäten durch sichere Zertifikate: Cybertrust-Lösung bietet auch Sicherheit für Windows XP-Anwender und vereinfacht die Bereitstellung mehrerer Zertifikate

Ratingen, 02. Februar 2007 – Cybertrust, Spezialist für Informationssicherheit, hat die Verfügbarkeit seiner Extended Validation (EV) SSL-Zertifikate bekannt gegeben. Mit dem Einsatz der EV SSL-Zertifikate von Cybertrust können Unternehmen ihren Kunden, die mit dem Internet Explorer (IE) 7 unter Microsoft Windows Vista und Windows XP Service Pack 2 (SP2) arbeiten, eine größere Sicherheit bei der Durchführung von Online-Transaktionen bieten: Die EV SSL-Zertifikate aktivieren den „grünen Balken“ in IE 7 – und diese Anzeige garantiert dem Anwender, dass das Unternehmen eine strenge Identitätsprüfung erfolgreich durchlaufen hat und dass es sich bei der betreffenden Website um einen verifizierten Business-Teilnehmer handelt.

Die neuen EV SSL-Zertifikate sind die jüngste Weiterentwicklung hochgradig sicherer SSL-Zertifikate, mit denen Unternehmen direkt sichtbar nachweisen können, dass ihre Website ein authentifiziertes Business ist. Unternehmen geben ihren Kunden damit die Garantie, eine „echte“ Website zu nutzen und nicht etwa eine Kopie, die nur zum „Phishing“ eingerichtet wurde. Um anzuzeigen, dass die Website sowie die Identität ihres Eigentümers von den Validierungsspezialisten von Cybertrust überprüft und für legitim befunden wurde, färbt sich der Adressbalken in IE 7 grün. Erscheint der Adressbalken nicht grün, verfügt die Website dagegen nicht über ein EV SSL-Zertifikat – Anwender sollten in diesem Fall bei der Durchführung der anstehenden Online-Transaktion vorsichtig sein.
Die EV SSL-Zertifikate von Cybertrust unterscheiden sich durch zwei Besonderheiten von Lösungen anderer Anbieter: Der Schutz kommt auch denjenigen Nutzern zu Gute, die IE 7 unter Windows XP ausführen. Nutzer von Windows XP SP2 können die grüne IE 7-Werkzeugleiste sehen, um sich davon zu überzeugen, dass eine Website legitim ist und so auf die sichere Durchführung der Online-Transaktionen vertrauen. Zusätzlich vereinfacht Cybertrust den Upgrade-Prozess für diejenigen Unternehmen, die mehrere Zertifikate benötigen: Kunden können hierbei vorab verifizierte Identitäten für mehrere Mitarbeiter verwenden. Damit verringert sich der Zeitaufwand zukünftiger Zertifikatsanforderungen, da die Verifizierung für diese Mitarbeiter bereits durchgeführt wurde.
Gerade für Unternehmen, deren Internet-Domains besonders stark durch Phishing-Attacken und andere betrügerische Machenschaften im Internet gefährdet sind, bieten die EV SSL-Zertifikate von Cybertrust besondere Vorteile – dies gilt z. B. für bekannte Online-Finanzdienstleister, Internet-Banken und -Auktionshäuser. Genauso betroffen sind die populären Einzelhändler und andere Sites, die Internet-Transaktionen mit Kundengruppen durchführen, die einen betrügerischen Phishing-Versuch normalerweise weniger leicht durchschauen.
„Für Unternehmen, die ihre Geschäfte online abwickeln, lässt sich die Wirkung der EV SSL-Zertifikate mit einem Wort zusammenfassen – Mehr Vertrauen“, erklärt Stijn Bijnens, Senior Vice President, Identity Management, Cybertrust. „Und Vertrauen führt zu besseren Umsätzen – Umsätze, die andernfalls riskiert werden, wenn Verbraucher das Vertrauen in die Sicherheit einer Websites verlieren. Die EV SSL-Zertifikate von Cybertrust gehören zu den bedeutendsten Verbesserungen, mit denen Unternehmen Vertrauen im Online-Handel schaffen können – indem Kunden eine Bestätigung der Identität erhalten.“
Die EV SSL-Zertifikate sind für alle Zertifizierungsstellen ein einheitlicher Standard zur Identitätsprüfung, so dass Verbraucher das Authentizitätsrisiko von Websites, mit denen sie Online-Transaktionen durchführen, zuverlässig einschätzen können. Ein EV SSL-Zertifikat kann jedes online handelnde Unternehmen erhalten, das seine geschäftliche Identität gemäß dem erweiterten Nachweisverfahren unter Beweis stellen kann. Das erweiterte Nachweisverfahren ist umfangreicher als die heute üblicherweise angewandten Vetting-Verfahren, um „Phishing“- und „Pharming“-Versuche abzuwehren, die Kunden großen Schaden zufügen können. Cybertrust gibt für seine EV SSL-Zertifikatskunden eine schrittweise Anleitung zur erfolgreichen Erlangung der Zertifikate.
Die Richtlinien für die EV SS-Zertifikate werden vom Certification Authority Browser Forum (CA/Browser Forum) festgelegt, einem freiwilligen Zusammenschluss führender Zertifizierungsstellen (Certification Authorities, CAs) und Anbietern von Internet-Browsersoftware sowie anderen Applikationen. Die Mitglieder des CA/Browser Forum haben die Richtlinien und Implementierungsverfahren für den Extended Validation (EV) SSL Certificate-Standard in enger Zusammenarbeit festgelegt, um ein intuitiveres Verfahren der Anzeige von sicheren Websites für die Nutzer zu entwickeln und damit die Sicherheit von Transaktionen im Internet zu verbessern.

Weitere Informationen finden sich im Cybertrust Extended Validation SSL Certificates Resource Center unter » http://www.cybertrust.com/solutions/ssl_certificates/ev_certs.


Cybertrust
Cybertrust ist ein international tätiger Spezialist für Informationssicherheit und unterstützt Unternehmen und Behörden weltweit mit professionellen Sicherheitsdienstleistungen zur Absicherung kritischer Daten und Identitäten, sowie bei der durchgängigen Umsetzung von Compliance-Anforderungen. Mit seiner Firmenzentrale in Herndon, Virginia/USA, und mehr als 30 internationalen Niederlassungen, ist Cybertrust einer der weltweit größten Anbieter für Informationssicherheit und anerkannter globaler Marktführer für Managed-Security-Services (MSS)-Lösungen. Weitere Informationen sind unter » www.cybertrust.com erhältlich.


###
Alle erwähnten Handelsnamen, Firmennamen und Produktnamen sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen ihrer jeweiligen Besitzer.###

Pressekontakt Cybertrust:
AxiCom GmbH
Anne Klein
Junkersstraße 1
82178 Puchheim
Tel.: +49 89 80 09 08-23
Fax: +49 89 80 09 08-10
E-Mail: » anne.klein@axicom.de
Web: » www.axicom.de


zurück
nach oben

','
',$content); ?>