| Archiv-Übersicht |Auto & VerkehrBauen & WohnenBücher & MedienBildung & BerufeComputer-HardwareDiverse MeldungenEnergie & UmweltEssen & TrinkenFilm & FernsehenFinanzen/VersicherungenFreizeit & EventsGesundheit & MedizinKunst & KulturMode & LifestyleMusikNeue MedienSoftwareSportStars & SternchenTelekom & ElektronikTourismusWerbung & MarketingWirtschaft & VerbändeWissenschaft & Forschung| English Press Releases |

seiner Datensicherungstechnologien an

Übernahme von Valyd Software Private Ltd. und neue strategische Partnerschaften mit CipherOptics, Decru und NeoScale RSA führt RSA® Database Security Manager und RSA® File Security Manager ein Zusätzlich startet RSA eine Initiative zur Definition einheitlicher Schlüsselmanagement-Standards Epicor|CRS wird erster Partner für Einzelhandels-Point-of-Sale-Technologie im RSASM Key Manager Partner Program

München, 14. Februar 2007. RSA, The Security Divison of EMC (NYSE: EMC), kündigt eine umfangreiche Erweiterung seiner Strategie auf dem EDP-Sektor (Enterprise Data Protection) an, die dazu beitragen wird, den Kunden bei der Absicherung von Verschlüsselungs-Endpunkten im gesamten Unternehmen zu helfen. Der Schutz von Daten unabhängig von ihrem jeweiligen Speicherort wird den Kunden die Möglichkeit geben, ihre vorrangigen geschäftlichen Zielsetzungen vertrauensvoll zu verfolgen und zu beschleunigen. Als zentrales Element dieser Entwicklung kündigt RSA den Abschluss eines definitiven Abkommens zur Übernahme der im indischen Hyderabad beheimateten Firma Valyd Software Private Ltd. für einen nicht näher bezifferten Betrag an. Außerdem wurden strategische Partnerschaften mit CipherOptics, Decru, NeoScale Systems und Epicor|CRS geknüpft.
Der Abschluss der Übernahme von Valyd wird voraussichtlich gegen Ende des ersten Quartals 2007 erfolgen. RSA-Kunden stehen unmittelbar anschließend Lösungen für eine effektive, das gesamte Unternehmen abdeckende Datensicherung zur Verfügung – ausgelegt für eine Vielzahl von Datenbanksystemen und den Schutz sensibler, in Dateien abgelegter Daten vor internen und externen Attacken.
Vorschriften bezüglich des Schutzes sensibler kundenbezogener, geschäftlicher und staatlicher Daten mit dem Ziel, Diebstahl und Betrug zu verhindern, haben hinsichtlich der Sicherheit neue Komplexitäten mit sich gebracht, die viele Organisationen allein von ihrer Ausstattung her nicht bewältigen können. Bestehende Landes‑ und Bundesgesetze verlangen von diesen Organisationen einen umfassenden Schutz dieser Daten, wo immer sich diese auch befinden oder wohin sie übertragen werden – auch innerhalb von Applikationen, Datenbanken, Dateien, Diskspeichersystemen, Bandlaufwerk-Systemen oder Netzwerk-Verbindungen. Die Ausweitung der RSA Enterprise Data Protection-Strategie und der dazugehörigen Technologien wird den Organisationen helfen, die Einrichtung der Verschlüsselungstechnologie effizienter, mit mehr Kontrolle und Vorhersagbarkeit anzugehen, indem das Management der Sicherheitsmaßnahmen vereinfacht wird.
Die schlagkräftige Kombination von RSA Database Security Manager und RSA File Security Manager mit Verschlüsselungs-Lösungen der strategischen Partner von RSA wird eine verstärkte Integration zwischen Lösungen für die Endpunktsicherheit und den Fähigkeiten von RSA Key Manager ermöglichen.
Darüber hinaus wurde eine strategische Technologie-Allianz mit Epicor|CRS gegründet, mit der dem Einzelhandel die erste mit RSA Schlüsselmanagement ausgestattete Point-of-Sale-Lösung (POS) in die Hand gegeben wird. Die geplante Integration von RSA Key Manager in die Einzelhandels-Point-of-Sale-Lösung von Epicor|CRS soll dem Schutz von sensiblen Informationen wie den Magnetstreifendaten von Kreditkarten sowie von Verbraucherdaten bei der Eingabe dienen, um die PCI‑Vorschriften und andere Sicherheitsanforderungen zu erfüllen. Die RSA Key Manager Software ist eine eigenständige, den gesamten Lebenszyklus der Schlüssel abdeckende Lösung, mit deren Hilfe Unternehmen auf effektive Weise die Kontrolle über die Chiffrierschlüssel behalten können. Hierzu wird eine zentralisierte, sichere und vereinfachte Administration für sämtliche Applikationen bereitgestellt.
Dazu erklärt Rick Welch, Vice President und General Manager, Data Security Solutions bei RSA, The Security Division of EMC: „Unternehmen möchten von unserem erweiterten Angebot an Enterprise Data Protection-Lösungen profitieren, die alle Verschlüsselungs-Endpunkte abdecken, um die Risiken und die Kosten weiter zu senken und bei der Einhaltung der einschlägigen Vorschriften zu helfen. Wir arbeiten daran, den Kunden die beschleunigte Umsetzung ihrer geschäftlichen Zielsetzungen zu ermöglichen, denn wenn die richtigen Sicherheitselemente installiert sind, können sie sich besser auf ihre aktuellen Geschäftsabläufe konzentrieren – in der Gewissheit, dass die Business-Continuity-Pläne ohne Unterbrechung funktionieren. Wir arbeiten daran, die typischen IT-Umgebungen mit ihren heterogenen Applikationen und Plattformen weniger komplex zu machen. Mit den integrierten Lösungen von RSA können sich unsere Kunden darauf verlassen, dass private Daten ihrer Kunden, Mitarbeiter und Partner in der gesamten Informations-Infrastruktur geschützt sind.“


Neue EDP-Lösungen von RSA
RSA Database Security Manager und RSA File Security Manager werden beide nahtlos in die RSA Key Manager Software integriert werden. RSA Database Security Manager ist dafür konzipiert, eine höchst wirksame Datensicherung für eine Vielzahl von Database Management Systemen (DBMS) unter anderem von IBM, Microsoft, Oracle, Sybase und Teradata zu gewährleisten. Für Applikationen und Geschäftsprozesse, die auf die DBMS zugreifen, ist dieser Schutz vollkommen transparent. Von seiner Auslegung her ist er speziell für heterogene DBMS-Umgebungen geeignet, um eine einheitliche Durchsetzung der Sicherheits-Konventionen über alle Systeme hinweg und unabhängig vom Anbieter sicherzustellen. RSA File Security Manager wiederum ist für den Schutz sensibler Daten in Dateien vor internen und externen Angriffen konzipiert. Die Lösung sorgt für ein zentralisiertes Management sowie die Durchsetzung der Aufgabenverteilung und weiterer Sicherheits-Konventionen für sensible Dateien, gleich wo sich diese im Netzwerk befinden. Das zentrale Management der Chiffrierschlüssel bietet überdies die Gewähr, dass die Schlüssel bei Bedarf zügig lokalisiert werden können, womit sich das Risiko vermindert, dass Daten kompromittiert werden oder verlorengehen.
RSA setzt ferner seine Zusammenarbeit mit führenden Anbietern von Datenbank-Technologie fort, um die Interoperabilität von RSA Key Manager mit nativen Datenbank-Verschlüsselungslösungen zu fördern und dadurch zu gewährleisten, dass den Kunden stets die richtige Lösung für ihre Anforderungen zur Verfügung steht.

Neue strategische Partnerschaften
Als Fortsetzung der Mission von RSA, Unternehmen ein umfassenderes EDP-Konzept (Enterprise Data Protection) über sämtliche Verschlüsselungs-Endpunkte hinweg zu bieten, ob in Applikationen, Datenbanken, Diskspeichersystemen, Dateien, Bandlaufwerk-Systemen oder Netzwerk-Verbindungen, ist RSA Partnerschaften mit CipherOptics, Decru und NeoScale Systems eingegangen, um dem Markt eine Reihe klassenbester Lösungen zu offerieren. Mit seinen erweiterten EDP-Lösungen im Rahmen dieser strategischen Partnerschaften wird RSA für CIOs und andere wichtige Entscheider zu einer der vorrangigen Bezugsquellen für Datensicherungs-Lösungen werden. RSA kooperiert überdies mit CipherOptics, Decru und NeoScale sowie weiteren Branchenführern bei der Schaffung einheitlicher Standards für den Austausch und das Management von Chiffrierschlüsseln.


CipherOptics
CipherOptics ist ein führender Innovator im Bereich der Netzwerksicherheits-Lösungen und bietet transparente Sicherheits-Overlays an, die grundsätzliche Probleme der skalierbaren Datensicherung lösen.


Decru
Decru ist ein führender Lieferant von Massenspeicher-Sicherheitslösungen, die kritischen geschäftlichen Anforderungen gerecht werden, ob es sich nun um Datenschutz, die Einhaltung einschlägiger Vorschriften oder den Schutz von geistigem Eigentum handelt. Die Decru DataFort® Storage Security Appliances automatisieren und vereinfachen das sichere Datenmanagement für heterogene Unternehmens-Umgebungen.


NeoScale Systems, Inc.
NeoScale Systems, Inc., ein führender Anbieter von Massenspeicher-Sicherheitslösungen, gibt Firmenkunden die Möglichkeit, den Datenschutz mit geringen Auswirkungen auf den Betrieb und niedrigen Gesamtkosten zu gewährleisten. Die preisgekrönten CryptoStor® Appliances des Unternehmens automatisieren die Verschlüsselung von Daten, die sich entweder in einem Storage Network befinden oder in Diskspeichern, virtuellen Bandlaufwerken oder Magnetbändern abgelegt sind.


Geplante Integration zwischen RSA Key Manager und einer führenden Einzelhandels-Lösung von Epicor|CRS
Vorschriften und industriespezifische Sicherheits-Standards wie der PCI Data Security Standard (PCI DSS) definieren empfehlenswerte Verfahrensweisen für die Speicherung, Verarbeitung und Übertragung von Kreditkartendaten. Regelwerke dieser Art veranlassen Unternehmen zur Entwicklung und Einführung einer Verschlüsselungsstrategie für stark gefährdete Datenspeicher und Applikationen. Die wichtigste Herausforderung liegt darin, wie eine Organisation die Verschlüsselung implementieren kann, ohne dass es zu Brüchen in bestehenden Datenflüssen und geschäftlichen Prozessen kommt. Um bei der Lösung dieses Problems zu helfen, wird die RSA Key Manager Software in Kürze in die Point-of-Sale-Lösung CRS RetailStore™ integriert werden. Dies dient dem Schutz sensibler Informationen wie den Magnetstreifendaten von Kreditkarten und Verbraucherdaten bei der Eingabe. CRS RetailStore ist ein reichhaltig ausgestattetes System, das dem Personal im Ladengeschäft einen besseren Umgang mit dem Kunden und ein effektiveres Management einer Kette integrierter Läden ermöglicht. Die geplante Integration mit der RSA Key Manager Software wird den Einzelhandels-Kunden von Epicor|CRS die rasche Einführung von Schlüsselmanagement-Funktionen ermöglichen, die die Komplexität im Zusammenhang mit Verschlüsselungs-Lösungen durch Zentralisierung der Bereitstellung und des Lifecycle-Managements der Chiffrierschlüssel reduziert. Diese Fähigkeit, nämlich der Schutz der Daten bereits bei der Eingabe, hilft sicher zu stellen, dass die Informationen einerseits bestens gesichert, andererseits aber uneingeschränkt zugänglich sind, wann immer sie während ihres Lebenszyklus benötigt werden.
Epicor|CRS hat sich außerdem dem RSA Key Manager Partner Program angeschlossen, das von professionellen Services und Systemintegrations-Profis unterstützt wird und Unternehmen die Möglichkeit gibt, die Interoperabilität von Datensicherungs-Lösungen mit der RSA Key Manager Software zu zertifizieren. Das RSA Key Manager Partner Program ist zu einer formellen Ergänzung des RSA Secured® Partner Program geworden, einem der umfangreichsten Technologieallianz-Programme seiner Art. Damit werden Dutzende Jahre Erfahrung und Hunderte komplementärer Lösungen unter einem Dach vereint. Das RSA Key Manager Partner Program setzt die von RSA seit langem verfolgte Unternehmensphilosophie fort, Flexibilität und Auswahl zu bieten und Unternehmen gleichzeitig die Möglichkeit zu geben, die RSA-Technologie gemeinsam mit Lösungen anderer Anbieter einzusetzen.


Kurzprofil RSA:
RSA, The Security Division of EMC, ist der führende Anbieter von Sicherheitslösungen, um Geschäftsprozesse zu beschleunigen und zu optimieren. RSA unterstützt weltweit operierende Unternehmen bei der Bewältigung ihrer anspruchsvollen und sensiblen Sicherheitsanforderungen. Der Sicherheitsansatz von RSA ist hier fokussiert auf die Informationen, um ihren Schutz und die Vertraulichkeit über die gesamte Lebensdauer zu gewährleisten – unabhängig davon, wohin sie bewegt werden, wem sie zugänglich gemacht werden oder wie sie verwendet werden.
RSA bietet führende Lösungen in den Bereichen Identitätssicherung und Zugriffskontrolle, Kryptographie und Schlüssel-Management, Compliance- und Security-Information-Management sowie Fraud Protection.
Diese Lösungen schaffen Vertrauen bei Millionen Nutzern von digitalen Identitäten, bei ihren Transaktionen, die sie täglich ausführen, und bei den Daten, die erzeugt werden.


Mehr Informationen erfahren Sie unter » www.RSA.com und » www.EMC.com.

Presse-Info
Pressekontakt:
RSA
Natasha Staley
Tel: +44 1 344 78 1745
E-Mail: » nstaley@rsa.com

Weitere Informationen erhalten Sie unter:
» www.RSA.com

PR-Agentur
HBI PR&MarCom GmbH
Corinna Voss
Tel: 089 / 993 887-30
E-Mail: » corinna_voss@hbi.de
Weitere Informationen erhalten Sie unter:
» www.hbi.de


zurück
nach oben

','
',$content); ?>