| Archiv-Übersicht |Auto & VerkehrBauen & WohnenBücher & MedienBildung & BerufeComputer-HardwareDiverse MeldungenEnergie & UmweltEssen & TrinkenFilm & FernsehenFinanzen/VersicherungenFreizeit & EventsGesundheit & MedizinKunst & KulturMode & LifestyleMusikNeue MedienSoftwareSportStars & SternchenTelekom & ElektronikTourismusWerbung & MarketingWirtschaft & VerbändeWissenschaft & Forschung| English Press Releases |

IBM AIX Systeme verfügbar

Utility Storage Anbieter erweitert Unterstützung für IBM HACMP

STUTTGART/FREMONT, CA. - 6. Februar 2007 -- 3PAR®, der führende Anbieter von Utility Storage, unterstützt mit 3PAR InServ® Storage Server jetzt auch IBM® High Availability Cluster Multi-Processing für AIX (HACMP). Die HACMP-Clustertechnologie ist die Hochverfügbarkeitstechnologie von IBM, für die Überwachung, Fehlererkennung und automatische Wiederherstellung von Geschäftsanwendungen bei IBM AIX Servern. Erstmals können nun HACMP Anwender ihre unternehmenskritischen AIX-Umgebungen mit Utility Storage ergänzen, einer einfachen, kostengünstigen und massiv skalierbaren Speicherplattform.
„Die IBM-HACMP-Technologie bietet höchste Datensicherheit bei geplanten und ungeplanten Ausfällen" so Jeffrey Howard, Director of System Offering Management bei IBM. „Mit der Unterstützung von HACMP Cluster durch 3PAR können AIX Anwender im Bereich der Hochverfügbarkeit nun sowohl von den Vorteilen der IBM-HACMP-Technologie, als auch von 3PAR Utility Storage profitieren."
Das AIX-Betriebssystem von IBM ist die strategische Plattform für viele Firmen mit unternehmenskritischen Anwendungen, bei denen ein Ausfall zu Umsatzverlusten, Kundenunzufriedenheit und Image-Schäden führen kann. Um derartige Probleme zu umgehen, nutzen Unternehmen oftmals hochverfügbare Cluster-Technologien, wie HACMP, in Verbindung mit hochverfügbaren High-End-Speichersystemen. Zwar bieten diese Speichersysteme eine hohe Speicherleistung, Skalierbarkeit sowie eine hohe Verfügbarkeit, sie sind allerdings auch kostspielig in der Implementierung und komplex in der Verwaltung. Alternativ können sich Unternehmen für eine kostengünstigere Lösung, bestehend aus zwei Controllern und einem Midrange-Speichersystem, entscheiden – damit wird aber die hohe Verfügbarkeit aufs Spiel gesetzt und es liegt ein erhöhtes Ausfallrisiko vor.
3PAR Utility Storage löst dieses Dilemma durch den Einsatz einer hochverfügbaren, massiv skalierbaren Cluster-Architektur, die eine hohe und vorhersehbare Leistung liefert – sogar bei einem Ausfall – und im Hinblick einer TCD (Total Cost of Data) wesentlich besser abschneidet, als ein herkömmliches High-End-Array. Zudem ist eine robuste ferngesteuerte Replizierungsmöglichkeit enthalten – 3PAR Remote Copy – für ein Disaster Recovery von AIX-Umgebungen. Zusätzlich stellt Multipath I/O (MPIO) für IBM AIX eine einfache und effiziente Failover- und Recovery-Funktion für Hochverfügbarkeitsumgebungen bereit.
3PAR Utility Storage setzt neue Maßstäbe in der Einfachheit und Leistungsfähigkeit von hochverfügbaren AIX-Umgebungen. Beispielsweise ermöglicht 3PAR Thin Provisioning eine einmalige Bereitstellung von unternehmenskritischem, logischem Speicher für AIX-Systeme, während gleichzeitig die eingesetzte physikalische Kapazität um 50 % oder mehr reduziert werden kann. 3PAR Virtual Copy, auf der Basis der Thin Copy-Technologie, erlaubt Anwendern die Verwendung von Hunderten reservierungsloser, nicht-doppelter Momentaufnahmen von unternehmenskritischen Datensätzen und damit eine kostengünstige Nutzung von vielen möglichen Recovery-Punkten.
„Mit dieser Ankündigung stellt 3PAR eine attraktivere Speicherplattform für Hochverfügbarkeits-AIX-Kunden vor", sagt Dave Reine, Director of Enterprise Systems bei der The Clipper Group, Inc. „Jeder, der eine hohe Verfügbarkeit bei AIX in Betracht zieht, sollte die Vorteile einer Kombination der IBM HACMP-Clustertechnologie mit 3PAR Utility Storage beachten."
„Mit der Unterstützung der IBM HACMP-Technologie durch 3PAR ist es den AIX-Kunden jetzt möglich, die Vorteile eines hochverfügbaren Server-Clusters mit der Einfachheit und Leistungsfähigkeit von 3PAR Utility Storage zu kombinieren", so David Scott, President und CEO von 3PAR. „Unsere gemeinsamen Kunden können nun mit weniger mehr erreichen, mit zusätzlicher Ausfallsicherheit und weniger Risiko. Wer sollte das nicht wollen?"
Die Unterstützung von 3PAR InServ Storage Server für die IBM HACMP-Technologie ist für IBM System p5 Server verfügbar.

Informationen über 3PAR
3PAR® ist der führende Anbieter von Utility Storage, ein einfaches, effizientes und skalierbares Storage Array für Utility Computing, mit dem Anwender bei geringerem Aufwand mehr erreichen. 3PAR Utility Storage kann die Total Cost of Data (Gesamtkosten der Daten) um 50 Prozent senken. Kapazitätserweiterungen und damit verbundene Kosten können um bis zu 75 Prozent reduziert werden, während bei den Speicherverwaltungskosten und den damit verbundenen Ausgaben bis zu 90 Prozent eingespart werden können. 3PAR Utility Storage eignet sich ideal für die Speicherkonsolidierung offener Systeme, für das integrierte Data-Lifecycle-Management und für leistungsintensive Anwendungen.
Der Hauptsitz von 3PAR befindet sich in Fremont (Kalifornien), USA. Die europäische Zentrale von 3PAR ist in Bracknell, UK und die deutsche Niederlassung hat ihren Sitz in Stuttgart. Darüber hinaus hat das Unternehmen eine Niederlassung in Tokio, Japan.
Weitere Informationen sind erhältlich unter » www.3PAR.com/germany/ oder über E-Mail-Anfrage an » infode@3pardata.com.


© 2006 3PARdata, Inc. Alle Rechte vorbehalten. 3PAR, das 3PAR-Logo, Serving Information, InServ, InForm und InSpire sind eingetragene Marken der 3PARdata, Inc. Alle anderen Marken und eingetragenen Marken gehören ihren jeweiligen Eigentümern.

Pressekontakte:
Lucy Turpin Communications GmbH
Nina Wenske, Miriam Hansel
Telefon: +49 (0)89 41 77 61 – 13/-18
E-Mail: » 3PAR@LucyTurpin.com

3PARdata GmbH
Michael Speck
Friedrichstrasse 15
Telefon: +49 (0) 711 490 39 750
Fax: +49 (0)-711-490 39 600


zurück
nach oben

','
',$content); ?>