| Archiv-Übersicht |Auto & VerkehrBauen & WohnenBücher & MedienBildung & BerufeComputer-HardwareDiverse MeldungenEnergie & UmweltEssen & TrinkenFilm & FernsehenFinanzen/VersicherungenFreizeit & EventsGesundheit & MedizinKunst & KulturMode & LifestyleMusikNeue MedienSoftwareSportStars & SternchenTelekom & ElektronikTourismusWerbung & MarketingWirtschaft & VerbändeWissenschaft & Forschung| English Press Releases |

Donau-Universität Krems eröffnet neues Zentrum für Europäische Verwaltungswissenschaft

Krems (kpr). Ab diesem Herbst bietet die Donau-Universität Krems mit dem neu gegründeten Zentrum für Europäische Verwaltungswissenschaft Führungskräften in öffentlichen und verwaltungsnahen Bereichen ein internationales Kompetenzzentrum. Innovative Ansätze der Verwaltungsmodernisierung vor dem Hintergrund von Europäisierung und Globalisierung stehen im Vordergrund des neuen Lehrgangs „Master of Public Administration“, der im November startet.

„Das neue Zentrum für Europäische Verwaltungswissenschaft soll das inzwischen auch international eingeforderte Zusammendenken der bisher herrschenden Ansätze der Verwaltungswissenschaft durch eine wegweisende Kombination von Forschung und Analyse internationaler Good Practice-Lösungen verwirklichen“, erklärt Dr. Christine Leitner. Ein zentrales Anliegen sei die Zusammenarbeit mit Forschungsinstitutionen und Ausbildungseinrichtungen, Politik, Verwaltung und Wirtschaft auf internationaler Ebene, betont die Leiterin des Zentrums, die mehr als acht Jahre am Europäischen Institut für Öffentliche Verwaltung (EIPA) tätig war.

Neuer Lehrgang vermittelt innovative Ansätze
Der viersemestrige postgraduale Lehrgang „Master of Public Administration“ widmet sich innovativen Ansätzen der Verwaltungsmodernisierung, dazu zählen vernetzte Verwaltung und grenzüberschreitende Zusammenarbeit, neue Organisations- und Prozessmodelle, Gestaltungsmöglichkeiten im Verhältnis von Staat und Wirtschaft und der Einsatz von modernen Technologien. Ziel ist es, Verantwortliche im öffentlichen Dienst und aus verwaltungsnahen Bereichen vor internationalem und insbesondere europäischem Hintergrund für die gegenwärtige Umbruchsituation in Staat und Verwaltung zu sensibilisieren und ein persönliches Kompetenzprofil zu erreichen. Der berufsbegleitende Lehrgang startet Ende November 2006.

Lehrende aus Wissenschaft, Verwaltung und Wirtschaft
Die Vortragenden sind nationale und internationale Expertinnen und Experten aus Wissenschaft, Verwaltung und Wirtschaft, die sowohl den aktuellen Stand der Forschung als auch den der Praxis vermitteln werden. Vertiefend wird auf die Aspekte Verwaltungsreform, Organisationsgestaltung und Change Management sowie E-Government und Verwaltungsinformatik eingegangen.

Nähere Informationen finden Sie im Internet unter » www.donau-uni.ac.at/mpa (07.09.06)



Informationsveranstaltung „Master of Public Administration“
18. September 2006, 16:00 – 18:00 Uhr
Rektor Prof. Dr. Helmut Kramer
Palais Niederösterreich
Herrengasse 3, 1010 Wien



Rückfragen
Maria Schuler
Zentrum für Europäische Verwaltungswissenschaft
Donau-Universität Krems
Tel. +43 (0)2732 893-2112
maria.schuler@donau-uni.ac.at
» www.donau-uni.ac.at


zurück
nach oben

','
',$content); ?>