| Archiv-Übersicht |Auto & VerkehrBauen & WohnenBücher & MedienBildung & BerufeComputer-HardwareDiverse MeldungenEnergie & UmweltEssen & TrinkenFilm & FernsehenFinanzen/VersicherungenFreizeit & EventsGesundheit & MedizinKunst & KulturMode & LifestyleMusikNeue MedienSoftwareSportStars & SternchenTelekom & ElektronikTourismusWerbung & MarketingWirtschaft & VerbändeWissenschaft & Forschung| English Press Releases |

und Museumsinformatik

Prominent besetztes Advisory-Board am Zentrum für Bildwissenschaften der Donau-Universität Krems

Krems (kpr). Durch die Berufung internationaler Größen aus Wissenschaft und Kunst – darunter Hirnforscher Wolf Singer und Medienkünstlerin Christa Sommerer – schärft das Kompetenzzentrum für Bildwissenschaften der Donau-Universität Krems sein globales Profil.

Namhafte Persönlichkeiten aus den Bereichen Kunst, Kultur und Wissenschaft konnten für den international ausgerichteten neuen Beirat gewonnen werden, unter anderem der Direktor des Max-Planck-Instituts für Hirnforschung in Frankfurt/Main, Prof. Dr. Wolf Singer. Singer, der 1992 zum lebenslangen Mitglied der päpstlichen Akademie der Wissenschaften in Rom ernannt wurde, befasst sich mit neuronalen Prozessen bei so genannten höheren kognitiven Leistungen, etwa bei der visuellen Wahrnehmung. Zur regionalen Vernetzung trägt die enge Zusammenarbeit mit Prof. Christa Sommerer bei, einer international gefeierten Medienkünstlerin, die viele Jahre in Japan lehrte und seit kurzem die Abteilung für Interface-Culture an der Kunstuniversität Linz leitet.

Die berufsbegleitende Lehre und Forschung am Zentrum für Bildwissenschaften (ZBW) setzt europaweit Maßstäbe in der Beschäftigung mit Bildern aus Kunst, Wissenschaft, Populärkultur, Politik und Wirtschaft. Die Lehrgänge des Zentrums bieten eine fundierte Ausbildung für Berufe im zunehmend wachsenden Spannungsfeld zwischen Cultural Heritage, neuen Technologien und Creative Industries. Derzeit schließt der zweite Jahrgang sein transdisziplinäres Studium ab.

Die Beiratsmitglieder werden den Internationalisierungsbestrebungen des ZBW neue Impulse geben. Zu den weiteren Mitgliedern des Advisory-Board zählen die Künstlerin und Bildwissenschafterin Felice Frankel vom Massachusetts Institute of Technology (MIT), die Ausstellungsorganisatorin Brigitte Felderer, die an der Universität für angewandte Kunst Wien lehrt, der Kunsthistoriker Götz Pochat, der Experte für Digitalisierung und Museumsinformatiker Harald Krämer, der international wirkende Kulturphilosoph Wolfgang Welsch und Museumsdirektor Carl Aigner.

Der Beirat wird die internationalen Kontakte stärken und repräsentiert durch die verschiedenen Disziplinen seiner Mitglieder, wie Museumswesen, Kunstgeschichte, Fotografie, Neurophysiologie und Medienkunst, die umfassende Anlage der Bildwissenschaft an der Donau-Universität Krems.

Nähere Informationen zu den Beiratsmitgliedern unter
» www.donau-uni.ac.at/zbw/advisoryboard (06.07.06)




Rückfragen
Mag. Jeanna Nikolov-Ramirez Gaviria
Zentrum für Bildwissenschaften
Donau-Universität Krems
Tel. +43 (0)2732 893-2570
jeanna.nikolov@donau-uni.ac.at
» www.donau-uni.ac.at/zbw


zurück
nach oben

','
',$content); ?>