| Archiv-Übersicht |Auto & VerkehrBauen & WohnenBücher & MedienBildung & BerufeComputer-HardwareDiverse MeldungenEnergie & UmweltEssen & TrinkenFilm & FernsehenFinanzen/VersicherungenFreizeit & EventsGesundheit & MedizinKunst & KulturMode & LifestyleMusikNeue MedienSoftwareSportStars & SternchenTelekom & ElektronikTourismusWerbung & MarketingWirtschaft & VerbändeWissenschaft & Forschung| English Press Releases |

7.1.2008 - Scheinbar sehen wir düsteren Zeiten entgegen: Der Ölpreis hat die 100-Dollar-Marke geknackt, der Goldpreis geht auf 900 Dollar je Unze zu und die Inflationsrate ist so hoch wie selten zuvor. Doch wohl schon immer gab es Leute, denen solche Situationen gerade recht kommen, da sie genau wissen, wie man aus ihnen Gewinn schlagen kann.

Das wache Köpfchen von heutzutage nutzt die Situation aus und investiert in Sachwerte, statt sein Geld auf dem Bankkonto an Wert schrumpfen zu lassen. Da diesen Gedanken derzeit viele und immer mehr haben werden, versteht es sich fast von selbst, dass aufgrund der steigenden Nachfrage nach Sachwerten jemand, der solche Sachwerte besitzt, mit der Zeit immer reicher wird, ohne viel dafür zu tun. Die voraussetzung ist allerdings, dass man früh genug zugreift. So mancher würde da zunächst an Immobilien oder Edelmetalle denken, doch als das wirklich Wahre stellt sich dies nicht für jeden heraus. Immobilien bringen eine hohe Verantwortungslast mit sich, und die Kurse für Edelmetalle unterliegen hohen Schwankungen, ganz zu schweigen von den unfairen Wiederankaufspreisen der Banken und Goldhändler.

Etwas jedoch, worauf bisher nur wenige gekommen sind, lässt sich auf Webseiten wie der folgenden bei genauem Hinschauen betrachten: http://www.lotexx.de

Eine scheinbar völlig irrelevante URL, noch dazu mit einem längst stillgelegten Angebot. Dies hat ja nun wirklich nichts mit unserem Thema zu tun, werden Sie vielleicht sagen... Doch gerade die Stillgelegtheit sollte das Aufflackern unseres Geistesblitzes begünstigen. Wenn das Angebot stillgelegt ist, wieso ist die Seite dann noch online? Eine Antwort könnte lauten: Um noch etwas Profit als Anzeigenfläche zu schlagen. Als alleinige Antwort ist dies nicht zufriedenstellend, dafür jedoch als Teil einer umfassenderen Antwortmöglichkeit. Der Besitzer bietet die Domain samt Logo und Markennamen zum Verkauf an.

Wem es dämmert, mag richtig liegen: Domains als Kapitalanlage. Wer einen selbstsprechenden, kurzen und einprägsamen Domainnamen mit einer der beliebten Top-Level-Domain-Endungen ".de", ".com" oder ".tv" sein Eigen nennt, kann sich dieser Tage glücklich schätzen, da der Seltenheitswert die Preise in die Höhe treibt.

Doch Moment: Ist der Name des vorliegenden Beispiels selbstsprechend? Nicht unbedingt, und das ist ein weiterer Punkt, der die Beispielhaftigkeit der genannten Seite demonstriert. Einen kurzen selbstsprechenden Domain-Namen mit ".de"-Endung billig kaufen zu können, stößt heutzutage an die Grenzen des Unmöglichen, geschweige denn, eine derartige Domain unregistriert vorzufinden. Darum sollte der neue Domain-Investition-Pool "Euphonic Fantasy Names" heißen, zu deutsch "wohlklingende Phantasienamen". Nachdem die meisten bei "normalen" Namen auf Stein gebissen haben, ist ein Run auf kurze, nicht-sprechende, dafür jedoch wohlklingende Domainnamen mit hohem Markenpotential zu erwarten. Da auch die Menge dieser Namen begrenzt ist innerhalb der nächsten Jahre voraussichtlich versiegen wird, was den entsprechenden treibenden Einfluß auf die Preise erwarten lässt, dürfen heutige Einsteiger mit einer deutlichen Vermehrung Ihres so eingesetzten Kapitals rechnen.

Aussender: arabisch.tv


zurück
nach oben

','
',$content); ?>