| Archiv-Übersicht |Auto & VerkehrBauen & WohnenBücher & MedienBildung & BerufeComputer-HardwareDiverse MeldungenEnergie & UmweltEssen & TrinkenFilm & FernsehenFinanzen/VersicherungenFreizeit & EventsGesundheit & MedizinKunst & KulturMode & LifestyleMusikNeue MedienSoftwareSportStars & SternchenTelekom & ElektronikTourismusWerbung & MarketingWirtschaft & VerbändeWissenschaft & Forschung| English Press Releases |

an Kinder in Entwicklungsländern

Kölner Internetagentur unterstützt Organisation „One Laptop per Child“

Köln, 19. Dezember 2007 – denkwerk spendet 100 Notebooks an Kinder in Entwicklungsländern. Statt Weihnachtsgeschenke für Kunden und Geschäftspartner zu verschicken, unterstützt die Kölner Full-Service-Internetagentur dieses Jahr die OLPC (One Laptop per Child). Die wohltätige Organisation aus den USA hat die Mission, Kindern aus Entwicklungsländern eine Bildungsgrundlage zu ermöglichen.
„Die OLPC verfolgt die vorbildliche Vision, Bildungschancen für Kinder in den ärmsten Ländern der Welt zu erhöhen. 100 Laptops sind nur ein kleiner Beitrag, die Zukunftsperspektive von Kindern in Entwicklungsländern zu verbessern. Unser Engagement soll zeigen, dass wir uns nicht nur in Deutschland um die Ausbildung junger Menschen kümmern, sondern auch über die Grenzen hinweg denken“, sagt Marco Zingler, Geschäftsführer Beratung bei denkwerk.
In den Entwicklungsländern leben fast zwei Milliarden Kinder, die eine mangelhafte oder keine Bildung erhalten. Ein Drittel beendet nicht einmal die fünfte Klasse. Die Notebooks sind speziell auf Kinderbedürfnisse zugeschnitten und bieten neben einem robusten Gehäuse auch viele Funktionen zum Spielen und zur Verbesserung der Schreib- und Lesefähigkeit. Die Laptops lassen sich miteinander und auch mit dem Internet verbinden. Die Funktionsfähigkeit ist auch in Gebieten garantiert, wo es keine oder nur unzuverlässige Stromversorgung gibt. So kann eine Minute Kurbeln Strom für 10 Minuten Arbeiten erzeugen oder der Akku mit Sonnenlicht aufgeladen werden.
Mehr Informationen über die Organisation OLPC sowie Bildmaterial finden Sie unter » www.laptop.org. Weitere Angaben zu denkwerk unter » www.denkwerk.com.
Über denkwerk
denkwerk zählt zu den kreativsten Internetagenturen Deutschlands. Der 1998 gegründete Full-Service-Dienstleister entwickelt innovative Lösungen in den Bereichen Konzeption, Design, Technik sowie Marketing für namhafte Kunden wie Condor, Germanwings, IKK, Levi Strauss, Nokia, OBI, Pfeifer & Langen, sueddeutsche.de und Thomas Cook. denkwerk wurde unter anderem mit dem iF communication design award, red dot design award, Golden Award of Montreux und der New York Festival World Medal ausgezeichnet und ist eine zertifizierte Qualitätsagentur des Bundesverband Digitale Wirtschaft e.V. (BVDW). Das Unternehmen beschäftigt 160 Mitarbeiter und erzielte im Geschäftsjahr 2006/2007 einen Gesamtumsatz von rund 10,2 Millionen Euro.

Hintergrundinformation zu OLPC / 100-Dollar-Notebook
OLPC ist eine wohltätige Organisation aus den USA und hat das Projekt „One Laptop per Child“ ins Leben gerufen. Der Gründer der gemeinnützigen Initiative ist Nicholas Negroponte, ein amerikanischer Computerforscher und Professor am Massachusetts Institute of Technology. Das Charity-Projekt bietet Unternehmen und Privatleuten seit November 2007 die Möglichkeit 100-Dollar-Notebooks zu spenden, um die Bildungssituation für Kinder zwischen sechs und zwölf Jahren in benachteiligten Ländern langfristig zu verbessern. Diese Laptops sind speziell für Kinder in Entwicklungsländern gedacht, um sie mit Computertechnik vertraut zu machen und ihre Kreativität zu fördern.

Ansprechpartner für die Presse:
denkwerk gmbh
Ingo Notthoff
Vogelsanger Straße 66
D-50823 Köln
E-Mail: presse@denkwerk.com
Telefon: +49 221 2942 100
Fax: +49 221 2942 101
Internet: » www.denkwerk.com

ad publica Public Relations GmbH
Melanie Klopp
Alter Wandrahm 10
D-20457 Hamburg
E-Mail: melanie.klopp@adpublica.com
Telefon: +49 40 31766 324
Fax: +49 40 31766 301
Internet: » www.adpublica.com


zurück
nach oben

','
',$content); ?>