| Archiv-Übersicht |Auto & VerkehrBauen & WohnenBücher & MedienBildung & BerufeComputer-HardwareDiverse MeldungenEnergie & UmweltEssen & TrinkenFilm & FernsehenFinanzen/VersicherungenFreizeit & EventsGesundheit & MedizinKunst & KulturMode & LifestyleMusikNeue MedienSoftwareSportStars & SternchenTelekom & ElektronikTourismusWerbung & MarketingWirtschaft & VerbändeWissenschaft & Forschung| English Press Releases |

Darmstadt, 20. Dezember 2007 - In der heutigen Welt waechst Wissen exponentiell und wird als Produktions- und Wirtschaftsfaktor immer wichtiger. Nur mit der passenden Information zur richtigen Zeit bleibt ein Unternehmen konkurrenzfaehig. Die Verantwortlichen setzen deswegen darauf, Wissen schnell und effektiv zu beschaffen und zu vermitteln. Informationstechnologien, die diesen Anspruechen gerecht werden, sind gefragt wie noch nie. Vom 29. bis 31. Januar 2008 stellt das Fraunhofer-Institut fuer Graphische Datenverarbeitung IGD seine Exponate der neuesten E-Learning- und Wissensmanagement-Technologien auf der Learntec 2008 in Karlsruhe vor.

Nie war der Ausspruch "Wissen ist Macht" von Francis Bacon so aktuell wie heute, gerade im Bereich der Wirtschaft und Unternehmensfuehrung. Um erfolgreich zu sein und diese "Macht" zu nutzen, muessen Unternehmen schnell und effizient an die gewuenschten und noetigen Informationen kommen. Deshalb duerfen intelligente Wissensbeschaffung, -vermittlung und -aufbereitung nicht dem Zufall ueberlassen werden. Durch verbesserte Formen in der Aus- und Weiterbildung und semantisch vernetzte Informationen koennen Unternehmen in Deutschland ihre fachlichen Kompetenzen, ihre Erfahrung und das Know-how ihrer Mitarbeiter weiter ausbauen und so auch international agieren und bestehen.

Die Abteilung e-Learning & Knowledge Management des Fraunhofer IGD entwickelt seit über 15 Jahren Bildungs- und Informationstechnologien zur Verwaltung und Vermittlung von Wissen. Mit Ihren Kooperationspartnern etablieren die Forscher des Fraunhofer IGD aktuelle Forschungsergebnisse aus den Bereichen E-Learning und Wissenswelten im anwendungsbezogenen Umfeld von Wirtschafts- und Bildungseinrichtungen. Der Fraunhofer-Gemeinschaftsstand in Halle 4, Stand E26 auf der vom 29. bis 31. Januar 2008 in Karlsruhe stattfindenden Learntec 2008 bietet ein passendes Umfeld, um einige ihrer Projekte vorzustellen.

Mehr Uebersicht mit TM-Viewer

Das Visualisierungstool "TM-Viewer" gibt Unternehmen die Moeglichkeit, Wissensfelder zu vernetzen und graphisch-interaktiv zu verwalten. Anwender koennen komplexe Sachverhalte uebersichtlich in Form von Wissenskarten darstellen. Der TM-Viewer erlaubt aspektorientierte Visualisierung beispielsweise aus Manager-Perspektive oder Mitarbeiter-Sicht. Durch die freie Wahl der darzustellenden Informationen sowie des Detaillierungsgrades erlaubt das Visualisierungstool eine uebersichtliche Gestaltung und eine effiziente Navigation. Hiermit kann der Anwender in kurzer Zeit die fuer ihn relevanten Informationen gewinnen. Der TM-Viewer ist somit in allen wissensintensiven Anwendungen wie der Strukturierung lernender Organisationen oder dem Aufbau von Wissensbanken (Knowledge Repositories) effektiv einsetzbar und traegt entscheidend zum Ergebnis von Problemloesungen bei. Gemeinsam mit der SAP AG hat das Fraunhofer IGD Visualisierungskonzepte auf Basis der TM-Viewer-Technologie entwickelt. Einige dieser Lösungen zeigen die Fraunhofer-Forscher auf der Learntec 2008.
Weitere Informationen erhalten Sie unter » http://kappa.igd.fhg.de

In virtueller Umgebung real Lernen

Mit "VAH - Das Virtuelle Autohaus" entwickelten die Forscher des Fraunhofer IGD eine Lernplattform zur Ergaenzung des dualen Ausbildungssystems im Kfz-Gewerbe und zur beruflichen Weiterbildung. VAH bietet eine virtuelle Lernwelt als Bruecke zwischen Berufsschule und Betrieb und dient damit als Unterrichtswerkzeug, das auch zur Qualitaetssicherung der Ausbildung eingesetzt werden kann. "Durch den Charakter einer 3-D-Lernwelt schafft es VAH, eine hohe Motivation von Auszubildenden zu schaffen und diese auch aufrecht zu erhalten", erlaeutert Eicke Godehardt vom Fraunhofer IGD. "Mit Avataren als elektronische Repraesentanten ihrer Person koennen beispielsweise die Auszubildenden in der Welt des Virtuellen Autohauses interagieren und so den Umgang mit Kunden ueben. Durch die Abbildung realer Arbeitsaufgaben in der virtuellen Umgebung erlangt das VAH eine hohe Praxisnaehe."
Das Projekt wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung BMBF gefoerdert. Kooperationspartner sind der Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe e.V. und die IG-Metall. Weitere Informationen erhalten Sie unter » www.vah-projekt.org

Digitale Moderation schafft neue Moeglichkeiten

"Digital Moderation" steigert die Effektivitaet und Effizienz einer moderierten Veranstaltung durch die Kombination bewaehrter Moderationsmethoden mit den innovativen technischen Moeglichkeiten vernetzter Computer. Packpapier, unleserliche Karteikarten und nutzlose Fotoprotokolle - die traditionelle Moderation gelangt an ihre Grenzen. Digital Moderation ist ein bewaehrtes System mit Computern fuer Moderator und Teilnehmergruppen, das traditionelle und neuartige Moderationsmethoden bereitstellt. "DigiMod erleichtert die Planung und Durchfuehrung der Veranstaltung sowie die Auswertung, Visualisierung und Weiterverarbeitung der Ergebnisse", erklärt Dr. Peter Tandler vom Fraunhofer IGD. "Damit intensiviert Digital Moderation den Veranstaltungsablauf, laesst mehr Zeit fuer das Wesentliche und fuehrt zu besseren Ergebnissen." Weitere Informationen erhalten Sie unter » www.igd.fhg.de/igd-a6.

Learntec, 29. bis 31. Januar 2007, Halle 4, Stand E26

Ansprechpartner:
Dr. Peter Tandler
Fraunhofer IGD Darmstadt
Telefon: 06151 155-578
E-Mail: peter.tandler@igd.fraunhofer.de

peter.tandler@digital-moderation.com

Gerne koennen Sie einen Messetermin vereinbaren.

Bildmaterial erhalten Sie im Internet unter » www.inigraphics.net/press oder auf Anfrage.


Aussender
---------------------------------------------------
Melanie Roth
Presse- und Oeffentlichkeitsarbeit
Fraunhofer-Institut für Graphische Datenverarbeitung IGD
Fraunhoferstrasse 5
64283 Darmstadt
Deutschland
---------------------------------------------------
Telefon: +49 (0) 6151/155-429
Fax: +49 (0) 6151/155-446
E-Mail: melanie.roth@igd.fraunhofer.de
URL: » http://www.igd.fraunhofer.de/


zurück
nach oben

','
',$content); ?>