| Archiv-Übersicht |Auto & VerkehrBauen & WohnenBücher & MedienBildung & BerufeComputer-HardwareDiverse MeldungenEnergie & UmweltEssen & TrinkenFilm & FernsehenFinanzen/VersicherungenFreizeit & EventsGesundheit & MedizinKunst & KulturMode & LifestyleMusikNeue MedienSoftwareSportStars & SternchenTelekom & ElektronikTourismusWerbung & MarketingWirtschaft & VerbändeWissenschaft & Forschung| English Press Releases |

Der Entwurf eines virtuellen Datenzentrums - Validierte Kombination von 3PAR, HP und VMware Produkten kann Kosten und Platzbedarf halbieren

Stuttgart, 12. Dezember 2007 - 3PAR ® (NYSE Arca: PAR), der weltweite führende Anbieter von Utility Storage, stellt mit 3cV einen innovativen Entwurf eines virtuellen Datenzentrums vor. Der ursprünglich durch die Deutsche Bank, eine führende weltweite Bank, geprägte Begriff "3cV" steht für eine Kombination aus 3PAR InServ® Storage Server, HP BladeSystem c-Class und VMware® Infrastructure. Diese Elemente bilden zusammen eine vollständige Utility Computing Lösung, durch die der Anwender seine Server-, Speicher- und Betriebskosten halbieren und zudem eine hohe Flexibilität erreichen kann.
Außer Hilton Grand Vacations setzen auch viele andere führende Unternehmen darunter Ariba, Deutsche Bank, Martin's Point Health Care und SAVVISs 3cV in ihren Datenzentren als virtualisierte EDV-Architektur ein. "SAVVIS konzentriert sich auf die Bereitstellung von integrierten Infrastrukturlösungen der Carrier-Klasse, die modernste Techniken wie Virtualisierung und Automatisierung nutzen, um unseren Unternehmenskunden Vorteile wie eine höhere Leistung, niedrigere Kosten und höhere Verfügbarkeit zu bieten", sagt Bryan Doerr, Chief Technology Officer bei SAVVIS. "Mit Hilfe des 3cVs konnten wir unser Portfolio von Hosting-Dienstleistungen mit diesen Vorteilen deutlich ausbauen."

Die Bestandteile von 3cV
3cV kombiniert die folgenden Produkte von 3PAR, HP und VMware, um ein virtuelles Datenzentrum zu realisieren:
· 3PAR InServ Storage Server ermöglicht den Einsatz von virtuellen Domänen und Thin Technologies - Die führende Utility Storage Plattform 3PAR InServ ist ein hoch virtualisiertes, abgestuftes Speicher-Array speziell für Utility Computing. Organisationen, die virtualisierte IT-Infrastrukturen zur Workload-Konsolidierung einsetzen, können mit 3PAR die Kosten für die zugeordnete Speicherkapazität, die Speicherverwaltung und die SAN-Infrastruktur reduzieren.
· HP BladeSystem c-Class - als führende Blade- Infrastruktur auf dem Markt für Datenzentren aller Größen, reduziert die HP BladeSystem c-Class den Energie- und Platzbedarf und steigert die Administrations-Produktivität durch Vorteile bei der I/O-Virtualisierung, der Leistungsaufnahme sowie Kühlung und Management-Möglichkeiten.
· VMware Infrastructure - Eine Infrastruktur-Virtualisierungs-Suite für Industriestandard-Server. VMware Infrastructure gewährleistet eine bewährte Leistungsfähigkeit, Verfügbarkeit und ein dynamisches Management, zur Realisierung leistungsfähiger Datenzentren.

Die Vorteile von 3cV
3cV bietet eine Reihe von Vorteilen, durch die die Anwender ihre Server- und Speicherumgebungen einfacher verwalten und skalieren können. Zudem lassen sich die Server-, Speicher- und Betriebskosten halbieren, während gleichzeitig die Umweltbelastung durch das Datenzentrum reduziert werden kann.
· Reduziert die Speicher- und Serverkosten um 50% - Durch die modularen Architekturen des HP BladeSystem c-Class und von 3PAR InServ, in Verbindung mit der höheren Auslastung durch die VMware Infrastructure und 3PAR Thin Provisioning - können die 3cV-Anwender mehr mit geringerem finanziellem Aufwand erreichen. Als Ergebnis lassen sich so die Speicher- und Serverkosten um mehr als 50% reduzieren. Zudem kann eine hohe Verfügbarkeit und ein Disaster Recovery durch die VMware Infrastructure und 3PAR Thin Copy Technologien kostengünstig auch auf andere Anwendungen ausgeweitet werden.
· Reduziert die Betriebskosten um 50% und erhöht die Flexibilität - Mit 3cV lassen sich Server- und Speicher-Ressourcen on-Demand zur Verfügung stellen und ändern. Durch die Möglichkeiten von VMware Infrastructure hinsichtlich einer schnellen Serverbereitstellung und der dynamischen Optimierung, lassen sich physische Server, virtuelle Hosts und virtuelle Arrays mit maßgeschneiderten Speicherdiensten in wenigen Minuten anstatt Tagen zur Verfügung stellen oder ändern. Dies wird durch eine Kombination von VMware VMotion und Distributed Resource Scheduler (DRS), der HP Virtual Connect und Insight Control Management Software und 3PAR Rapid Provisioning und Dynamic Optimization erreicht.
· Die gleichen Technologien verbessern zudem die Bedienbarkeit, wodurch die Produktivität der Server- und Speicheradministration um den Faktor drei oder mehr erhöht werden kann.
· Geringere Umweltbelastung - Mit 3cV lässt sich der Platz- und Energiebedarf dramatisch reduzieren. Der für die Server benötigte Platz kann durch die Server-Konsolidierung mittels VMware Infrastructure (bis zu 70% Einsparungen) und durch das kompakte HP BladeSystem (bis zu 50% Einsparungen) reduziert werden. Darüber hinaus kann die Leistungsaufnahme der Server um 30% oder mehr durch die einzigartigen virtuellen Leistungsmanagement-Möglichkeiten der HP Thermal Logic Technologie reduziert werden. Der für die Speicherung benötigte Platz lässt sich mittels der 3PAR InServ Speicherserver reduzieren, die im Vergleich zu anderen Lösungen die doppelte Kapazität pro Stellfläche liefert. Außerdem müssen durch die 3PAR Thin Technologien, Fast RAID 5 und ein Wide Striping um bis zu 75% weniger Plattenkapazität mit Energie versorgt und gekühlt werden, ohne dass eine geringere Leistung zur Verfügung steht.
· Höhere Sicherheit durch Virtualisierung und nicht durch dedizierte Hardware-Silos - Während konventionelle Datacenter-Architekturen Kompromisse zwischen einer hohen Ressourcen-Auslastung und der Notwendigkeit einer sicheren Trennung der Anwendungsressourcen für die einzelnen Benutzergruppen erfordern, löst 3cV diesen gegensätzlichen Anforderungen durch eine fortschrittliche Virtualisierung. Genau so, wie z.B. VMware Infrastructure virtuelle Maschinen auf gemeinsam genutzten Servern sicher isoliert, ermöglicht 3PAR Virtual Domains sichere "virtuelle Arrays" für ein privates, autonomes Speicher-Provisioning durch einen einzigen massiv parallelen InServ Speicherserver.

Weitere Informationen
Die 3PAR InServ Speicherserver und HP BladeSystems sind für den Einsatz mit VMware Infrastructure zertifiziert. 3PAR ist ein Premier-Mitglied und HP ein Global-Mitglied des VMware Technology Alliance Partner (TAP) Programms. 3PAR ist zudem ein Mitglied des HP BladeSystem Solution Builder Program und gewährleistet, dass die BladeSystem c-Class für 3PAR Utility Storage qualifiziert ist. InServ unterstützt ein Remote Boot von VMware Infrastructure und des HP BladeSystems. Alle Bestandteile von 3cV werden gesondert von den jeweiligen Anbietern oder über die jeweiligen Distributionspartner beschafft.

Zitate
"Mit 3cV haben wir bemerkenswerte Verbesserungen im Hinblick auf Flexibilität und Kosteneinsparungen bei unterschiedlichsten Anwendungen erreicht, wie bei unserem Vermögensverwaltungssystem, sowie bei Datenbanken, Messaging, Web-Servern und File-Servern", sagt Rich Jackson, Vice President of Technology Operations bei Hilton Grand Vacations. "Mit 3cV haben wir die Administrations-Produktivität vervierfacht und können nun virtualisierte Server und Speicher innerhalb von Minuten anstatt von Wochen bereitstellen."
"IT-Organisationen sind einfallsreich", sagt Arun Taneja, Gründer und Consulting Analyst bei der Taneja Group. "Falls notwendig finden und kombinieren sie die passenden Technologien, um Probleme zu lösen. 3cV ist ein ideales Beispiel dafür, wie Anbieter eine Lösung modellieren und unterstützen, die sich bei den Kunden bewährt und als effektiv erwiesen hat."
"VMware glaubt an die Kraft der Virtualisierung, um die Arbeitsweise von IT-Umgebungen zu verändern", sagt Parag Patel, Vice President Alliances bei VMware. "Durch die Zusammenarbeit mit anderen führenden Plattformen bieten wir unseren Kunden die Möglichkeit, durch eine Virtualisierung noch mehr Vorteile zu erhalten."
"Flexibilität ist heute mehr denn je entscheidend für die unter Budget- und Zeitdruck stehenden CIOs", sagt David Scott, CEO von 3PAR. "Die Virtualisierung von 3cV demonstriert, welchen dramatischen Unterschied ein echtes Utility Computing hinsichtlich der Flexibilität und Effektivität einer IT-Organisation bieten kann."
"Während andere Blade-Server zum Massenprodukt machen wollen, konzentrierte sich HP auf Innovation und entwickelte eine Produktfamilie, welche die wichtigsten Probleme der Kunden, wie Zeit, Energie, Kosten und Änderungen, adressiert", sagt Jim Ganthier, Director, Enterprise Storage and Servers, BladeSystem, bei HP. "Wir sehen den Erfolg dieser Strategie nicht nur durch die große Verbreitung der BladeSystem c-Class, sondern auch in der Zusammenarbeit der Mitglieder des Solution Builder Program, welche die c-Class zum Vorteil unserer Kunden mit komplementären Technologien kombinieren."

Über 3PAR
3PAR ist der weltweit führende Anbieter von Utility Storage, hoch virtualisierter, abgestufter Speicher-Arrays speziell für Utility Computing. Mit 3PAR Utility Storage können die Anwender zuverlässig mit geringerem Aufwand mehr erreichen. Organisationen, die virtualisierte IT-Infrastrukturen zur Workload-Konsolidierung einsetzen, können mit 3PAR die Kosten für die zugeordnete Speicherkapazität, die Speicherverwaltung und die SAN-Infrastruktur reduzieren. Durch entscheidende Vorteile im Hinblick auf die Einfachheit, Leistungsfähigkeit und massive Skalierbarkeit ist 3PAR Utility Storage ideal für eine Speicherkonsolidierung offener Systeme, ein integriertes Data-Lifecycle-Management und leistungsintensive Anwendungen geeignet. Weitere Informationen finden Sie auf der Website von 3PAR unter: » http://3PAR.com/germany/

© 2007 3PAR, Inc. Alle Rechte vorbehalten. 3PAR, das 3PAR Logo, Serving Information, InServ, InForm und InSpire sind registrierte Warenzeichen von 3PAR, Inc. Alle anderen Warenzeichen sind Eigentum der jeweiligen Unternehmen.

Pressekontakte:
Lucy Turpin Communications GmbH
Birgit Fuchs-Laine, Miriam Hansel
Telefon: +49 (0)89 41 77 61 -13/-18
E-Mail: 3PAR@LucyTurpin.com

3PAR GmbH
Michael Speck
Friedrichstrasse 15
70174 Stuttgart
Telefon: +49 (0)711 490 39 750
Fax: +49 (0)711 490 39 600


zurück
nach oben

','
',$content); ?>