| Archiv-Übersicht |Auto & VerkehrBauen & WohnenBücher & MedienBildung & BerufeComputer-HardwareDiverse MeldungenEnergie & UmweltEssen & TrinkenFilm & FernsehenFinanzen/VersicherungenFreizeit & EventsGesundheit & MedizinKunst & KulturMode & LifestyleMusikNeue MedienSoftwareSportStars & SternchenTelekom & ElektronikTourismusWerbung & MarketingWirtschaft & VerbändeWissenschaft & Forschung| English Press Releases |

IBM Internet Security Systems ist führender Anbieter für Managed Security Services Aktuelle Studien von Forrester Research und Frost & Sullivan bestätigen Marktführerschaft

Armonk, New York, USA / Wien - 12.12.2007 - Laut dem aktuellen Bericht von Forrester Research, Inc. „Forrester Wave™: Managed Security Services (MSS) for Q4 2007“, zählt IBM zu den führenden Anbietern bei Managed Security Services. Bewertet wurden zehn MSS Anbieter auf Basis von 56 Kriterien, darunter das
Produkt- und Serviceangebot, die Marktpräsenz und Strategie. Zu einem ähnlichen Ergebnis kommt die Analystengruppe Frost & Sullivan: Laut dem Bericht „North American Managed Security Services Markets„ ist IBM Internet Security Systems unter den untersuchten 40 MSS Anbietern aufgrund der Marktdurchdringung, Langzeit-Vision und der Wettbewerbsposition ein führenden Anbieter mit einem Anteil von 11,8 Prozent im hochsegmentierten Nordamerikanischen Markt.

Forrester* bewertet IBM in Sachen MSS „als führenden Anbieter mit exzellenten Angeboten und einer soliden Strategie.„ IBM verfüge – so der Bericht – „über eine hohe Bandbreite an Einsatzbereichen, Security Expertise und Technologien – viele davon wurden durch die Akquisition der Internet Security Systems (ISS) erlangt – die IBM eine sehr starke Position im MSS Markt verleihen„.

Das Forrester Wave™ Vendor Summary hält für das 4. Quartal 2007 für IBM fest, dass IBM „als einziger unter den MSS Anbieter eine Geld-zurück Garantie biete – abgesichert durch zehn Jahre Security Erfahrung„. Des Weiteren habe IBM „ein starkes Signal mit der ‚Next-Generation Virtual SOC’„. „Mit dem X-Force Threat Analysis Service (XFTAS)„ verfüge das Unternehmen „über einen ganzheitlichen Ansatz, Bedrohungen abzuwehren, eine ausgezeichnete Implementierungsfähigkeit und eine starke Portal Strategie.„ Der Bericht kommt auch zu dem Ergebnis, dass IBM „besonders für Käufer zu empfehlen ist, die großes Wissen betreffend Bedrohungen und eine schnelle Implementierung benötigen.„

Der Q3 2007 Bericht „The Forrester Wave: Security Consulting, Q3 2007„* weist den Bereich IBM Professional Security Services (PSS) als „starken Dienstleister mit solider Kundenbasis„ aus.

Der Bericht bescheinigt IBM „eine der umfassendsten Security Beratungsmethoden im Markt verbunden mit einem soliden Netzwerk an Partnern und einer soliden Kundenbasis. Unternehmen, die tiefgehende technische Expertisen für Projekte suchen und hohe Integrationsanforderungen stellen, sollten„ so Forrester „IBM in die engere Wahl ziehen.„

Laut Forrester wird der gute Ruf, den die ISS in der Branche als Security Experte und Berater genießt, auf IBM übertragen. Forresters MSS Bericht für Q 4 hebt noch heraus, dass in Zukunft „Managed Security Services noch stärker an Ziele wie Veränderungen der Infrastruktur und IT Risiko Management gekoppelt sein werden.„

Frost & Sullivan* bescheinigen IBM Internet Security Systems „einzigartig positioniert zu sein, im Managed Security Markt ganz vorne zu bleiben„ und zwar aufgrund einer „in dieser Industrie beispiellosen Kombination an Ressourcen„. Der Bericht geht von einer anhaltenden Marktführerschaft für ISS aus, nicht zuletzt aufgrund der durch die Akquisition von ISS durch IBM erzielten Verknüpfung der hochprofessionellen IBM Serviceleistungen mit der Expertise der ISS im MSS Bereich und deren Forschungsarbeit. Frost & Sullivan kommen auch zum Schluss, dass sichergestellt ist, dass IBM Internet Security Systems für den Erfolg im breiten Security Markt gut gerüstet ist - unabhängig davon, in welche Richtung sich der Managed Security Services Markt entwickelt.„

Aufgrund zentraler Markttreiber wie zunehmend innovative Bedrohungen, eine notwendige, stärkere unternehmerische Aufmerksamkeit für potentielle Schäden durch Angriffe und die Erfordernis, gesetzliche Auflagen zu erfüllen, erwarten Frost & Sullivan für den Nordamerikanischen MSS Markt ein Wachstum von 950 Millionen Dollar 2007 auf 1,5 Milliarden Dollar in den nächsten fünf Jahren.

Aufgrund des Wachstums 2007 gehen Frost & Sullivan auch davon aus, dass Anbieter zunehmend danach bewertet werden, inwieweit sie in der Lage sind, die wachsenden Erwartungen an und Vorgaben für end-to-end Angebote zu erfüllen - mit Beratungsleistungen, Anwendungen, Produktauswahl und -installation wie auch Monitoring und Management.



Über IBM Internet Security Systems

IBM Internet Security Systems ist bevorzugter Sicherheitsberater für viele weltweit führende Unternehmen und Regierungen, der Schutz für Netzwerke, Desktops und Servers bietet. In mehr als 10 Jahren hat ISS als erfahrener Anbieter in Sicherheitsfragen Proventia als eine integrierte Sicherheitsplattform entwickelt, die für den automatischen Schutz vor bekannten und unbekannten Bedrohungen konzipiert ist. Sie hält Netzwerke aufrecht und schützt Kunden vor Onlineattacken, ehe sie im Unternehmen Schaden anrichten können. Die Produkte und Services von IBM Internet Security Systems basieren auf der Erfahrung und dem Wissen des X-Force
Forschungs- und Entwicklungsteams – eine anerkannte Autorität in der
Schadens- und Bedrohungsforschung. Zur Produktlinie zählen neben der Proventia Sicherheitsplattform die Managed Security Services und Professional Security Services.

Für weitere Informationen besuchen Sie die Internet Security Systems
Website: » www.iss.net.

* Vgl. Forrester Research: „Forrester Wave™: Managed Security Services
(MSS) for Q4 2007“
* Vgl. „The Forrester Wave: Security Consulting, Q3 2007„
* Vgl. Frost & Sullivan: „North American Managed Security Services Markets„

» Lesen Sie auch die Originaltexte

Kontakt:
Dr. Gerda Ballik-Jaklitsch
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
IBM Österreich, Global Technology Services

Tel.: +43 664 618 5068
e-mail: ballik_gerda@at.ibm.com


zurück
nach oben

','
',$content); ?>