| Archiv-Übersicht |Auto & VerkehrBauen & WohnenBücher & MedienBildung & BerufeComputer-HardwareDiverse MeldungenEnergie & UmweltEssen & TrinkenFilm & FernsehenFinanzen/VersicherungenFreizeit & EventsGesundheit & MedizinKunst & KulturMode & LifestyleMusikNeue MedienSoftwareSportStars & SternchenTelekom & ElektronikTourismusWerbung & MarketingWirtschaft & VerbändeWissenschaft & Forschung| English Press Releases |

um verbesserten Zugang zu Web 2.0 Applikationen zu entwickeln

Wien, 4. Dezember 2006 - IBM schenkt das Accessibility Tools Framework
(ACTF) der Eclipse Foundation. Dieses Framework dient vor allem dazu bei Web 2.0 Entwicklungen Schnittstellen besser in der Entwicklung mitdenken zu können, insbesondere erwartet man sich eine verbesserte Entwicklung von Open Source Lösungen für Sehbehinderte.

"Diese Aktion ist ein weiterer Beleg für unsere Bemühungen das Internet allen verfügbar zu machen, dabei spielen offene Schnittstellen und Standards eine wichtige Rolle", fasst Leo Steiner, Generaldirektor IBM Österreich die Bedeutung dieser Donation zusammen.

Eine genaue Beschreibung des Frameworks finden Sie in der » folgenden englisch sprachigen Pressemeldung.

Kontakt: Georg Haberl, IBM Austria


zurück
nach oben

','
',$content); ?>