| Archiv-Übersicht |Auto & VerkehrBauen & WohnenBücher & MedienBildung & BerufeComputer-HardwareDiverse MeldungenEnergie & UmweltEssen & TrinkenFilm & FernsehenFinanzen/VersicherungenFreizeit & EventsGesundheit & MedizinKunst & KulturMode & LifestyleMusikNeue MedienSoftwareSportStars & SternchenTelekom & ElektronikTourismusWerbung & MarketingWirtschaft & VerbändeWissenschaft & Forschung| English Press Releases |

Bild zur Meldung unter » http://presse.leisuregroup.at/baca/eisler_nominierungen07/


(LCG7170 – Wien, 23.11.2007) Die Bank Austria Creditanstalt zählt mit der Sammlung der BA-CA, dem BA-CA Kunstforum und dem Projekt Central zu den größten Kunstförderern Österreichs. Im Rahmen des Kunstsponsorings der BA-CA wird auch der Georg Eisler Preis, mit 12.000 Euro einer der höchst dotierten Kunstpreise Österreichs, verliehen. Er wird seit 1998 jährlich von der Bank Austria Creditanstalt vergeben und soll als Förderpreis vor allem jungen Malern und Malerinnen zu Gute kommen. Der Eisler-Preisträger 2007 heißt Stefan Sandner. Insgesamt wurden heuer 22 Künstler und Künstlerinnen für den Georg Eisler Preis nominiert.

In ihrer Begründung zeigte sich die Jury besonders von Sandners eigenständiger Auseinandersetzung mit der minimalistischen Malerei überzeugt. „In seinen monochromen Bildern werden Texte, Notizen oder Schrift derart verarbeitet, dass auf einen expressiven Ausdruck hingewiesen wird und schon dadurch eine veränderte Auffassung minimalistischer Denkweise dokumentiert wird„, meint Ariane Neuberger, Leiterin der BA-CA Sammlung. „So war auch Sandners interessante Darstellung der Berührungspunkte zwischen Expression und Monochromie in der Malerei einer der Beweggründe der Entscheidung.„

Der 1968 in Wien geborene Künstler widmet sich seit mittlerweile fast 20 Jahren intensiv der Bildenden Kunst. Dem Studium der Malerei an der Wiener Hochschule für angewandte Kunst von 1988 bis 1993 folgten schon bald die ersten Teilnahmen an Ausstellungs¬beteiligungen in Wien und Amsterdam im Jahr 1995. Von da an sind Werke von Stefan Sandner laufend in Österreich – Wien, Salzburg, Innsbruck, Bregenz – und im Ausland – Berlin, Prag – zu sehen. Einzelausstellungen führen ihn bis nach Los Angeles (2000, "The Malinowski Projekt", gemeinsam mit Christian Kobald) und 2007 nach London, ins Museum 52. (Schluss)

Bildmaterial steht zum honorarfreien Abdruck bei redaktioneller Verwendung zur Verfügung. Weiteres Bild- und Informationsmaterial im Pressebereich unserer Website unter » http://www.leisurecommunication.at/presse.

Rückfragehinweis:
Bank Austria Creditanstalt Kunstmanagement, Ariane Neuberger
Tel.: (+43 5) 0505-52884, eMail: ariane.neuberger@ba-ca.com

leisure communications group, Wolfgang Lamprecht
Tel.: (+43 664) 856 3002, eMail: khaelssberg@leisuregroup.at


zurück
nach oben

','
',$content); ?>