| Archiv-Übersicht |Auto & VerkehrBauen & WohnenBücher & MedienBildung & BerufeComputer-HardwareDiverse MeldungenEnergie & UmweltEssen & TrinkenFilm & FernsehenFinanzen/VersicherungenFreizeit & EventsGesundheit & MedizinKunst & KulturMode & LifestyleMusikNeue MedienSoftwareSportStars & SternchenTelekom & ElektronikTourismusWerbung & MarketingWirtschaft & VerbändeWissenschaft & Forschung| English Press Releases |

designed von Prof. Ernst Fuchs

Zwischen Prof. Ernst Fuchs und der Wiener Porzellanmanufaktur Augarten besteht bereits eine langjährige Freundschaft - 2007 findet diese Verbindung in der Paradiso-Kollektion einen Ihrer Höhepunkte.

Der am 13. Februar 1930 in Wien geborene Maler Prof. Ernst Fuchs ist einer der größten Künstler unserer Zeit. Er zählt zu den Gründern der Wiener Schule des Phantastischen Realismus. Ernst Fuchs führt ein interessantes Künstlerleben und all seine gewonnenen Eindrücke spiegeln sich in seinen Kunstwerken wider.

In den letzten 2 Jahren des 2. Weltkrieges machte Ernst Fuchs als Lehrling in der Wiener Porzellanmanufaktur Augarten Station. Er arbeitete in der Massemühle und wurde als Porzellandreher beschäftigt. In seinen Mittagspausen beobachtete er durch die Fenster die Damen in der Malerei bei ihrer interessanten Arbeit. Von da an war einer seiner größten Wünsche Porzellanmaler zu werden und auf diesem hochwertigen Werkstoff seine Kreativität auszudrücken und Kunstwerke zu schaffen.


Dieser Wunsch ging im Rahmen der Paradiso-Kollektion in Erfüllung. Gemeinsam mit der WIEN-PRODUCTS GRUPPE gestaltete Prof. Ernst Fuchs nun auch für Augarten ein eigenes entworfenes Dekor. “Nach 60 Jahren ist mein Traum, Porzellanmaler zu werden, nun endlich in Erfüllung gegangen”, so Prof. Ernst Fuchs.

Die Kollektion “PARADISO” stellt eine einzigartige Designkooperation Wiener Traditionshäuser dar. In den Ateliers der namhaften Designunternehmen der WIEN PRODUCTS-Gruppe ist auch die Porzellanmanufaktur Augarten Schauplatz. Das Design “Arancini“ und „Morgana” ist eine Symbiose aus edlen Porzellanformen und der typischen Malerei des Künstlers. Die Kreationen von Prof. Ernst Fuchs erschließen einen reichen Kosmos, der alle Elemente zu einem perfekt aufeinander abgestimmten, phantastisch-opulenten Gesamtkunstwerk zusammenfügt.

Die von 22. November 2007 bis 25. November 2007 stattfindende Luxusmesse “LUXURY, please” in der Wiener Hofburg, ist das ideale Ambiente, um gemeinsam mit den anderen Traditionsunternehmen der WIEN PRODUCT- GRUPPE die Kollektion “PARADISO” von Prof. Ernst Fuchs vorzustellen”, so Katrin Veigl, Geschäftsführung der Wiener Porzellanmanufaktur Augarten. “Und es freut mich ganz besonders, dass ein ehemaliger Mitarbeiter von Augarten nach so langer Zeit wieder zu uns zurückgefunden hat. Diese Kooperation ist etwas ganz Besonderes für unser Haus!”

Das Mokkaservice ARANCINI und MORGANA
Damals wie heute wird im barocken Palais das “weiße Gold” aus Wien in liebevoller Handarbeit gegossen, geformt, glasiert und bemalt. Jedes einzelne Stück ist mit der Signatur des Malers versehen.
Das Mokkaservice zeigt eine typische Bemalung von Prof. Ernst Fuchs in Anlehnung an das Thema “PARADISO”. Aber nicht nur das Mokkaservice, sondern auch eine Vase, die als Unikat und Krönung der Kollektion von Prof. Fuchs bemalt wurde, ist im Rahmen dieser Kollektion entstanden.



Augarten
1718 gegründet, ist die Wiener Porzellanmanufaktur Augarten eine der ältesten Traditionsmarken Europas, die die Kontinuität zeitloser Wiener Tradition, Kunst und Kulturarbeit seit nunmehr fast 300 Jahren symbolisiert. Heute wie damals wird das weltberühmte Porzellan in traditioneller Weise in der Porzellanmanufaktur im Schloss Augarten exklusivst von Hand gefertigt und bemalt, was die Einzigartigkeit jedes Stückes ausmacht.

Augarten Porzellan spannt den Bogen von den berühmten Serviceformen und Dekoren der Zeit um Maria Theresia, über den Klassizismus und Biedermeier bis hin zu den bedeutenden Künstlern der „Wiener Werkstätte“ aus den 1930ern Jahren wie Josef Hoffmann oder Ena Rottenberg. Dabei beläßt es die Manufaktur, die auf die Güte und Extravaganz ihrer Produkte stets bedacht ist, aber nicht. Vielmehr wird auch auf eine kontinuierliche Weiterentwicklung gesetzt, die mit der jahrhundertenlangen Erfahrung rund um das weiße Gold auch höchsten Ansprüchen genügt. So wird die Wiener Tradition und aufwendige Handarbeit mit Kreativität und Innovation zu Kostbarkeiten vollendet. Die Wiener Porzellanmanufaktur Augarten wartet mit immer neuen Kreationen auf, die jedem die Möglichkeit bieten seinen eigenen einzigartigen Stil zu pflegen.

» www.augarten.at

Eva Zanzinger
account executive
planetsociety Kommunikationsagentur GmbH

A-1010 Wien, Franz-Josefs-Kai 53
Tel. 01-2740050-31
Fax. 01-2740050-50
Mobil. 0699-138 22 966
Email. e.zanzinger@planetsociety.com



Die Fotos geben einen kleinen Überblick über die Kollektion “PARADISO”.

Fotocredit:
© Porzellanmanufaktur Augarten

Bildbeschriftung:
Augarten_Fuchs_01.jpg: Mokkaservice „Arancini“
Mokkakanne: € 510,00
Zuckerdose: € 250,00
Mokkatasse: € 211,00
Gießer 0 hoch: € 162,00
Gießer 2 hoch: € 208,00
Déjeuner Platte: € 515,00

Augarten_Fuchs_02.jpg: Mokkaservice „Morgana“
Mokkakanne: € 510,00
Zuckerdose: € 250,00
Mokkatasse: € 211,00
Gießer 0 hoch: € 162,00
Gießer 2 hoch: € 208,00
Déjeuner Platte: € 515,00

Augarten_Fuchs_03.jpg: Morgana Mokkatasse € 211,00
Augarten_Fuchs_04.jpg: Arancini Mokkakanne € 510,00
Augarten_Fuchs_05.jpg: Preise auf Anfrage
Augarten_Fuchs_06.jpg: Morgana Dessertteller € 172,00
Augarten_Fuchs_07.jpg: Arancini Dessertteller € 135,00
Augarten_Fuchs_08.jpg: Prof. Ernst Fuchs bei der Arbei
Augarten_Fuchs_09.jpg: Prof. Ernst Fuchs bei der Arbeit
Augarten_Fuchs_10.jpg: Prof. Ernst Fuchs bei der Arbeit





zurück
nach oben

','
',$content); ?>