| Archiv-Übersicht |Auto & VerkehrBauen & WohnenBücher & MedienBildung & BerufeComputer-HardwareDiverse MeldungenEnergie & UmweltEssen & TrinkenFilm & FernsehenFinanzen/VersicherungenFreizeit & EventsGesundheit & MedizinKunst & KulturMode & LifestyleMusikNeue MedienSoftwareSportStars & SternchenTelekom & ElektronikTourismusWerbung & MarketingWirtschaft & VerbändeWissenschaft & Forschung| English Press Releases |

Ismaning, 22. November 2007 - Micro Focus, der führende Anbieter von Lösungen für Enterprise Application Management und Modernization, hat nun auch seine Entwicklungsumgebung Server Express für Eclipse geöffnet. Unternehmen können COBOL-Applikationen für die Unix- und Linux-Plattform jetzt mit dem Open-Source-Framework erstellen und weiterentwickeln.

Micro Focus erweitert kontinuierlich sein Angebot für Eclipse-Entwickler. Nachdem kürzlich Micro Focus Net Express, die COBOL-Entwicklungsumgebung von Windows-Applikationen für Eclipse, freigegeben wurde, ist nun auch Micro Focus Server Express, das Entwicklungssystem für die Unix- und Linux-Plattform, für Eclipse verfügbar. Durch die Integration der COBOL-Entwicklung in das Eclipse-Framework können Unternehmen ihre gesamte Softwareentwicklung jetzt über mehrere Plattformen hinweg unter einer IDE standardisieren.

Anwender können sowohl COBOL-Programme als auch gemischte COBOL-Java-Anwendungen auf Basis des Eclipse-Frameworks entwickeln. Mit Server Express und Eclipse lassen sich auch aus COBOL-Programmen Web-Services erzeugen oder Service-orientierte Architekturen (SOA) aufbauen.

Micro Focus ist schon seit längerem Mitglied der Eclipse-Foundation und öffnet Schritt für Schritt seine Entwicklungssysteme für die Open-Source-IDE Eclipse. Auf Net Express und Server Express wird 2008 auch Mainframe Express Enterprise Edition folgen. Damit können Entwickler auf allen Plattformen COBOL-Software auch mit Eclipse entwickeln.

Server Express für Eclipse ist ab sofort verfügbar. Anwender können sie im Rahmen des aktuellen Service-Packs nutzen.

Diese Presseinformation ist unter » www.pr-com.de abrufbar.

Mit den innovativen Lösungen von Micro Focus können Unternehmen den Wert von vorhandenen Enterprise-Anwendungen steigern. Micro Focus Enterprise Application Modernisation Software erlaubt es, diese Applikationen mit modernen Technologien und Architekturen wie Java, Linux, .NET oder SOA zu verbinden. Enterprise-Anwendungen lassen sich so mit weniger Risiko und geringeren Kosten betreiben. Auf dieser Basis können Unternehmen mit ihren bestehenden Applikationen schneller auf Veränderungen von Geschäftsprozessen oder Märkten reagieren.

Micro Focus verfügt über mehr als 30 Jahre Erfahrung im Bereich Enterprise-Anwendungen; die Micro-Focus-Werkzeuge für die Entwicklung von COBOL-Applikationen sind heute international Standard. Mit den Produkten und Lösungen von Micro Focus arbeiten weltweit mehr als 15.000 Kunden. Partnerschaften bestehen unter anderem mit IBM, Microsoft, Oracle und EDS. Micro Focus ist an der FTSE 250 notiert. Das Unternehmen beschäftigt weltweit etwa 500 Mitarbeiter. Der Hauptsitz ist in Newbury, Großbritannien; Niederlassungen bestehen unter anderem in Dortmund und Ismaning bei München.

Weitere Informationen:

Stefanie Dadson
PR-COM GmbH
Nußbaumstr. 12
80336 München
Tel. +49-89-59997-803
Fax +49-89-59997-999
Stefanie.Dadson@pr-com.de
Amtsgericht München, HRB-Nummer 114932
Geschäftsführer: Alain Blaes

Heike Braches
Micro Focus GmbH
Carl-Zeiss-Ring 5
D-85737 Ismaning
Tel. +49-89-42094-0
Fax +49-89-42094-444
Heike.Braches@microfocus.de


zurück
nach oben

','
',$content); ?>