| Archiv-Übersicht |Auto & VerkehrBauen & WohnenBücher & MedienBildung & BerufeComputer-HardwareDiverse MeldungenEnergie & UmweltEssen & TrinkenFilm & FernsehenFinanzen/VersicherungenFreizeit & EventsGesundheit & MedizinKunst & KulturMode & LifestyleMusikNeue MedienSoftwareSportStars & SternchenTelekom & ElektronikTourismusWerbung & MarketingWirtschaft & VerbändeWissenschaft & Forschung| English Press Releases |

Internet-Auktionshaus ohne Einstellgebühr!

15.11.2007 - Seit dem 12. November ist das unwiderstehliche Angebot des Paul Parey Zeitschriftenverlages online: » www.mcfux.de, eine Auktionsplattform für alle Naturfreunde.

Mit seinen Reit-, Angel- und Jagdtiteln erreicht der Paul Parey Zeitschriftenverlag mehr als 1,3 Millionen Leser. Und diese Leser sind alle Freunde der Natur. Für sie wurde die Auktionsplattform mcFux eingerichtet: eine zentrale Möglichkeit für alle Naturliebhaber, Artikel zu kaufen oder zu verkaufen und sich einen Überblick über den Markt zu verschaffen!

Hier ein paar Fragen an den Leiter E-Commerce des Paul Parey Zeitschriftenverlages, Kai von Wietersheim:

Warum wurde diese Auktionsplattform eingerichtet?
v. Wietersheim: Bisher gab es kein vergleichbares Auktionshaus, dass den Bereich Natur abdeckt. Ich denke hier an Jagen, Schießsport, Wiederladen, Optik aber auch an Angeln, Boote, Wassersport, Reiten, Outdoor, Wandern oder Garten. Weitere Bereiche werden folgen. Also ein Marktplatz für alles, was mit der Natur zu tun hat.

Wofür steht der Name mcFux?
v. Wietersheim: Das lässt sich ganz einfach erklären: mc steht für den preisbewussten Käufer, der nicht unbedingt aus Schottland kommen muss, und Fux für den listigen, cleveren, ausgefuchsten Käufer oder Verkäufer. Kurz gesagt: Bei uns kann man clever und günstig kaufen oder verkaufen.

Wie unterscheidet sich www.mcfux.de von anderen Auktionshäusern im Internet?
v. Wietersheim: Auch der nicht „ausgefuxte“ Computer-Nutzer findet sich bei mcFux schnell zurecht, denn: Einfacher geht es nicht! Die übersichtliche Startseite und eine moderne Software mit Vorschaufunktion führen auch Ungeübte sicher durch die Auktionen, sei es als Anbieter oder Käufer. Das Einstellen eines Artikels beispielsweise geht in vier übersichtlichen Schritten:

• Kategorie auswählen
• Design und Inhalt
• Verkaufsoptionen
• Zusammenfassung (Überprüfender Eingaben inklusive eines Kostenüberblicks)

Dazu kommt, dass die einzelnen Kategorien mit unterschiedlichen Farben dargestellt werden, so behält man den Überblick.

Wie sieht es mit der Sicherheit aus?
v. Wietersheim: Es gibt hier mehrere Systeme bei der Anmeldung: Abonnenten werden, sofern gewünscht, durch ihr Abonnement verifiziert. Händler können sich mit der Kopie ihrer Handelslizenz ausweisen. Dazu kommt ein Bewertungssystem, das schwarze Schafe aussondert.

Gibt es nur Auktionen?
v. Wietersheim: Nein, natürlich nicht. Anbieter können ihr Produkt sowohl in einer Auktion als auch mit einem Festpreis anbieten. Auch eine Mischung der beiden Wege ist möglich.

Was kostet das Einstellen eines Artikels?
v. Wietersheim: Nichts! Denn mcFux erhebt dafür keine Gebühr. Sogar ein Bild kann frei eingestellt werden. Erst bei weiteren Bildern oder bei Sonderwünschen muss der Verkäufer zahlen. Aber das wird in umfangreichen Infos beim Einstellen genauer erklärt. Wenn der Artikel dann verkauft ist, fällt eine Provision an.

Und was bietet mcFux für Händler?
v. Wietersheim: Händler können gegen eine kleine Monatsgebühr ihren eigenen Shop bei uns integrieren. Dort werden dann die Artikel zum Festpreis angeboten.

Der Mann hinter mcFux: Kai von Wietersheim, geboren 1969. Als diplomierter Betriebswirt leitet er seit 2007 den Bereich E-Commerce des Paul Parey Zeitschriftenverlages.

Kontakt:
Paul Parey Zeitschriftenverlag
Abteilung eCommerce
Kai von Wietersheim
Erich-Kästner-Straße 2
56379 Singhofen
Telefon 02604/978-170
Fax 02604/978- 6170
E-Mail: Kai.Wietersheim@paulparey.de


zurück
nach oben

','
',$content); ?>