| Archiv-Übersicht |Auto & VerkehrBauen & WohnenBücher & MedienBildung & BerufeComputer-HardwareDiverse MeldungenEnergie & UmweltEssen & TrinkenFilm & FernsehenFinanzen/VersicherungenFreizeit & EventsGesundheit & MedizinKunst & KulturMode & LifestyleMusikNeue MedienSoftwareSportStars & SternchenTelekom & ElektronikTourismusWerbung & MarketingWirtschaft & VerbändeWissenschaft & Forschung| English Press Releases |

Quartalsbericht ist die erste formale ökonomische Analyse eines MMOG



Reykjavík / Toronto – 14. November 2007 – CCP, einer der weltgrößten unabhängigen Spiele-Entwickler, veröffentlicht heute den ersten Quarterly Economic Newsletter (QEN) für EVE Online, sein beliebtes Massen-Mehrspieler-Online-Rollenspiel (MMOG). Der Bericht untersucht den Status der Wirtschaft im Spiel und wagt auch eine Zukunftsprognose. Verfasser der Analyse ist Dr. Eyjólfur Guðmundsson, der von CCP im Juni dazu berufen wurde, die wachsende Wirtschaft in EVE Online zu beobachten.

Der erste QEN konzentriert sich auf drei Bereiche: Spieler-Demographie, Makroökonomie der EVE Online-Wirtschaft und die Preisniveaus im Universum. Dieser Bereich setzt den Rahmen für zukünftige QEN, denn er definiert die Schlüsselfaktoren und ihren Einfluss auf die Kraft der virtuellen Wirtschaft. Dr. Eyjólfur Guðmundsson beobachtet weiterhin den demografischen Wandel und bewertet den Einfluss auf die Wirtschaft im Spiel, den Umfang der Fähigkeiten, die Piloten-Verteilung, die Anzahl sowie Art der Raumschiffe.

Dr. Eyjólfur Guðmundssons Beobachtungen im makroökonomischen Bereich zielen auf den Geldfluss, die Kaufkraft, welche die Währung ISK besitzt. Die Menge des Geldes in EVE Online korrespondiert direkt mit der Anzahl der „Arbeitskräfte„ der Wirtschaft, so steigen und sinken beide parallel. Dr. Eyjólfur Guðmundsson analysiert weiterhin den ISK-Bestand um herauszufinden, ob ein Anstieg ebenfalls die Nachfrage nach Gütern und Dienstleistungen im Spiel erhöht.

Der Dritte Kernbereich der Analyse liegt im Preisniveau. Für die Schlüsselgüter erstellten er und sein Team vier Mal einen Index: Für Mineralien, Primär-Produktion, Sekundär-Produktion und den Konsumindex. Diese vier Messungen geben Dr. Eyjólfur Guðmundsson Aufschluss über Inflation oder Deflation und damit die Stabilität der virtuellen Wirtschaft. Dabei geht der Ökonom zwei Wege, einerseits analysiert er einen festen Warenkorb und dessen Preise im Zeitraum von 180 Tagen, in einer zweiten Analyse zeigt er, wie sich der Warenkorb in diesem Zeitraum ändert, indem er seinen Inhalt jeden Monat anpasst. Dazu erklärt Dr. Eyjólfur Guðmundsson: „Der Grund, warum wir beide Methoden benutzen, ist der, dass wir zeigen wollen, welchen Einfluss die Präferenzen der Spieler auf den jeweiligen Index haben und warum welche Analysemethode in Zukunft bevorzugt benutzt wird.„

Der ganze Bericht ist ab sofort frei erhältlich unter:
» http://myeve.eve-online.com/devblog.asp?a=blog&bid=518

Über CCP:
CCP Games ist eine Gesellschaft in Privatbesitz, die sich auf die Erstellung, Entwicklung und Vermarktung von Massively Multiplayer Online Games (MMOGs) spezialisiert hat. Seit der Gründung 1997 wird CCP international als Pionier des MMOG-Genres im Bereich Single Server Persistent Universe betrachtet. EVE Online wird in nahezu jedem Land der Welt von insgesamt über 200 000 Spielern gespielt. CCP Games, mit Hauptsitz in Reykjavik, Island unterhalten Niederlassungen in Atlanta, Georgia (USA), London, (England) und Shanghai (China). Weitere Informationen finden Sie unter » www.ccpgames.com.

Über EVE Online:
Zehntausende Jahre in der Zukunft lädt EVE Online zu einer atemberaubenden Reise in ferne Galaxien ein. Eine Welt voll von Abenteuern, Reichtümern, Gefahren und Ruhm erwartet PC-Spieler in diesem MMORPG (Massively Multiplayer Online Role-Playing Games). Die nur von den Spielern betriebene Ökonomie bietet das Umfeld für eine Vielzahl von Laufbahnen: Als kleiner Händler oder opportunistischer Söldner, Industrie-Unternehmer oder rüder Pirat, Bergbau-Ingenieur oder Flottengeneral oder in Kombination verschiedener Berufe steht das Universum von EVE Online dem Forscherdrang offen. Die wichtigste Voraussetzung dafür ist stets das eigene Raumschiff, welches den eigenen Bedürfnissen, Fähigkeiten und Ambitionen angepasst ist. Sein tödliches Arsenal wird ergänzt durch tausende von variierbaren Modulen und Komponenten, hochentwickelte Ausrüstungsgegenstände und soziale Schnittstellen. Ausgeprägtes Verhandlungsgeschick ist ebenso von Relevanz wie brillante Kampfstrategien: Eine Unmenge von ausgeklügelten Werkzeugen und Interfaces machen EVE Online zu einem einmaligen Erlebnis, bei der jeder Spieler über sein eigenes Schicksal entscheidet. Weitere Informationen finden Sie unter » www.eve-online.com.





Pressekontakt:
Marchsreiter Communications
Dieter Marchsreiter / Jens Quentin / Philipp Dennert /Janina Wintermayr Guldeinstr. 41a 80339 München Tel.:089-51919942
Fax: 089-520339393
dm@marchsreiter.com
jq@marchsreiter.com
pd@marchsreiter.com
jw@marchsreiter.com
» www.marchsreiter.com


zurück
nach oben

','
',$content); ?>