| Archiv-Übersicht |Auto & VerkehrBauen & WohnenBücher & MedienBildung & BerufeComputer-HardwareDiverse MeldungenEnergie & UmweltEssen & TrinkenFilm & FernsehenFinanzen/VersicherungenFreizeit & EventsGesundheit & MedizinKunst & KulturMode & LifestyleMusikNeue MedienSoftwareSportStars & SternchenTelekom & ElektronikTourismusWerbung & MarketingWirtschaft & VerbändeWissenschaft & Forschung| English Press Releases |

Fortinet bekommt neue Patente für Innovationen im Virtualisierungsbereich zuerkannt

Patentierte Technologie erlaubt weitere Verbesserungen bei den Funktionen für Virtualized Network Security bei den FortiGate Appliances

München, 08. November 2007 – Das auf IT-Sicherheitslösungen in Echtzeit spezialisierte Unternehmen Fortinet hat vom amerikanischen Patent- und Markenschutzrechtsamt fünf weitere Patente für Innovationen im Bereich Netzwerke – insbesondere für die Unterstützung der Virtualisierung - zuerkannt bekommen. Diese Patente sind Teil des geistigen Eigentums, das Fortinet zusammen mit CoSine Communications in einer ganzen Reihe von Transaktionen zwischen dem 19. Januar und dem 7. Dezember 2006 erworben hat. Das Entwicklerteam von Fortinet hat das neue Know-How genutzt, um die bestehenden Virtualisierungs-Funktionen, die bereits in den Multi-Threat-Appliances FortiGate vorhanden waren, weiter zu verbessern. Die fünf unlängst erteilten Patente sind ein wichtiges Add-on für Fortinets Intellectual Property und bringen das Unternehmen in den Besitz von Schlüsseltechnologien, die die Bedürfnisse hinsichtlich Netzwerkbetrieb, Virtualisierung und Routing, wie sie bei Konzernen, Anbietern von Managed Security Services und Carriern bestehen, bedienen. Fortinet hält derzeit insgesamt 13 Patente, über 80 Patente sind angemeldet. Die jüngsten Patente
sind: U.S. Patent #7,203,192 – Network Packet Steering; U.S. Patent #7,263,106 – System und Protokoll für Frame Relay Service über das Internet; U.S. Patent #7,266,120 – System und Methode für Hardware-beschleunigte Packet Multicast in einem Virtuellen Routing-System; U.S. Patent #7,272,643 – System und Methode für Managing und Provisioning Virtual Routers; and U.S. Patent #7,278,055 – System und Methode für Virtuelles Router Failover in einem Network Routing System. Da Netzwerke sich immer weiter ausdehnen und Großunternehmen, Carrier und MSSPs immer komplexere Infrastrukturen aufbauen, um damit ihre geschäftskritischen Anwendungen zu unterstützen, steigt der Bedarf nach Schutz und Segmentierung dieser Netzwerke sprunghaft an. Virtualisierung ist ein Verfahren, das all diese Formen der Segmentierung zulässt und dabei gleichzeitig mehrere Netzwerk-Geräte konsolidiert, die Zahl der erforderlichen Hardware-Komponenten und Switch-Ports reduziert und die Betriebskosten des Datenzentrums vermindert. Fortinet ermöglicht die virtualisierte Netwerksicherheit mittels einer Funktion zur Virtualisierung oder „Aufteilung“ seiner Multi-Threat-Security-Appliances in mehrere, separat unterstützte und administrierbare Instanzen – und zwar durch die integrierte virtuelle Domain, auch VDOM genannt. Durch den Einsatz von Fortinets VDOM-Feature bietet die Virtualisierung von Netzwerk- Sicherheitssystemen eine Trennung zwischen jedem einzelnen virtuellen System. Administratoren verfügen so über volle Flexibilität bei der Konfigurierung und bei den Traffic-Management-Funktionen für jede einzelne virtuelle Einheit. Dieser Ansatz bei Virtualisierung ist einzigartig. Er bietet großen Unternehmen, MSSPs und Carriern eine hochperformante Plattform für die Verwaltung mehrerer Domains und Netzwerke von einem einzigen Gerät aus mit domainspezifischen Administrations-Profilen. Darüber hinaus bietet diese Technik die erforderliche Skalierbarkeit, um die Performance von tausenden von virtuellen Netzwerken zu unterstützen ohne den Gesamtdatendurchsatz im Netzwerk, bestimmte Anwendungen oder gar Nutzer negativ zu beeinflussen. Darüber hinaus bietet der Ansatz eine Modularität, die nur mit einer vollständigen Security-Suite erreicht werden kann, die auf sich Firewall, Antivirus, Intrusion Prevention, VPN (SSL und IPSec), Anti-Spam, Antispyware und Traffic Shaping vereint. Andere Anbieter, die behaupten über ähnliche Lösungen zu verfügen, sind auf lediglich drei Sicherheits-Funktionen begrenzt, während Fortinet bis zu acht virtualisieren kann, zuzüglich Routing und Switching. Fortinets Lösung für virtualisierte Netzwerk-Sicherheit ist mit jeder FortiGate- Appliance verfügbar; von den kleineren Versionen, die für verteilte Umgebungen und Filialbüros von Unternehmen entwickelt wurde bis hin zu den high-endigen und chassis-basierten Systemen für große Unternehmen, Anbieter von Managed Services und Carrier. Die FortiGate-Systeme umfassen folgende Virtualisierungs-Funktionen: Zehn kostenlose VDOMs (zusätzlich können bis zu 4.000 VDOMs erworben werden) Virtuelle LANs (VLANs), im Umfang von mehr als zehn bis zu mehr als 4.000, abhängig vom eingesetzten FortiGate-Systemen Konfiguration und Management von Schnittstellen, untergeordneten VLAN-Interfaces, Zonen, Firewall-Policies, Routing und VPNs als ein einziges VDOM Support für die IEEE 802.1Q VLAN-Identifizierung (Tagging) beim Betrieb sowohl im NAT/route als auch Transparenz-Modus, um die Anzahl der Netzwerk-Schnittstellen zu erhöhen. Darüber hinaus wird Support auch für das VDOM-Tagging geboten. Die Fähigkeit, mehrere integrierte Security-Services sowie die Kontrolle über virtuelle Netzwerke über verschiedene Sicherheits-Domains zu bieten

Über Fortinet Inc.
Fortinet ist einer der führenden Anbieter von ASIC-beschleunigten Multi-Threat- Sicherheitssystemen, die in Unternehmen und bei Service-Providern genutzt werden, um den Sicherheits-Level zu erhöhen und gleichzeitig die Betriebskosten zu senken. Die Lösungen von Fortinet sind von Grund auf dafür konzipiert, mehrere Level von Schutz- und Sicherheitsanwendungen zu kombinieren – beginnend mit Firewall, Antivirus, Intrusion Prevention, VPN, Schutz vor Spyware bis hin zu umfassenden Antispam-Lösungen. Die Kunden können sich damit vor den verschiedenen bekannten Bedrohungen sowie vor verborgenen Angriffen schützen. Durch die Verwendung eines kundenspezifischen ASIC und einer einheitlichen Schnittstelle bieten die Lösungen von Fortinet herausragende Sicherheitsfunktionen, die vom Schutz dezentraler Niederlassungen bis hin zu Hardware- Lösungen mit integrierten Management- und Protokollfunktionen. Die Lösungen von Fortinet wurden weltweit mit verschiedenen Awards ausgezeichnet und sind die einzigen Sicherheitsprodukte, die bereits sechs mal durch die ICSA in den Kategorien Firewall, Antivirus, IPSec, SSL, IPSund Antispyware ausgezeichnet wurden. Fortinet ist in privater Hand und hat seinen Hauptsitz in Sunnyvale, Kalifornien. Weitere Informationen über Fortinet finden Sie unter » www.fortinet.com

Kontakte für die Presse:
Jürgen Rast
Cornelia Krannich
Trademark PR GmbH
Goethestr. 66
D-80336 München
Tel.: +49 (0)89 444 467-466
Tel: +49 (0)89 444 467-455
juergen.rast@trademarkpr.eu
cornelia.krannich@trademarkpr.eu
» www.trademarkpr.eu


zurück
nach oben

','
',$content); ?>