| Archiv-Übersicht |Auto & VerkehrBauen & WohnenBücher & MedienBildung & BerufeComputer-HardwareDiverse MeldungenEnergie & UmweltEssen & TrinkenFilm & FernsehenFinanzen/VersicherungenFreizeit & EventsGesundheit & MedizinKunst & KulturMode & LifestyleMusikNeue MedienSoftwareSportStars & SternchenTelekom & ElektronikTourismusWerbung & MarketingWirtschaft & VerbändeWissenschaft & Forschung| English Press Releases |



Passend zur VoIP-Fachhandelstagung in Paderborn, München und Wien hat ALLNET seine erfolgreiche ALLSIP_PBX um wesentliche neue Eigenschaften erweitert. Dadurch ist das auf Linux basierte System für kommunikative Mittelständler nun noch interessanter geworden.

Die Zukunft gehört den VoIP/SIP-PBXen, das bestätigen alle Prognosen. Innovative Unternehmen kommunizieren jedoch schon heute digital per SIP und VoIP und nutzen das Rationalisierungspotenzial der neuen Technik. Das quelloffene Betriebssystem Linux und die Software Asterisk bilden dazu die stabile Basis. Auf dieser Grundlage bietet ALLNET seit über einem Jahr eine Lösung für mittelständische Unternehmen an. Insbesondere Firmen, die das Telefon in die Geschäftsprozesse integrieren wollen, gewinnen mit einer Software-basierten TK-Lösung wichtige Wettbewerbsvorteile. Nun hat ALLNET sein System um wichtige Features erweitert und präsentiert diese erstmalig in Paderborn, München und Wien anlässlich der VoIP-Fachhandelstagung.
Dies sind z.B.
§ ein automatisches Backup,
§ eine konfigurierbare Gateway-Funktion mit Web-Interface,
§ SMS-Versand über GSM, eine GSM zu E-Mail und E-Mail zu GSM Funktion und GSM-Fallback.
Die Konfiguration der Systemtelefone erfolgt über einen Konfigurationsserver. Die ISDN-Ports können automatisch auf einen Stand-by Server umgeschaltet werden. Die Liste der neuem Features enthält u.a. das automatische Versenden einer SMS bei Nichterreichen des Teilnehmers, das Routing von VoIP-Gesprächen ins Festnetz über einen VoIP-Provider, die Führung einer „Blacklist“ zum Schutz vor unerwünschten Anrufen, sowie einen Faxserver. Voicemails und Faxe können als E-Mail weitergeleitet werden. Zur systemtechnischen Absicherung wird die Konfiguration automatisch auf einen Stand-by Server übertragen. Dazu werden die aktiven ALLSIP-Server überwacht. Die ALLSIP_PBX kann als Gateway zwischen dem Amtsanschluss und einer konventionellen TK-Anlage eingesetzt werden. Dadurch ist eine sanfte Migration von der traditionellen ISDN- zur VoIP-SIP-Anlage gewährleistet. Das System wird komplett installiert auf einem 19“ Industrie-PC geliefert.
Das 802.lab bietet spezielle Seminare für IT- und TK-Fachhändler an, damit die Kunden neben einer optimalen SIP-TK-Anlage auch einen optimalen technischen Service und Support erhalten.
Über ALLNET
Die 1991 gegründete ALLNET GmbH hat ihren Firmensitz in Germering bei München. ALLNET ist Entwickler, Hersteller und Distributor für moderne Netzwerk- und Kommunikationstechnologie und beliefert den klassischen Fachhandel, Systemhäuser, VARs, den Versandhandel und PC-Assemblierer. Das sind mehr als 25.000 zufriedene Stammkunden. ALLNET ist heute ein weltweit aktives Unternehmen mit Niederlassungen und Tochterunternehmen in der Schweiz, in Österreich, Italien, Dänemark, Großbritannien, Slowenien, Ungarn, Spanien, Portugal, Frankreich, Rumänien, Slowenien, Süd Afrika, Iran, Brasilien, USA und Taiwan.
Links zu Text und Foto:
Download Text Download Foto Zu den Presseinfos Zur ALLNET Presseseite
_______________________________________________________________________________________


Leserkontakt:
ALLNET GmbH
Maistrasse 2
D 82110 Germering
Fon: +49-(0)89/89 42 22 22
Fax: +49-(0)89/89 42 22 33
e-Mail: sales@allnet.de
www.allnet.de
Redaktionskontakt
go Redaktionsbüro
Zum Kanaldamm 11a
D 33106 Paderborn
Fon: +49-(0)5254/93 06 278


zurück
nach oben

','
',$content); ?>