| Archiv-Übersicht |Auto & VerkehrBauen & WohnenBücher & MedienBildung & BerufeComputer-HardwareDiverse MeldungenEnergie & UmweltEssen & TrinkenFilm & FernsehenFinanzen/VersicherungenFreizeit & EventsGesundheit & MedizinKunst & KulturMode & LifestyleMusikNeue MedienSoftwareSportStars & SternchenTelekom & ElektronikTourismusWerbung & MarketingWirtschaft & VerbändeWissenschaft & Forschung| English Press Releases |

OptMeOut liefert die Lösung

Lampertheim, 25. Mai 2010 -
Mit OptMeOut können die Betreiber einer Website ihren Besuchern ab sofort eine komfortable Möglichkeit zum Ausschalten des Trackings mit Google Analytics anbieten.
Webanalyse, also das Nachverfolgen und Analysieren des Nutzerverhaltens auf Webseiten, wird in Deutschland schon seit längerer Zeit kontrovers diskutiert. Einerseits ist die Webanalyse mit Werkzeugen wie beispielsweise Google Analytics, Urchin oder Omniture für Online-Marketeers eine unverzichtbare Datenquelle. Sie dient der gezielten Ausrichtung und Verbesserung von Website-Inhalten und Online-Kampagnen. Andererseits ruft besonders der Einsatz von Google Analytics, dem am häufigsten verwendeten Tracking-Tool, immer wieder Datenschützer auf den Plan. Diese sehen die Privatsphäre des sorglosen Internet-Surfers durch das Tracking auf Websites bedroht. Die Meinungen zum Thema Webanalyse driften also stark auseinander. Verboten meinen die einen, unproblematisch und sogar unverzichtbar die anderen.
Dem Website-Betreiber, dem bei der Diskussion um Daten, IP-Adressen-Speicherung und Datenschutz nicht wohl ist, der kann nun seine Besucher selbst entscheiden lassen, ob sie sich über die Schulter schauen lassen möchten oder nicht. Mit OptMeOut stellt Webalytics ein intelligentes, kostenfreies Werkzeug zur Verfügung, welches sich mit ein paar Handgriffen in die Webseiten integrieren lässt. OptMeOut ist derzeit für statische Webseiten nutzbar. In Kürze wird Webalytics das Instrument aber auch für WordPress, Typo3 sowie für SmartStore.biz als Plugin zur Verfügung stellen.
Nach der Implementierung kann der Besucher über ein Flyout-Menü am oberen Rand der Seite das Tracking mit Google Analytics ganz einfach ein- und ausschalten. Damit kann er selber entscheiden, ob sein Besuch auf der Seite in die Webanalyse des Betreibers einfließen soll oder nicht.
An dieser Stelle stellt sich die Frage, wie viele Website-Besucher sich gegen das Tracking mit Google Analytics entscheiden werden, wenn das Ausschalten des Trackings so einfach geht. Genaue Daten darüber wird wohl nur eine Webanalyse liefern können. Weitere Informationen unter: www.opt-me-out.de und www.webalytics.de.


Kurzprofil Webalytics
Webalytics ist der erste Google Analytics Authorized Consultants (GAAC) Deutschlands und der mit Abstand führende Google Kompetenzpartner in der Region DACH. Als präferierte Agentur für alle Google- und Urchin-Produkte ist Webalytics die erste Adresse in Sachen Website-Optimierung. Als ausgewiesene Experten in der Analyse und Perfektionierung von Internetpräsenzen, Portalen und Online-Shops empfiehlt sich Webalytics als kompetenter Serviceanbieter für alle Facetten eines erfolgreichen Online-Marketings. Der offizielle Partner für Google Analytics und die Urchin Softwareprodukte und Appliances arbeitet mit einem professionellen Team erfahrener Internetexperten vornehmlich im Bereich Webanalyse und Suchmaschinenoptimierung. Zuständig für den Raum DACH bietet Webalytics professionelle Services zur zielgenauen werblichen Adressierung via Google AdWords sowie für Urchin Software.


Kontaktdaten
CODES / webalytics e. K.
Chemiestrasse 14-15
68623 Lampertheim
Tel/Fax: 070000 466453
Ansprechpartner: Holger Tempel
tempelh@webalytics.de
» www.webalytics.de


Pressekontakt
Riba:BusinessTalk GmbH
Klostergut Besselich
D-56182 Urbar / Koblenz
Tel.: +49 (0) 261 963757-23
Ansprechpartnerin: Aki Blum
ablum@riba.eu
» www.riba.eu


zurück
nach oben

','
',$content); ?>