| Archiv-Übersicht |Auto & VerkehrBauen & WohnenBücher & MedienBildung & BerufeComputer-HardwareDiverse MeldungenEnergie & UmweltEssen & TrinkenFilm & FernsehenFinanzen/VersicherungenFreizeit & EventsGesundheit & MedizinKunst & KulturMode & LifestyleMusikNeue MedienSoftwareSportStars & SternchenTelekom & ElektronikTourismusWerbung & MarketingWirtschaft & VerbändeWissenschaft & Forschung| English Press Releases |

Rechtzeitige Erfüllung der EU-Richtlinie stellt umweltfreundliche Sicherheitslösungen für Netzwerk-OEMs sicher.

SafeNet, Spezialist für Informationssicherheit, gibt bekannt, dass seine Sicherheits-Halbleiter-Produkte SafeXcel für die Hersteller von Netzwerkkomponenten die EU-Richtlinie Restriction on Hazardous Substances (RoHS) 2002/95/EG erfüllen und keine gefährlichen Materialien wie Blei oder Quecksilber enthalten. Seit dem 1. Juli 2006 müssen die Anbieter von elektronischen Geräten die Vorgaben der RoHS-Richtlinie erfüllen, um innerhalb der Europäischen Union ihre Produkte produzieren und verkaufen zu können.

Die RoHS-Direktive verbietet den Verkauf von neuen elektronischen Geräten in der EU, die mehr als die definierte Menge an gefährlichen Materialien wie Blei, Cadmium, Quecksilber, sechswertiges Chrom, polybromierte Biphenyle (PBB) und polybromierte Diphenylether (PBDE) beinhalten.

„SafeNet legt großen Wert darauf, dass die Produkte die geltenden Industriestandards erfüllen", sagt Henk Pruim, Vice President und General Manager des OEM-Netzwerk-Bereichs bei SafeNet. „Mit den RoHS-konformen Sicherheitsprodukten von SafeNet können unsere Kunden stabile Sicherheitssysteme integrieren, die nicht nur das beste Preis-Leistungsverhältnis für hochleistungsfähige standardisierte Sicherheitssysteme haben, sondern auch Konformität mit der europäischen RoHS-Richtlinie sicherstellen und umweltfreundlich sind."

Weitere Länder sind gerade dabei, ähnliche Gesetze und Richtlinien wie RoHS zu erlassen wie zum Beispiel in China die Regulation for Pollution Control of Electronic Products (RPCEP) und in Japan die Environmental Procurement Practices (JPSSI). Taiwan, Korea, Kanada, Australien und viele US-amerikanische Bundesstaaten planen ähnliche Regelungen, um die Umwelt zu schützen.

Weitere Informationen unter: » http://www.safenet-inc.com/de/


Über SafeNet
SafeNet, Inc. (NASDAQ: SFNT) ist führender Anbieter im Bereich Informationssicherheit und verfügt über einen ganzheitlichen Ansatz mit Hardware, Software und Chips. Die Verschlüsselungstechnologien von SafeNet schützen Kommunikation, geistiges Eigentum und digitale Identitäten. SafeNet hat mehr als 20 Jahre Erfahrung im Bereich Entwicklung, Einsatz und Verwaltung von Netzwerksicherheitssystemen für die öffentliche Verwaltung, Finanzdienstleistungsanbieter und große Unternehmen weltweit.
Zu den Kunden zählen Nokia, Hitachi, Fujitsu, Bank of Amerika, Adobe, Samsung, Texas Instruments oder das U.S. Department of Defense and Homeland Security.

"Safe Harbor" Statement under the Private Securities Litigation Reform Act of 1995
The statements contained in this release, which are not historical facts, are forward-looking statements within the meaning of Section 27A of the Securities Act of 1933 and Section 21E of the Securities Exchange Act of 1934. These statements are subject to uncertainties that could cause actual results to differ materially from those set forth in or implied by forward-looking statements. Important factors that could cause actual results to differ materially are included but are not limited to those listed in SafeNet's periodic reports and registration statements filed with the Securities and Exchange Commission. The Company assumes no obligation to update information concerning its expectations.

Editor's Note: SafeNet is a registered trademark of SafeNet, Inc. All other trademarks are the property of their respective owners.

OEM-Sicherheitslösungen von SafeNet
Die umfassenden Sicherheitssysteme von SafeNet werden von weltweit führenden Netzwerk- und Kommunikationsgeräteherstellern (OEMs) eingesetzt wie zum Beispiel AMCC, AMD, Cisco Systems, Hitachi, HP, Juniper Networks, Lucent Technologies, PMC-Sierra, Samsung, Siemens und Texas Instruments. SafeNet ist der einzige Anbieter, der umfassende und bewährte Embedded-Sicherheitssysteme im Portfolio führt, wie zum Beispiel die Sicherheitssoftware QuickSec VPN, die Sicherheitsprozessoren SafeXcel und praxiserprobtes IP für Chipdesign. Die Produkte liefern überlegenen Schutz, reduzieren die Kosten und verkürzen die Produkteinführungszeit für Netzwerk-OEMs.

Um die Verarbeitungsgeschwindigkeiten von zeitkritischen Sicherheitsalgorithmen und Protokollen zu beschleunigen, entwickelte SafeNet Sicherheitsprozessoren wie den SafeXcel-51x0. Dieser Prozessor ist ein einzigartiges Inline-Sicherheits-System on Chip (SoC), das IP-Pakete schneller und effizienter verarbeitet als konventionelle Sicherheits-Co-Prozessoren. Weitere Informationen über die OEM-Sicherheitsprodukte stehen unter folgendem Link zur Verfügung: » http://www.safenet-inc.com/OEM


Ansprechpartner für Presseinformationen:
Veronika Kraus/ Kathrin Schraufl
OCTANE - a division of LEWIS
Tel.: +49 (0)89 / 17 30 19 20
Fax: +49 (0)89 / 17 30 19 99
E-Mail: » veronikak@octanepr.com / » kathrins@octanepr.com


zurück
nach oben

','
',$content); ?>