| Archiv-Übersicht |Auto & VerkehrBauen & WohnenBücher & MedienBildung & BerufeComputer-HardwareDiverse MeldungenEnergie & UmweltEssen & TrinkenFilm & FernsehenFinanzen/VersicherungenFreizeit & EventsGesundheit & MedizinKunst & KulturMode & LifestyleMusikNeue MedienSoftwareSportStars & SternchenTelekom & ElektronikTourismusWerbung & MarketingWirtschaft & VerbändeWissenschaft & Forschung| English Press Releases |

Mit KOBIL und der GeldKarte sicher Weihnachtsshoppen


Worms, 15. November 2007. Hohe Sicherheit zum kleinen Preis – günstiger Chipkartenleser mit attraktivem Gutscheinheft sorgt schon heute für vorweihnachtliche Stimmung.

Seit September ist es nun soweit – die GeldKarte kann ganz bequem via Internet aufgeladen werden. Einzige Voraussetzung ist ein Chipkartenleser oder Smartcard-Slot im PC. Einfach die Karte in das Lesegerät einstecken und GeldKarte aufladen. Weihnachtszeit ist Shoppingzeit – auch mit der GeldKarte. Für Interessierte, die aber noch keinen passenden Kartenleser haben, sorgt Kobil schon heute für weihnachtliche Vorfreude. Für die sichere Chipkarten-basierte Onlinezahlung gibt es nun das neue Lesegerät KOBIL HomeB@nk Tri zum günstigen Preis von 39,90 Euro, erhältlich zum Beispiel unter » www.geldkarte-shop.de. Aber nicht nur der Preis lässt die Herzen der Käufer höher schlagen. Der HomeB@nk Tri entspricht den neuen, zukunftsweisenden Spezifikationen für Chipkartenleser der Banken und Sparkassen. Als besonderes Special zum Verkaufsstart liegt jedem Chipkartenleser ein Gutscheinheft im Wert von über 100 Euro bei. So ist der Weihnachtseinkauf im Internet mit dem attraktiven Duo von Kartenleser und der GeldKarte für Verbraucher noch sicherer und einfacher zu handhaben.

Der goldene Chip geht online
In Deutschland haben über 68 Millionen Karten, also mehr als 75 Prozent aller ausgegebenen ec- oder Kundenkarten, die GeldKarte-Funktion. Mit dem Gespann aus PC, Chipkartenleser und GeldKarte kann man nicht nur unkompliziert online shoppen, sondern bleibt dabei völlig anonym und sicher. Zusätzlich kann man die Chipkarte seiner Bank oder Sparkasse auch für die derzeit sicherste Version des Online-Banking über HBCI nutzen, E-Tickets und Bonuspunkte online auf den Chip laden oder sich mit der GeldKarte für „+18-Angebote„ im Internet legitimieren. Zu den Online-Händlern, die die GeldKarte-Zahlung bereits anbieten, zählen MediaOnline, das Internet-Portal von Media Markt und Saturn, sowie Fachhändler wie designerstore24.de oder computeruniverse.net.
Aber auch im wirklichen Leben erweist sich der goldene Chip als nützlicher Alltagshelfer. Die GeldKarte kann bereits an über 600.000 Akzeptanzstellen eingesetzt werden. Dazu gehören Briefmarken-, Parkschein-, Fahrkarten- sowie
Getränke- und Snackautomaten in ganz Deutschland. Zudem können Verbraucher an allen Zigarettenautomaten bequem mit der GeldKarte bezahlen.

Zuverlässiger Jugendschutz
Im realen Leben und im Internet bietet sich die GeldKarte als wirksames und zuverlässiges Jugendschutzinstrument an. Seit dem 01.01.2007 wird zum Jugendschutz an Zigarettenautomaten beim Zigarettenziehen die GeldKarte zur Altersverifikation benötigt. Auch im Internet können sich Nutzer bereits auf mehr als 170.000 Webseiten mit Hilfe der GeldKarte anonym als volljährig ausweisen.



Über die GeldKarte:
Die GeldKarte ist eine „Geldbörse„ in Chipform, die von der deutschen Kreditwirtschaft gemeinschaftlich getragen wird. Der Chip kann am Geldautomaten, an speziellen Ladeterminals oder bequem über das Internet mit bis zu 200 EUR aufgeladen werden. Die GeldKarte dient damit vorrangig als Kleingeldersatz. Bezahlt werden kann unter anderem an Parkscheinautomaten, im Öffentlichen Personennahverkehr, an Zigarettenautomaten und im Internet. Die GeldKarte-Funktion erhält der Kunde i. d. R. mit der ec- oder Kundenkarte seiner Bank bzw. Sparkasse. Derzeit sind in Deutschland rund 68 Millionen GeldKarten (über 75 Prozent aller ec- und Kundenkarten) im Umlauf, die an über 600.000 Akzeptanzstellen an Automaten und im Internet zum Einsatz kommen. Mit der neuen Möglichkeit des Online-Ladens macht GeldKarte Online-Payments noch einfacher und angenehmer. Der Karteninhaber bleibt bei sämtlichen Bezahlvorgängen anonym. Für den Akzeptanzpartner ist die Zahlung per GeldKarte garantiert und damit gleichbedeutend mit einer Barzahlung. Über Zusatzfunktionen des Chips wie den Jugendschutz am Zigarettenautomaten und im Internet, den Elektronischen Fahrschein, die Verwaltung von Bonuspunkten oder die Digitale Signatur wird die GeldKarte ihre führende Position als Bezahlsystem für Kleinbeträge in der physischen Welt sowie im Internet in den kommenden Jahren weiter ausbauen.

Über EURO Kartensysteme:
Als Gemeinschaftsunternehmen der deutschen Kreditwirtschaft übernimmt die EURO Kartensysteme GmbH Aufgaben im gemeinsamen Interesse der deutschen Banken und Sparkassen im Bereich des kartengestützten Zahlungsverkehrs. Die EURO Kartensysteme GmbH konzentriert sich dabei insbesondere auf zentrale Aufgaben und Serviceleistungen, wie z.B. die MasterCard-Lizenzverwaltung, die Entwicklung von operationalen Sicherheitsstandards, Methoden der Missbrauchsbekämpfung sowie das Marketing für die GeldKarte und den Chip.

Über Kobil Systems:
Die 1986 gegründete Kobil Systems GmbH agiert als Hersteller hochsicherer Basistechnologie im Umfeld von Smart Cards, Einmalpasswörtern (OTP) und Zertifikaten. Sicherheit ohne Einschränkungen, einfach, überall und jederzeit, zu ermöglichen, dieses Ziel hat Kobil durch langjährige
Forschungs- und Entwicklungsarbeiten verwirklicht. Das Unternehmen bietet seinen Kunden heute nicht nur patentierte Basistechnologie, sondern vor allem die wichtige und umfassende Lösungskompetenz, um gemeinsam mit namhaften Technologiepartnern für jedermann die Verwendung seiner digitalen Identität bequem und gleichzeitig absolut sicher zu ermöglichen.

Weitere Informationen unter » www.kobil.com und » www.GeldKarte.de/presse.

Weitere Informationen:
EURO Kartensysteme GmbH, Sandra Schubert, Marketing und PR GeldKarte
Tel.: 069 – 97945-4853, Fax: 069 – 97945-4847, E-Mail: sandra.schubert@eurokartensysteme.de

KOBIL Systems GmbH, Ömer Izci, Pfortenring 11, 67547 Worms
Tel. : 06241 – 3004-35, Fax : 06241 – 3004-80, E-Mail : PublicRelations@kobil.com

Pressekontakte:
Relatio PR, Susanne Kluge, Tel.: 089 – 210257-23 Fax: 089 – 210257-19
E-Mail: susanne.kluge@relatio-pr.de

Konzept PR GmbH, Andrea Finkel, Karolinenstr. 21, 86150 Augsburg
Tel.: 0821 – 34300-15, Fax: 0821 – 34300-77, E-Mail: a.finkel@konzept-pr.de


zurück
nach oben

','
',$content); ?>