| Archiv-Übersicht |Auto & VerkehrBauen & WohnenBücher & MedienBildung & BerufeComputer-HardwareDiverse MeldungenEnergie & UmweltEssen & TrinkenFilm & FernsehenFinanzen/VersicherungenFreizeit & EventsGesundheit & MedizinKunst & KulturMode & LifestyleMusikNeue MedienSoftwareSportStars & SternchenTelekom & ElektronikTourismusWerbung & MarketingWirtschaft & VerbändeWissenschaft & Forschung| English Press Releases |

Falschgeld und Versicherungsbetrug unter der heißen Sonne
Griechenlands im spannenden Roman von Dieter G. Schatke.


Adonis Diamantopoulou, auf eigenen Wunsch vorzeitig in den
Ruhestand versetzter Kriminalbeamter aus Athen, besucht mit
seiner, aus Österreich stammenden Frau Hilde, Wien. Hilde bekam
überraschend eine Nachricht, sie solle der bevorstehenden
Testamentseröffnung ihres geschiedenen Mannes beiwohnen.
Sie ist völlig überrascht, als sie einen Koffer voller Geld erbt.
Nachdem sie das Geld auf der Schweizer Bank abgeholt hat,
wird dem Ehepaar der Koffer schon wenige Stunden später
gestohlen und rätselhafte Ereignisse nehmen ihren Lauf, führen
das Paar auf die griechische Insel Paros.

Währenddessen ist Claudia, Hildes Tochter, in London, weil sie
Geschäftsanteile vom Vater geerbt hat. Sie möchte diese allerdings
so schnell wie möglich wieder loswerden. Doch dieses
Vorhaben gestaltet sich als undurchführbar. Was Claudia und
Hilde nicht wissen, sondern nur Georg, Claudias Halbbruder,
sind die mysteriösen Umstände, unter denen ihr Vater bzw.
Exmann ums Leben gekommen sein soll.

Mit leisem Humor erzählt Dieter G. Schatke seine
Kriminalgeschichte um Lug und Trug, wie der pensionierte griechische
Polizeibeamte versucht den Fall zu lösen, sich die Suche
nach dem Geldkoffer mit einem tragischen Fährunglück direkt
vor der Insel Paros verbindet.

"Santa Maria"
248 Seiten · Format 13,5 x 21,5 cm · 17,90
ISBN-10 3-902514-19-1 · ISBN-13 978-3-902514-19-6

Kontakt:

Dagmar Suttnig
Presse & Vertrieb

edition nove · Dornraingasse 3 · A-7312 Horitschon
» d.suttnig@editionnove.de · » www.editionnove.de


zurück
nach oben

','
',$content); ?>