| Archiv-Übersicht |Auto & VerkehrBauen & WohnenBücher & MedienBildung & BerufeComputer-HardwareDiverse MeldungenEnergie & UmweltEssen & TrinkenFilm & FernsehenFinanzen/VersicherungenFreizeit & EventsGesundheit & MedizinKunst & KulturMode & LifestyleMusikNeue MedienSoftwareSportStars & SternchenTelekom & ElektronikTourismusWerbung & MarketingWirtschaft & VerbändeWissenschaft & Forschung| English Press Releases |

Eine traurige Liebesgeschichte und ein Plädoyer gegen den Krieg von Philipp Kerth.

Der junge Grazer Nikolaus Stürmer sehnt sich nach Frieden.
Jeden Tag an der Front im Ersten Weltkrieg ist er mit dem
Tod konfrontiert. Der sensible Protagonist erlebt die Gräuel
der berühmt-berüchtigten Isonzoschlachten und wird davon
für sein weiteres Leben geprägt. Aus dem begeisterten
Patrioten, der mit Stolz und Freude in die Schlacht zog, ist
im Laufe der Soldatenjahre ein desillusionierter Pazifist
geworden, der im Krieg nur noch ein sinnloses Morden
erkennen kann.

Erst als er für drei Wochen Heimaturlaub bekommt schöpft
er neuen Mut. In Graz trifft er auf die wunderschöne
Elisabeth, in die er sich unsterblich verliebt. Für eine kurze
Weile ist die Welt in Ordnung und Nikolaus ist glücklich.
Doch der Urlaub ist schnell zu Ende.

Zurück an der Front muss er mit ansehen wie beinah alle
seine Kameraden und auch sein bester Freund sterben.
Mitten in einer äußerst verlustreichen Schlacht desertiert er
und gerät in Gefangenschaft, nur die Liebe zu Elisabeth hält
ihn am Leben …

172 Seiten · Format 13,5 x 21,5 cm · 13,90
ISBN-10 3-902514-45-0 · ISBN-13 978-3-902514-45-5


Philipp Kerth
wurde 1983 in Judenburg (Österreich) geboren. Mit fünf Jahren wurde bei ihm
Muskeldystrophie diagnostiziert. Diese progressive Krankheit zwang ihn schon mit
zwölf Jahren in den Rollstuhl. Nach Abschluss der Pflichtschule fand er eine
Anstellung als Telefonist im Stadtamt seines Heimatortes. Im Jahr 2003 beschloss
er, sich als Schriftsteller zu versuchen. Mit großer Anstrengung und nur durch die
Hilfe seines Computers war es ihm möglich Anfang 2005 sein erstes Manuskript
fertig zu stellen.

Pressekontakt:

Dagmar Suttnig
Presse & Vertrieb

edition nove · Dornraingasse 3 · A-7312 Horitschon
» d.suttnig@editionnove.de · » www.editionnove.de


zurück
nach oben

','
',$content); ?>