| Archiv-Übersicht |Auto & VerkehrBauen & WohnenBücher & MedienBildung & BerufeComputer-HardwareDiverse MeldungenEnergie & UmweltEssen & TrinkenFilm & FernsehenFinanzen/VersicherungenFreizeit & EventsGesundheit & MedizinKunst & KulturMode & LifestyleMusikNeue MedienSoftwareSportStars & SternchenTelekom & ElektronikTourismusWerbung & MarketingWirtschaft & VerbändeWissenschaft & Forschung| English Press Releases |

... nämlich: Der Kopf gehört ins Buch gesteckt! Nachdem der Berliner Verlag von Markus Kaminski mit einer Reihe erfolgversprechender Debütanten gestartet ist, finden auch Autoren aus Österreich ihren Platz im Programm des jungen Verlags.

»Der Wiener Manuel Sander ist ein waschechter Kaffeehausliterat, wie es sie heute nur selten gibt«, schwärmt der Verleger. Sanders Geschichtensammlung »Von Oder nach Dort« erscheint im Herbst. (ISBN 3-9381204-39-7, EUR 8,00) Sander hatte, auf den Spuren des Fürsten Pückler, zuvor bereits die Aufzeichnungen eines Wieners in Dublin mit Erfolg publiziert. Dass der Berliner Verlag sich für Autoren aus Österreich stark macht, ist kein Zufall. Auch der Wiener Mark Sarg, bekannt durch seine Totensonntags-Kolumnen in der Tageszeitung »taz« erschien hier in einer bibliophilen Edition. Für eine Neuauflage der morbiden Skurrilitäten (»Der Papst im Koffer«, 2003) sammelt der Verlag derzeit noch Vorbestellungen.

»Autoren aus Österreich haben einen festen Platz im Verlag«, bestätigt der Verleger Markus Kaminski, »denn die neue Hauptstadt Berlin gefällt sich selbst allzu sehr, vor allem, was das Verlagswesen angeht. Wenn aber die Manuskripte in den Amtstuben der Lektorate verzollt werden, dann wird alles fernseh-untaugliche gleich konfisziert. Für uns aber bedeutet Literatur aber noch immer: Lesen! Und deutsche Literatur ist noch immer: Zürich, Wien, Berlin.«

Infos:
Der Buchhändler und Informationswissenschaftler Markus Kaminski gründete seinen Verlag 2003 erst, nachdem Kunden seiner Buchhandlung ihn dazu gedrängt hatten. Der Verlag unterhält eine Reihe mit preiswerten kartonierten Ausgaben zeitgenössischer Autoren, sowie ein bibliophiles Programm, dessen Autoren u. a. von der Stiftung Buchkunst und mit dem »Red Dot Design Award« ausgezeichnet wurden. (2006-06-22)

Kontakt:
Verlag Markus Kaminski
Crellestrasse 43
10827 Berlin
Ruf (030) 78 11 059
Fax (030) 78 71 21 03
Mail » mk@kaminskiverlag.de

(C) Verlag Markus Kaminski, Berlin


zurück
nach oben

','
',$content); ?>