| Archiv-Übersicht |Auto & VerkehrBauen & WohnenBücher & MedienBildung & BerufeComputer-HardwareDiverse MeldungenEnergie & UmweltEssen & TrinkenFilm & FernsehenFinanzen/VersicherungenFreizeit & EventsGesundheit & MedizinKunst & KulturMode & LifestyleMusikNeue MedienSoftwareSportStars & SternchenTelekom & ElektronikTourismusWerbung & MarketingWirtschaft & VerbändeWissenschaft & Forschung| English Press Releases |

Rafael Heidegge haut mit 18 von zu Hause ab. Als Straßenmusiker
schlägt er sich in Südspanien durch. Im Tal der
Hippies lernt er verschiedenste Leute kennen, erfährt
Kreativität, aber gleichzeitig Leere. Der Sohn eines bekannten
Geigers beginnt, ein Lied zu komponieren: „Das endlose
Lied vom Leben.“ Erst als seine Freundin im Stechapfelrausch
ums Leben kommt, wacht er auf, bringt das
Stück zu einem furiosen Ende und verlässt das Hippietal.
In Gibraltar trifft er eine alte Bekannte wieder, auf deren
Geburtstagsparty er Musik machen soll. Er verliebt sich
unsterblich in die etwas ältere, reiche Frau, Sheila, nicht
ahnend, dass sie Aids hat.

Das endlose Lied vom Leben beschreibt den Werdegang
Mozarts, vom Straßenmusiker, viel gefeierten Komponisten,
bis hin zum Leiter eines Kinderdorfes im Libanon.
Fortwährend geht es dabei um die Frage, wie wird ein
Mensch vom passiven Betrachter zum aktiven Hauptdarsteller
und letztendlich Regisseur des eigenen Lebens?
Herrscht Schicksal, Fügung? Wenn ja, ist dieser Kreis zu
durchbrechen?

Mozart ist auf der Suche nach dem Ende des endlosen
Liedes des Lebens. Dem Ende von Hass, Gewalt, Zweifel.
Doch was er findet ist die Unsterblichkeit …

412 Seiten · Format 13,5 x 21,5 cm · 19,90
ISBN-10 3-900693-52-8 · ISBN-13 978-3-900693-52-7

Thomas Kewitz
Geboren im März 1965 in Wiesbaden; aufgewachsen in kleinstädtischem
Milieu; Leben auf den Straßen des Südens; Studium der Philosophie,
Germanistik und Linguistik in Berlin; Tätigkeiten als Maurer, Maler, Klempner,
Elektriker, Tippse, Fernfahrer, Obstverkäufer, Bauer etc., langjährige
Aufenthalte in Norwegen, den Kanarischen Inseln, sowie zuletzt im provinziellen
Spanien; praktizierender Vater zweier hervorragend geglückter Kinder;
Verfasser u. a. von Gedichten, Kurzgeschichten, Essays usw.

Pressekontakt:

Dagmar Suttnig
Presse & Vertrieb

edition nove · Dornraingasse 3 · A-7312 Horitschon
» d.suttnig@editionnove.de · » www.editionnove.de


zurück
nach oben

','
',$content); ?>