| Archiv-Übersicht |Auto & VerkehrBauen & WohnenBücher & MedienBildung & BerufeComputer-HardwareDiverse MeldungenEnergie & UmweltEssen & TrinkenFilm & FernsehenFinanzen/VersicherungenFreizeit & EventsGesundheit & MedizinKunst & KulturMode & LifestyleMusikNeue MedienSoftwareSportStars & SternchenTelekom & ElektronikTourismusWerbung & MarketingWirtschaft & VerbändeWissenschaft & Forschung| English Press Releases |

Ein Weisheitsbuch von Wolfgang Wallner-F.

12.12.2007 - Dieser Aufmacher könnte schon genügen, um das neue Buch von Wolfgang Wallner-F. anzukündigen. Das würde aber dem Buch nicht ganz gerecht werden, es ist nämlich zusätzlich eine abenteuerliche, vielleicht auch turbulente Reise durch Zeiten, ja sogar zum Ursprung der Welt selbst, die Joseph zustößt.
Der Klappentext verspricht nicht zu viel, wenn er da lautete: „Irgendwann kann es sein, dass er einfach da steht. Du kannst ihn beachten, oder Du lässt es sein. Der Hüter der Schwelle.
Bei Joseph ist es eine Statue.
Saturn?
Und er übertritt die Schwelle.
Und dahinter….?
Ein leeres, verstaubtes Theater?
Und keine Zweitbesetzung für die Rolle des Lebens.
Da ist auch Luzifer, der eine unbändige Sehnsucht verspürt. Eine liebevolle Sehnsucht nach seiner Heimat, nach Gott. „Joseph – Der Weg zum Graal„ ist der außergewöhnliche Bericht über eine außergewöhnliche Reise. Eine Reise, die überall und jederzeit beginnen kann.
Auch für Dich!
Gut, wenn Du sie antrittst.„
Grundlagen der Phantasie, die dieses Buch ermöglicht, sind in der Graalslegende selbst zu suchen und darin, dass Parcival den Graal letztendlich in den Himmel mitnahm.
Was Joseph die Möglichkeit gibt, die Suche nach dem Graal wieder aufzunehmen, basiert auf Erkenntnissen, die Religionen, Philosophien, Psychologien und auch die Quantenmechanik eröffnen. Wodurch diese Möglichkeit entsteht, kann ein interessierter Leser nach dem Ende der Handlung im Buch selbst noch nachschlagen oder dort sich weitere Anregungen holen.

Aber sehen Sie selbst auf der Internetseite des Buches nach. Hier gibt es Hintergründe und Leseproben. » http://joseph.wolfgangwallnerf.com/

Das vorhergegangene Buch des Autors (Elihu-Hinterlassene Aufzeichnungen aus der Ewigkeit) erschien im Oktober 2007 auch in Rumänien und erhielt dort eine erste Leserkritik: „Mi-a placut enorm...mi-a dat aceesi traire totala ca si psalmii lui David.Mi se pare ca se potriveste perfect acelor cautatori ai adevarului de genul TOTUL SAU NIMIC...adica evita acea cale confortabila de mijloc...„, was übersetzt ungefähr bedeutet: „Ich liebte dieses Buch enorm! Es brachte mich in die Stimmung, die ich hatte, als ich die Psalmen Davids las. Es scheint mir, dass das Buch für alle Menschen passt, die auf der Suche nach der Wahrheit sind – es geht um ALLES ODER NICHTS..., das heißt, das Buch folgt nicht dem komfortablen mittleren Weg...„

Im Buch „Joseph-Der Weg zum Graal„ verfolgt der Autor weiter konsequent diesen Weg. Zum Unterschied zum Buch „Elihu„ hat er das neue Buch nicht mehr in für manchen Leser schwer zugänglichen taoistischen Sprachelementen verfasst, sondern – wie der Titel schon sagt - das Gralsthema einbezogen, das spätestens seit Dan Brown und „Sakrileg – Der Da-Vinci-Code„ wieder populär ist. Zum Unterschied zu Robert Langdon (im Film von Tom Hanks dargestellt), hat im Buch „Joseph - Der Weg zum Graal„ der Protagonist Joseph eine wirkliche Chance, den Gral zu finden.

„Joseph – Der Weg zum Graal„ von Wolfgang Wallner-F.;
jbl-literaturverlag, ISBN 978-3-902159-27-8

Aussender: Ferdinand Niehammer


zurück
nach oben

','
',$content); ?>