| Archiv-Übersicht |Auto & VerkehrBauen & WohnenBücher & MedienBildung & BerufeComputer-HardwareDiverse MeldungenEnergie & UmweltEssen & TrinkenFilm & FernsehenFinanzen/VersicherungenFreizeit & EventsGesundheit & MedizinKunst & KulturMode & LifestyleMusikNeue MedienSoftwareSportStars & SternchenTelekom & ElektronikTourismusWerbung & MarketingWirtschaft & VerbändeWissenschaft & Forschung| English Press Releases |

04.12.2007 - Im letzten Bezirksjournal haben wir unseren Lesern SACER SANGUIS II, das Buch des Wiener Newcomer-Autors Albert Knorr, vorgestellt. Die Reaktionen ließen nicht lange auf sich warten, und hätten unterschiedlicher nicht ausfallen können:

Ich wollte nur kurz Reinlesen und dann meine Tochter ins Bett bringen. Ich konnte nicht aufhören. (die Tochter musste mein Mann ins Bett bringen ;-)

Die Geschichte ist des Öfteren auf real existierende Fakten gestützt. Das macht sie sehr realistisch. Genau deshalb wird sie mir dann aber doch einen Touch zu blutrünstig.

Wenn man erstmal "Blut geleckt" hat, möchte man immer weiter lesen.

Ich habe die Leseprobe verschlungen. Die Geschichte ist genauso spannend, die Charaktere genauso gut beschrieben als wenn das Buch aus der Feder Ken Follets, Dan Browns oder R. Ludlums stammen würde. Meiner Meinung nach, ein absoluter Bestseller.

Spannend und witzig zugleich. Es hat mir Tränen in die Augen getrieben. Tolle Ideen! Herrlich!



Das revolutionäre Konzept, das Knorr bei seinem Erstlingswerk anwendet scheint voll aufzugehen. Er beginnt seine Trilogie ausgerechnet mit Teil 2 und verzichtet auf die Rückendeckung durch einen Verlag. Als Lektoren nimmer er kurzerhand seine Leser in die Pflicht.
„Ich schreibe mein Buch für Leser, nicht für Verlage. Wer, wenn nicht meine Leser, wären besser geeignet, mein Buch zu lektorieren?„ Vom Flug-Captain über Mediziner bis hin zur Zoologin reicht die Palette der Testleser. Ihrem Fachwissen ist es zu verdanken, dass die frei erfundene Story so realistisch erscheint und die Leser fesselt.

Um interessierten Lesern die Möglichkeit zu geben, sich vor dem Kauf selbst ein Bild zu machen, bietet Knorr auf seiner Webseite eine kostenlose Leseprobe an. Anfangs für seine Idee belächelt, hat er mittlerweile den Sprung in den österreichischen Buchhandel geschafft. Den Zeitpunkt für den Verkaufsstart hätte der Wiener Autor kaum besser wählen können. SACER SANGUIS II dürfte heuer unter vielen Christbäumen zu finden sein. Jedes der 1000 Exemplare wird händisch durchnummeriert und signiert.

Exklusiv für Bezirksjournal-Leser gibt es unter » www.albert-knorr.com/bzj eine überlange Leseprobe. Das komplette Taschenbuch ist in gut sortierten Buchhandlungen ebenso zu bekommen, wie über die Webseite des Autors:
» www.albert-knorr.com

Titel: SACER SANGUIS II
Autor: Albert Knorr
ISBN 978-3-200-00969-1
TB mit 500 Seiten um 14,90

Dieser Artikel ist im Bezirksjournal 11/07 erschienen

Aussender: Albert Knorr - Bezirksjournal


zurück
nach oben

','
',$content); ?>