| Archiv-Übersicht |Auto & VerkehrBauen & WohnenBücher & MedienBildung & BerufeComputer-HardwareDiverse MeldungenEnergie & UmweltEssen & TrinkenFilm & FernsehenFinanzen/VersicherungenFreizeit & EventsGesundheit & MedizinKunst & KulturMode & LifestyleMusikNeue MedienSoftwareSportStars & SternchenTelekom & ElektronikTourismusWerbung & MarketingWirtschaft & VerbändeWissenschaft & Forschung| English Press Releases |

Presseinformation – 14. Juni 2010

Repräsentative Umfrage unter ILS-Fernstudierenden bestätigt: Das Online-Studienzentrum fördert den Lernerfolg
Wie soziale Netzwerke und eine Online-Lernplattform das Fernstudium unterstützen, zeigt eine Umfrage an Deutschlands größter Fernschule, dem ILS Institut für Lernsysteme (» www.ils.de): Die repräsentative Studie entstand Ende 2009 an der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur (HWTK) Leipzig; befragt wurden dafür 4.000 Fernstudierende, die das Online-Studienzentrum des ILS aktiv nutzen. Demnach zeigen sich 81 Prozent der User mit dem umfangreichen virtuellen Angebot zufrieden. 54 Prozent der Befragten halten den virtuellen Campus sogar für entscheidend für ihren persönlichen Lernerfolg; demgegenüber glauben lediglich 8 Prozent, dass das Online-Studienzentrum darauf keinen Einfluss hat. 46 Prozent können sich ein Fernstudium ohne das Online-Studienzentrum gar nicht mehr vorstellen.
Besonders wichtig ist laut Umfrage der hohe Nutzwert der fernschuleigenen Internetplattform: Drei Viertel der befragten Fernstudierenden schätzen die Möglichkeit, ihre Noten im Online-Studienzentrum einsehen zu können, knapp zwei Drittel von ihnen begrüßen, dass sie über das Studienzentrum ihre Einsendeaufgaben einreichen können. Auch der Austausch mit den Fernlehrenden über das Internet wird intensiv genutzt: Fast sechs von zehn Fernstudierenden, die auf dem Campus aktiv sind, nehmen auf diesem Weg persönlichen Kontakt mit den Fachexperten ihres Lehrgangs auf. „In Zeiten des Web 2.0 ist es für uns selbstverständlich, unseren Teilnehmerinnen und Teilnehmern Möglichkeiten der Vernetzung zu bieten, die sie auf anderen Plattformen wie StudiVZ oder Facebook längst gewohnt sind“, kommentiert Ingo Karsten, Geschäftsführer des ILS, die Umfrage-Ergebnisse. „Unsere Studenten lernen über das Netz nicht nur gemeinsam, sie pflegen mittlerweile über das Studienzentrum auch ihre neuen Freundschaften.“
Aktuell besuchen über 40.000 ILS-Fernstudierende regelmäßig ihren Campus im Internet, pro Monat werden rund 17.000 Einsendeaufgaben hochgeladen und mehrere Tausend Fachfragen direkt an die persönlichen Fernlehrenden gestellt, zudem entstehen jeden Monat 2.500 neue Einträge in den Foren. „Unser virtuelles Studienzentrum ist damit so belebt wie kein anderer Online-Campus in Deutschland“, weiß ILS-Geschäftsführer Ingo Karsten. Das Online-Studienzentrum des ILS bietet viele Möglichkeiten, um sich im Fernstudium von zu Hause zu vernetzen: Angefangen bei betreuten Fachdiskussionen in Foren und Chats über Verabredungen zu virtuellen Lerngruppen bis hin zur Suche nach Mitfahrgelegenheiten zu den Präsenzseminaren. Die Netzwerkmöglichkeiten für Fernstudierende sind vielfältig – und werden aktuell noch weiter ausgebaut: Bis Ende 2010 stehen, ausgehend von den Wünschen und Anregungen der Fernstudierenden, zusätzliche Social Networking-Elemente zur Verfügung.
Alle Fragen zum Fernstudium beim ILS beantwortet die ILS-Studienberatung montags bis freitags von 8:00 bis 20:00 Uhr unter der kostenfreien Beratungshotline 0800 / 123 44 77 (gebührenfrei). Weitere Informationen zu allen über 200 staatlich zugelassenen ILS-Fernlehrgängen gibt es auch im Internet auf www.ils.de.

Über das ILS
Das Hamburger ILS Institut für Lernsysteme (www.ils.de), Deutschlands größte Fernschule, hat sich mit über 200 staatlich zugelassenen Fernlehrgängen und rund 35 Prozent Marktanteil zum führenden Anbieter moderner Fernlehrgänge in Deutschland entwickelt. Seit über 30 Jahren setzt sich das ILS mit modernen, qualitativ hochwertigen und persönlich betreuten Fernlehrgängen für die erfolgreiche Zukunft seiner Kunden ein. Die Bandbreite der Abschlüsse reicht von institutsinternen Zeugnissen über staatliche Prüfungen, wie das Abitur, bis hin zu öffentlich-rechtlichen Prüfungen vor Kammern
(z. B. IHK) und Verbänden (z. B. bSb). Im Auftrag des Auswärtigen Amtes betreut das ILS bereits seit 1980 Schüler der 5. bis 10. Klasse auf allen fünf Kontinenten.
Das ILS ist als eines der ersten Fernlehrinstitute in Deutschland nach dem neuen Qualitätsstandard „PAS 1037 – quality specifications for distance learning providers" zertifiziert. Mit diesem ISO-kompatiblen Managementsystem wird ein hoher Qualitätsstandard in allen Unternehmensbereichen bestätigt. 200 feste und mehr als 600 freie Mitarbeiter kümmern sich beständig um die Entwicklung neuer Fernlehrgänge und die intensive Betreuung von über 80.000 Teilnehmern pro Jahr. Zum Service gehört auch das Online-Studienzentrum, das allen Fernstudierenden kostenlos zur Verfügung steht. Hier findet man neben unterstützenden Lernprogrammen, aktuellen Informationen sowie betreuten Chats und Foren auch die Möglichkeit, sich schnell und einfach mit den Tutoren und Kommilitonen auszutauschen. Im Jahr 2003 hat das ILS die staatlich anerkannte Europäische Fernhochschule Hamburg (
www.Euro-FH.de) gegründet. Sie ergänzt das ILS-Angebot mit wirtschaftsorientierten Bachelor- und Masterstudiengängen, die berufsbegleitend per Fernstudium absolviert werden können.
Das ILS ist Teil der Stuttgarter Klett Gruppe. Mit ihren 59 Unternehmen an 39 Standorten in 16 Ländern ist die Klett Gruppe das führende Bildungsunternehmen in Deutschland. Die ca. 2.800 Mitarbeiter in den Unternehmen der Gruppe erwirtschafteten im Jahr 2009 einen Umsatz von rund 466 Millionen Euro. Das ILS in Hamburg hat sich in den vergangenen Jahren gemeinsam mit der Euro-FH zum wichtigsten Standort der Klett Gruppe nach Stuttgart entwickelt. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter
www.klett-gruppe.de.


Alle Pressetexte sowie Fotomaterial finden Sie im Online-Pressezentrum des ILS: www.ils.de.


Pressekontakt:

ILS Pressestelle - » www.ils.de/presse
c/o Laub & Partner GmbH
Dörte Giebel
Kedenburgstraße 44
22041 Hamburg
Tel: 040/656 972-61
Fax: 040/656 972-50
E-Mail: doerte.giebel@laub-pr.com
» www.laub-pr.com


zurück
nach oben

','
',$content); ?>