| Archiv-Übersicht |Auto & VerkehrBauen & WohnenBücher & MedienBildung & BerufeComputer-HardwareDiverse MeldungenEnergie & UmweltEssen & TrinkenFilm & FernsehenFinanzen/VersicherungenFreizeit & EventsGesundheit & MedizinKunst & KulturMode & LifestyleMusikNeue MedienSoftwareSportStars & SternchenTelekom & ElektronikTourismusWerbung & MarketingWirtschaft & VerbändeWissenschaft & Forschung| English Press Releases |

am 27. Februar 2009 in Berlin

Hochkarätige Referenten beim Fachkongress des Forum DistancE-Learning im Rahmen des Bundesweiten Fernstudientages 2009 – kostenlose Kongressteilnahme – begrenzte Plätze

Die intensive Qualitätsdebatte in der Weiterbildungsbranche ist seit Jahren in vollem Gange und hat bis dato eine Vielzahl an Modellen zur Qualitätsprüfung hervorgebracht. Nun stellt sich zunehmend die Frage: Wie viele Zertifizierungen braucht ein Anbieter? Gibt es Schnittstellen für die verschiedenen Lernformen in der Erwachsenenbildung? Und woran orientieren sich die Verbraucher in Zukunft? Der eintägige Fachkongress am 27. Februar 2009 im Haus der Deutschen Wirtschaft in Berlin führt die verschiedenen Diskussionsstränge zusammen.

Am Vormittag nehmen Experten aus allen Disziplinen – Präsenzlehre genau so wie Fernstudium und E-Learning – in ihren Vorträgen eine kritische Bestandsaufnahme vor und geben einen Ausblick auf die zu erwartenden Trends in der Qualitätsentwicklung: Neben Prof. Dr. Dr. h. c. Klaus Landfried, ehemaliger Präsident der Hochschulrektorenkonferenz (HRK), Univ.-Prof. Dr. Peter Baumgartner, Leiter des Departments für Interaktive Medien und Bildungstechnologien der Donau-Universität Krems, und Dr. Burkhard Lehmann, Leiter des Distance and International Studies Center an der Technischen Universität Kaiserslautern, wird auch Prof. Dr. Dr. h. c. Ekkehard Nuissl von Rein, Wissenschaftlicher Direktor und Vorstand des Deutschen Instituts für Erwachsenenbildung (DIE) erwartet. Die Eröffnungsrede hält der Parlamentarische Staatssekretär des Bundesministeriums für Bildung und Forschung, Andreas Storm.

Am Nachmittag diskutieren Anbieter von Fernstudien und E-Learning mit Vertretern verschiedener Prüfstellen das Potenzial einer Zertifizierung von Qualitätsmanagementsystemen in der Weiterbildungsbranche, und zwar am Beispiel des neuen Qualitätsstandards PAS 1037 quality specifications for distance learning providers. Die PAS 1037-Spezifikation ist der einzige Qualitätsstandard in Deutschland für Anbieter von Fernunterricht, Fernstudium und E-Learning, der kompatibel zu internationalen Standards wie ISO 9001 ist.

Der Fachkongress „Bildung und Qualität“ am Bundesweiten Fernstudientag 2009, veranstaltet vom Fachverband Forum DistancE-Learning, findet statt
- am Freitag, den 27. Februar 2009,
- von 11:00 bis 16:30 Uhr
- im Haus der Deutschen Wirtschaft, Breite Straße 29, 10178 Berlin.

Die Teilnahme am Kongress ist kostenfrei. Die Plätze sind begrenzt, der Zeitpunkt der Anmeldung entscheidet.

Ausführlichere Informationen zum Kongress-Programm sowie das Anmeldeformular sind zu finden auf » www.fernstudientag.de/kongress/.


Forum DistancE-Learning – Der Fachverband für Fernlernen und Lernmedien e. V.

Das Forum DistancE-Learning – Der Fachverband für Fernlernen und Lernmedien e. V. – ist im November 2003 aus dem seit 1969 bestehenden Deutschen Fernschulverband e. V. (DFV) hervorgegangen. Seine Mitglieder sind Experten des mediengestützten und tutoriell betreuten Lernens – seien es Unternehmen, Institutionen oder Privatpersonen. Damit bietet der Verband eine gemeinsame Gesprächs- und Aktionsplattform für die DistancE-Learning-Branche. Die Neuausrichtung des Verbandes führte zu einem Mitgliederplus von 80 Prozent. Besonders hervorzuheben ist dabei die außerordentlich hohe Mitgliederzufriedenheit. 89 Prozent der Mitglieder bewerten die Gesamtleistung des neu organisierten Verbandes als gut bis sehr gut. 100 Prozent der Mitglieder würden eine Verbandsmitgliedschaft weiterempfehlen.

Insgesamt beträgt der Marktanteil der im Fachverband organisierten Fernlehrinstitute 85 Prozent, das heißt: Fast neun von zehn Fernlerner/innen in Deutschland profitieren vom verbandsinternen Informationsaustausch ihres Anbieters. Das Forum DistancE-Learning versteht sich als erster Ansprechpartner für Politik, Forschung, Wirtschaft und Öffentlichkeit. Durch wissenschaftliche und bildungspolitische Aktionen sollen die öffentliche Diskussion angeregt und Impulse für Innovationen gesetzt werden.

Das hohe Engagement des Forum DistancE-Learning hat auch außerhalb der Bildungsbranche für Aufmerksamkeit gesorgt: Der Fachverband für Fernlernen und Lernmedien wurde aufgrund seiner exzellenten und innovativen Verbandsarbeit als Verband des Jahres 2006 ausgezeichnet. Auf dem Deutschen Verbändekongress wurde dem Forum DistancE-Learning der Innovationspreis der Deutschen Gesellschaft für Verbandsmanagement (DGVM) überreicht.



Alle Pressetexte sowie Fotomaterial können Sie sich im Online-Pressezentrum unter » www.forum-distance-learning.de herunterladen.

Pressekontakt:
Forum DistancE-Learning – Pressestelle
c/o Laub & Partner GmbH – Dörte Giebel
Kedenburgstraße 44 – 22041 Hamburg
Tel: 040/656 972-61 – Fax: 040/656 972-50
E-Mail: » doerte.giebel@laub-pr.com - » www.laub-pr.com


zurück
nach oben

','
',$content); ?>