| Archiv-Übersicht |Auto & VerkehrBauen & WohnenBücher & MedienBildung & BerufeComputer-HardwareDiverse MeldungenEnergie & UmweltEssen & TrinkenFilm & FernsehenFinanzen/VersicherungenFreizeit & EventsGesundheit & MedizinKunst & KulturMode & LifestyleMusikNeue MedienSoftwareSportStars & SternchenTelekom & ElektronikTourismusWerbung & MarketingWirtschaft & VerbändeWissenschaft & Forschung| English Press Releases |

Köln. Jugendliche, die ab Januar oder Februar 2007 als Austauschschüler ins Ausland möchten, können sich noch bis zum 15. September bei den Carl Duisberg Centren
bewerben. Das High School-Programm richtet sich an 15- bis 18-jährige, die an einer öffentlichen oder privaten Schule in den USA, in Kanada, Australien, Neuseeland, England oder Irland Auslandserfahrung sammeln und zugleich ihre Sprachkenntnisse verbessern möchten. Ein High School Year fördert die persönliche Entwicklung und bietet unvergessliche Erlebnisse.

Die Schüler aus Deutschland wohnen bei ausgesuchten Gasteltern, zu denen viele noch Jahre später Kontakt haben. Im Ausland macht das Lernen häufig mehr Spaß als zu Hause. Neben bestimmten Pflichtfächern stehen meist eine Anzahl von interessanten Wahlfächern, aber auch umfangreiche Sport- und Freizeitangebote auf dem Stundenplan.

Viele deutsche Schüler fasziniert Australien oder Neuseeland. Allein im Großraum Sydney kooperieren die Carl Duisberg Centren mit über 100 Schulen. Für einen Aufenthalt in Neuseeland spricht - neben beeindruckender Natur und kilometerlangen Stränden am Südpazifik - das breite akademische Fächerangebot mit zusätzlichen sportlich-künstlerischen Aktivitäten. In Neuseeland und Australien beginnt das neue Schuljahr Ende Januar - für Austauschschüler der beste Zeitpunkt für einen erfolgreichen Schulstart.

Den neuen kostenlosen High School-Katalog mit Bewerbungsbogen gibt es im Internet unter » www.cdc.de oder bei:

Carl Duisberg Centren, Hansaring 49-51, 50670 Köln, Tel.: 0221/16 26-241, Fax: 16 26-217, E-Mail: » highschool@cdc.de


05.09.2006


zurück
nach oben

','
',$content); ?>