| Archiv-Übersicht |Auto & VerkehrBauen & WohnenBücher & MedienBildung & BerufeComputer-HardwareDiverse MeldungenEnergie & UmweltEssen & TrinkenFilm & FernsehenFinanzen/VersicherungenFreizeit & EventsGesundheit & MedizinKunst & KulturMode & LifestyleMusikNeue MedienSoftwareSportStars & SternchenTelekom & ElektronikTourismusWerbung & MarketingWirtschaft & VerbändeWissenschaft & Forschung| English Press Releases |

Karrieremotor

Januar 2007 - ANGELL Business School bietet berufsbegleitenden Masterstudiengang – auch für Quereinsteiger

Der klassische Berufseinstieg in die Tourismuswirtschaft ist noch immer die Ausbildung. Mit dieser Grundqualifikation ausgestattet starten jedes Jahr zahlreiche junge Leute ins touristische Berufsleben und können ganz schön weit kommen – manchmal bis zum Hoteldirektor oder Marketing-Chef. Meist ist die Karriereleiter jedoch beim Abteilungsleiterposten zu Ende. In der Branche steigt daher in den letzten Jahren die Nachfrage nach akademischen Qualifizierungen.

„Viele merken nach einigen Jahren der Praxis, dass Ihnen für die mittlere und obere Managementebene Fachwissen fehlt“, so die Beobachtung von Sören Hartmann, Geschäftsführer Robinson Club GmbH Deutschland. „Der Trend geht heute in Richtung zusätzlicher akademischer Qualifizierung.“ Für ein Studium die Stelle aufzugeben ist jedoch ein großer Schritt, vor dem viele zurückschrecken.

Berufsbegleitend zum Master in Tourism Management
oder Hospitality Management


„Wir kennen das Dilemma und haben deshalb unsere Masterprogramme in Tourism Management und Hospitality Management auf die Anforderungen von aktiven Touristikern zugeschnitten“, erklärt Robert Wetterauer, Geschäftsführer der ANGELL Business School Freiburg, die die Studiengänge in Kooperation mit der University of Brighton anbietet. In drei Semestern findet der Unterricht an jeweils einem Wochenende im Monat in Freiburg statt. Der Rest wird im
Heimstudium bewältigt. Im vierten Semester wird eine Masterthesis ausgearbeitet. Das englischsprachige Studium mit dem national und international anerkannten Abschluss erfüllt alle Kriterien, die die weltweit agierende Branche heute von ihren Top-Mitarbeitern erwartet.

„Ich kann nur Positives über das Master-Studium berichten“, so Gabriele Maessen, Chefin des renommierten Westin Grand in Berlin. Ich bekomme viele Anregungen für die tägliche Arbeit und kann praxisrelevante Fragen direkt mit den Fachleuten diskutieren. Das ist auch für eine gestandene Touristik-Fachfrau mit vielen Jahren Erfahrung eine sehr anregende Weiterentwicklung, die ich nur empfehlen kann.“





Der nächste Master-Jahrgang der ANGELL Business School Freiburg startet im September 2007. Weitere Informationen unter: 0761/70 329-36, » absf@angell.de, » www.absf.de.








zurück
nach oben

','
',$content); ?>