| Archiv-Übersicht |Auto & VerkehrBauen & WohnenBücher & MedienBildung & BerufeComputer-HardwareDiverse MeldungenEnergie & UmweltEssen & TrinkenFilm & FernsehenFinanzen/VersicherungenFreizeit & EventsGesundheit & MedizinKunst & KulturMode & LifestyleMusikNeue MedienSoftwareSportStars & SternchenTelekom & ElektronikTourismusWerbung & MarketingWirtschaft & VerbändeWissenschaft & Forschung| English Press Releases |

Diskussionsforum für innovative Bildungstechnologien eröffnet an der Donau-Universität Krems

Krems (kpr). Das noch junge Department für Interaktive Medien und Bildungstechnologien (IMB) der Donau-Universität Krems etabliert sich zusehends
als Kompetenzzentrum für E-Learning und Neue Medien im deutschsprachigen Raum. Zu den Initiativen des Jahres 2007 gehören die „bt talks“, die am 28. Februar in Krems starten. Mit der Diskussionsreihe will das IMB die Vernetzung von internationalen ExpertInnen und den fachlichen Austausch über Trends im E-Learning vorantreiben. Als neues Online-Portal steht der Community zudem der Weblog des Departments
www.bildungstechnologie.net zur Verfügung.

Das Department für Interaktive Medien und Bildungstechnologien (IMB) der Donau-Universität Krems startet mit den „bt talks“ eine Veranstaltungsreihe, die regelmäßig über Trends und Perspektiven im Bereich Bildungstechnologien und Neue Medien informiert. Das Diskussionsforum soll laut Departmentleiter Univ.-Prof. Dr. Peter Baumgartner insbesondere Raum für inhaltlichen Austausch, Diskussion, Innovation und Vernetzung bieten. Es richtet sich zum einen an ein interessiertes Fachpublikum aus dem Bereich E-Learning, Bildungstechnologien und Neue Medien, zum anderen können die „bt talks“ von Studierenden und AbsolventInnen der Donau-Universität als kostenloses Weiterbildungsangebot genutzt werden.

Internationale ExpertInnen im Gespräch
Zum Auftakt der Reihe „bt talks“ wurde Univ.-Prof. Dr. Theo Bastiaens von der FernUniversität Hagen nach Krems eingeladen. Der Mediendidaktiker wird am 28. Februar 2007 neue Entwicklungen im Bereich der innovativen Lernformen präsentieren.
Theo Bestiaens ist seit 2006 Leiter des Lehrgebiets Mediendidaktik im Institut für Bildungswissenschaft und Medienforschung an der FernUniversität in Hagen. Er hat das Studium der Erziehungswissenschaften an der Universität von Utrecht absolviert und lehrt nach wie vor an der Open Universiteit in Heerlen (NL).

Weblog zu bildungstechnologischen Fragen
Der soeben online gegangene Community-Weblog » www.bildungstechnologie.net soll nicht nur den ForscherInnen des Departments, sondern auch Studierenden, AbsolventInnen und der Scientific Community über Österreichs Grenzen hinaus als virtueller Treffpunkt und Diskussionsort dienen. Hier werden auch Mitschnitte der „bt talks“ abrufbar sein.



bt talks
Mittwoch, 28. Februar 2007
17:00 Uhr
Donau-Universität Krems
Department für Interaktive Medien und Bildungstechnologien
Dr.-Karl-Dorrek-Straße 30
3500 Krems

Eintritt frei

Nähere Informationen zu den Forschungsaktivitäten und Lehrgängen des IMB unter
» www.donau-uni.ac.at/imb (15.02.2007)



Anmeldung und Rückfragen
Kamila König
Department für Interaktive Medien und Bildungstechnologien
Donau-Universität Krems
Tel. +43 (0)2732 893-2351
» kamila.koenig@donau-uni.ac.at
» www.donau-uni.ac.at


zurück
nach oben

','
',$content); ?>