| Archiv-Übersicht |Auto & VerkehrBauen & WohnenBücher & MedienBildung & BerufeComputer-HardwareDiverse MeldungenEnergie & UmweltEssen & TrinkenFilm & FernsehenFinanzen/VersicherungenFreizeit & EventsGesundheit & MedizinKunst & KulturMode & LifestyleMusikNeue MedienSoftwareSportStars & SternchenTelekom & ElektronikTourismusWerbung & MarketingWirtschaft & VerbändeWissenschaft & Forschung| English Press Releases |

Donau-Universität Krems bietet neuen, berufsbegleitenden Lehrgang für Innovations- und Technologiemanagement

Krems (kpr). Unternehmen stehen heute vor der Aufgabe, Zukunftspotenziale frühzeitig zu erkennen und professionell zu verwerten, um langfristig im Wettbewerb bestehen zu können. Einen gezielten Kompetenzaufbau zur Bewältigung dieser Herausforderung bietet der neue Lehrgang Innovations- und Technologiemanagement der Donau-Universität Krems. Die 4-semestrige berufsbegleitende Ausbildung wird mit dem internationalen akademischen Grad Master of Science (MSc) abgeschlossen.

„Chancen gehen nie verloren, denn Chancen die man selbst nicht nutzt, nutzen eben andere." So bringt Prof. Dr. Burkhard Göschel, der Vorstand von Entwicklung und Einkauf der BMW Group, die zentrale Herausforderung für Unternehmen in unserer Zeit auf den Punkt. Mit dem berufsbegleitenden Universitätslehrgang Innovations- und Technologiemanagement, der am 6. November 2006 erstmals am Campus Krems startet, wird ein interdisziplinäres Programm geboten, das das entsprechende Rüstzeug für die Entwicklung neuer Güter, Dienstleistungen und Technologien sowie die Verbesserung von Prozessen und Methoden in Unternehmen vermittelt.

Rahmenbedingungen für Innovationen schaffen
Internationale ExpertInnen aus Management, Forschung und Beratung geben den TeilnehmerInnen theoretisch fundierte Methoden und Konzepte anwendungsorientiert weiter. Der Lehrende Dr. Rolf Herb, Leiter System Integration Components bei Roche Diagnostics, betont die Notwendigkeit, Rahmenbedingungen für Innovationen gezielt zu schaffen. „Innovation gezielt und systematisch stattfinden zu lassen, das ist die derzeit zentrale Herausforderung. Seine eigene wie auch die Unternehmenszukunft auf das Prinzip Zufall zu bauen ist zu riskant. Innovationsmanagement mit seinen korrespondierenden Tools hier im Kremser Ansatz gibt den TeilnehmerInnen das optimale Rüstzeug zur Bewältigung dieser essenziellen Aufgabe.“

Risiken reduzieren, Chancen realisieren
Für die Mehrheit der großen, mittleren und kleinen Unternehmen bietet sich ein beträchtliches Potenzial, das durch die professionelle Erarbeitung und Umsetzung einer Innovationsstrategie und dem gezielten Management von Technologien genutzt werden kann. Praxisbewährte Methoden und Instrumente ermöglichen es, Risiken zu reduzieren und Chancen gezielt zu realisieren. Dadurch wird es möglich, das „Risiko Zukunft“ berechenbarer zu machen.

Hoher praktischer Nutzen des Masterprogramms
Die TeilnehmerInnen des Lehrgangs Innovations- und Technologiemanagement erarbeiten für ihr berufliches Umfeld Themenstellungen wie Ideenmanagement, Produkt- und Technologiemanagement, Trendscouting, strategisches und operatives Wissensmanagement, Gestaltung von Innovations- und Veränderungsprozessen sowie den Aufbau einer innovationsfördernden Unternehmenskultur. Der Lehrgang vermittelt auch relevante Kenntnisse in den Gebieten Informations- und Kommunikationstechnologie, Betriebswirtschaft, Kommunikation und Recht. Damit richtet er sich an Personen mit unterschiedlicher Grundausbildung und aus verschiedenen Branchen.

Nähere Informationen unter » www.donau-uni.ac.at/wuk/itm
(27.09.2006)



Informationsabend
"Wissens-, Informations- und Innovationsmanagement"
28. September 2006, 18:00 Uhr
Oesterreichische Nationalbank
Otto-Wagner-Platz 3, 1090 Wien

Agenda:
18:00 Uhr: Vorstellung der Lehrinhalte Innovations- und Technologiemanagement, Wissensmanagement, Strategisches Informationsmanagement (Mag. Petra Wimmer, Dr. Richard Pircher, Donau-Universität Krems)18:45 Uhr: Innovations- und Technologiemanagement (Dipl.-Ing. Dr. Christoph H. Wecht, MBA, Managing Partner der BGW Management Advisory Group St. Gallen)
19:00 Uhr: Der Lehrgang „Strategisches Informationsmanagement MSc“ - ein Erfahrungsbericht (Mag. Gerald Emberger, Österreichische Volksbank AG, Group Treasury, Studierender im Lehrgang „Strategisches Informationsmanagement MSc“)

Anmeldung:
» michaela.kreissl@donau-uni.ac.at
Tel. +43 (0)2732 893-2331



Rückfragen
Dr. Richard Pircher
Department für Wissens- und Kommunikationsmanagement
Donau-Universität Krems
Tel. +43 (0)2732 893-2332
» richard.pircher@donau-uni.ac.at
» www.donau-uni.ac.at


zurück
nach oben

','
',$content); ?>