| Archiv-Übersicht |Auto & VerkehrBauen & WohnenBücher & MedienBildung & BerufeComputer-HardwareDiverse MeldungenEnergie & UmweltEssen & TrinkenFilm & FernsehenFinanzen/VersicherungenFreizeit & EventsGesundheit & MedizinKunst & KulturMode & LifestyleMusikNeue MedienSoftwareSportStars & SternchenTelekom & ElektronikTourismusWerbung & MarketingWirtschaft & VerbändeWissenschaft & Forschung| English Press Releases |

Stipendien für die Ausbildung an der Bavarian Broadcast Academy zu vergeben.

Auch in diesem Jahr vergibt die Grid-TV Deutschland GmbH (ehemals ArtVoice-Gruppe) wieder mehrere Stipendien für die 16.000 Euro teure Ausbildung zum IP-Broadcast System Engineer an der Bavarian Broadcast Academy (BBA), Institut für TV- und Medienausbildung e.V. in Grünwald bei München. Das dreijährige Studium an der BBA verbindet die Medienwelten von Fernsehen und Internet. Die Absolventen der Akademie sind in der Lage, sämtliche anfallende Aufgaben zu übernehmen, die zum Betreiben eines IPTV-Senders nötig sind.

Die BBA bildet junge Leute in einem dreijährigen Studium zum IP-Broadcast System Engineer aus, einem neuen Berufsfeld mit ausgezeichneten Perspektiven auf dem Arbeitsmarkt. Ursula Wurm, die Leiterin der BBA, bittet insbesondere die Gymnasien im Münchner Raum um die Unterstützung bei der Auswahl geeigneter Bewerber: „Wir suchen für die anspruchsvollen Ausbildungsmöglichkeiten im TV-Segment im Idealfall Schüler mit einem gesteigerten Medieninteresse und überdurchschnittlicher Bildung sowie Einsatzbereitschaft.„

In den kommenden Jahren wird aufgrund des derzeit boomenden IPTV-Marktes eine große Nachfrage nach Fachkräften bestehen, die die Fähigkeiten der Internet-Spezialisten mit denen der Fernsehmacher vereinen. Die BBA bietet die entsprechende Ausbildung dafür und eröffnet den Absolventen hervorragende Karrierechancen. „An ihren späteren Arbeitsplätzen werden diese jungen Menschen im Rahmen ihrer Tätigkeit als Führungspersonal in Fernsehstationen zu den Meinungsbildnern unseres Landes gehören„, erklärt Ingo Wolf, der Präsident der Akademie.

Das Studium an der BBA beginnt jeweils zum Halbjahr, im April und im Oktober. Die Stipendienbewerber sollten technisch interessiert und kontaktfreudig sein, eine hohe Einsatzbereitschaft mitbringen, über gute Englisch- und Rechtschreibkenntnisse verfügen, sowie einen Führerschein haben. Als Schulabschluss sollten sie das Abitur oder die Fachhochschulreife mitbringen. Eine Wohnmöglichkeit in München oder im südlichen Umland sollte vorhanden sein, da es sich um ein Vollzeitstudium mit hohem Praxisanteil handelt.

Weitere Informationen unter: » www.broadcast-academy.com.



Über die BBA:
Die Bavarian Broadcast Academy (BBA) stellt die Schnittstelle zwischen Ausbildung und Berufsleben im TV- und IPTV-Business dar. Jeder Student durchläuft sämtliche Bereiche der Produktion vor und hinter der Kamera. Seine technische Ausbildung befähigt ihn nach seinem Abschluss zur eigenständigen Erstellung von Senderverpackungen, Programmplanung, Kalkulation von TV-Geschäftsmodellen und Sendeabwicklung. Er hat als Studienarbeit die Aufgabe, während der dreijährigen Ausbildung einen eigenen 24/7-IPTV-Sender zu einem Themengebiet seiner Wahl aufzubauen und zu betreiben. Sämtliche technischen Voraussetzungen zur EB- (Electronic
Broadcasting) und Studioproduktion sowie eigene Sendeserver stehen den Studenten bei der praktischen Arbeit zur Verfügung. Die Unterweisung findet in Unterricht und praktischen Übungen am eigenen Projekt unter fachkundiger Anleitung statt. Ausbildungsbegleitende Praktika werden durch die Akademie beim Fernsehen, bei IPTV-Sendern sowie im Corporate-TV unterstützt und forciert. Ziel ist das behutsame Heranführen an den Arbeitsplatz im Fernsehalltagsleben mit dem Abschluss als "IP Broadcast System Engineer".


Weitere Informationen:
Bavarian Broadcast Academy, Ursula Wurm,
Bavariafilmplatz 3, 82031 Grünwald,
Tel.: 089 - 744 88 88-0, Fax: 089 - 744 88 88-99,
E-Mail: » ursula.wurm@broadcast-academy.com

Pressekontakt:
Konzept PR GmbH, Andrea Finkel,
Karolinenstr. 21, 86150 Augsburg,
Tel.: 0821 - 343 00 15, Fax: 0821 - 343 00 77,
E-Mail: » a.finkel@konzept-pr.de, Internet: » www.konzept-pr.de


(2006-08-11)


zurück
nach oben

','
',$content); ?>