| Archiv-Übersicht |Auto & VerkehrBauen & WohnenBücher & MedienBildung & BerufeComputer-HardwareDiverse MeldungenEnergie & UmweltEssen & TrinkenFilm & FernsehenFinanzen/VersicherungenFreizeit & EventsGesundheit & MedizinKunst & KulturMode & LifestyleMusikNeue MedienSoftwareSportStars & SternchenTelekom & ElektronikTourismusWerbung & MarketingWirtschaft & VerbändeWissenschaft & Forschung| English Press Releases |

Der bergische Gebäudedienstleister Schulten hat weitergedacht.

13.11.2007 - Eine Auseinandersetzung mit einem Kollegen? Eheprobleme? Oder Unterstützung bei einem Ämtergang? Angelika Mahnke ist seit acht Jahren die erste Ansprechpartnerin für die Nöte der gut 2.000 Mitarbeiter des Gebäude-Dienstleisters Schulten an den Standorten Remscheid, Hilden und Wuppertal. „Ich helfe unbürokratisch und schnell„, sagt die gelernte Industrie-Kauffrau. „Die Mitarbeiter wissen, wenn etwas sie belastet, können sie einfach zu mir kommen.„ Und das Beste: Ihre Arbeit rechnet sich.

Die Fluktuation bei Schulten ist so niedrig wie in kaum einem anderen Gebäudereiniger-Betrieb, die Zahl der Krankmeldungen hat sich deutlich reduziert. Allein diese Ergebnisse sprechen uneingeschränkt für einen in der Wirtschaft ungewöhnlichen Ansatz: Der Gebäudedienstleister Schulten beschäftigt seit acht Jahren eine Sozialassistentin, die jederzeit Anlaufstelle für die Sorgen und Probleme der Mitarbeiter ist. „Soweit ich weiß, ist das in unserer Branche sogar einmalig„, erklärt Oliver Knedlich, Geschäftsführer der Paul Schulten GmbH.

Krankenstand deutlich gesunken
Der engagierte Einsatz der Sozialassistentin kommt bei den Mitarbeitern gut an. Sie wissen, dass sie ihrem Arbeitgeber vertrauen können und sind zufriedener. Auch der Krankenstand ist dadurch rapide gesunken. Für das bergische Traditionsunternehmen bietet das ganz handfeste Vorteile. „Bei einem Betrieb unserer Größenordnung fallen schnell 20.000 bis 30.000 Euro im Monat für Lohnfortzahlungen an. Das heißt: Es zahlt sich aus, wenn wir hier immer besser werden„, so Schulten-Geschäftsführer Oliver Knedlich.

Vorteil am Markt: Mitarbeiter bleiben lange bei Schulten
Das einmalige Modell bindet die Mitarbeiter zudem ans Unternehmen – ein echtes Alleinstellungsmerkmal für Schulten. Im Gegensatz zur sonst hohen Fluktuation in der Reinigungsbranche sind bei Schulten viele Mitarbeiter schon seit 15 Jahren und länger dabei. „Bei uns beträgt die Fluktuation nur rund 30 Prozent„, so Knedlich. „Zum Vergleich: In der Reinigungsbranche gibt es sogar Betriebe, bei denen eine Fluktuation von nahezu 100 Prozent üblich ist.„

Diesen Vorzug gegenüber dem Wettbewerb wissen auch die Schulten-Kunden zu schätzen. In sensiblen Bereichen wie in Pflegeeinrichtungen oder Krankenhäusern ist ständig höchste Qualität gefragt – mit ihren langjährigen und erfahrenen Mitarbeitern ist die Paul Schulten GmbH dabei ein starker Partner. „Wer sich gut aufgehoben fühlt und zufrieden ist, zeigt einfach bessere Leistungen„, so Geschäftsführer Oliver Knedlich. „Das führt zu einer dauerhaften Kunden- und Mitarbeiterbindung. Das ist eine echte Win-Win-Situation für alle Beteiligten. Zufriedene Mitarbeiter sind die Säulen unseres Erfolgs.„

Die Paul Schulten GmbH & Co. KG ist ein mittelständisches Gebäudereinigungs- und Dienstleistungsunternehmen mit regionalem Fokus. Neben der klassischen
Unterhalts- und Gebäudereinigung u.a. im Krankenhaus- und Altenheimbereich bietet das Unternehmen unter anderem auch Industriereinigung und -dienste, Hausmeister- und Sicherheitsdienste, Leihpersonal und Individualdienstleistungen an. Am Hauptsitz in Remscheid und in den Niederlassungen in Hilden und Wuppertal setzten die rund 2.000 gut ausgebildeten Mitarbeiter zuletzt 26 Millionen Euro im Jahr um.

Ansprechpartner:
Paul Schulten GmbH & Co. KG
Oliver Knedlich
Nordstraße 38
42853 Remscheid
Fon: 02191 – 466 – 0
Fax: 02191 – 466 – 46

enterpress
Tom Brankamp
Fichtenstraße 75
40233 Düsseldorf
Fon: 0211 – 98 96 0 96
» www.enterpress.de


zurück
nach oben

','
',$content); ?>