| Archiv-Übersicht |Auto & VerkehrBauen & WohnenBücher & MedienBildung & BerufeComputer-HardwareDiverse MeldungenEnergie & UmweltEssen & TrinkenFilm & FernsehenFinanzen/VersicherungenFreizeit & EventsGesundheit & MedizinKunst & KulturMode & LifestyleMusikNeue MedienSoftwareSportStars & SternchenTelekom & ElektronikTourismusWerbung & MarketingWirtschaft & VerbändeWissenschaft & Forschung| English Press Releases |

Hackett-Certified™ Practices in der Personalplanung zeigen Vorteile durch verstärkte Analyse der Mitarbeiterfähigkeiten und deren Förderung auf
München/Frankfurt, 28. Juni 2006 - Nach einer von The Hackett Group durchgeführten Book of Numbers™-Studie haben Unternehmen mit World-Class Personalabteilungen, die besonders auf strategische Personalplanung ausgerichtet sind, die Zahl der freiwilligen Kündigungen gegenüber durchschnittlichen Unternehmen um zwei Drittel reduziert. Diese Personalabteilungen müssen Stellen um 46 % seltener neu besetzen als Unternehmen mit einer durchschnittlichen Performance. Gleichzeitig besetzen sie offene Stellen um 11 % schneller. The Hackett Group ist ein auf stra­tegische Geschäftsprozesse spezialisiertes Advisory Unternehmen.
Ergebnisse der von Hackett durchgeführten Studie sind sogenannte Hackett-Certified™ Practices. Dies sind Vorgehensweisen, die jenen entsprechen, die World-Class Personalabteilungen einsetzen um ihre Personalplanungsaktivitäten zu verbessern. So stimmen sich World-Class Personal­abteilungen bei der strategischen Mitarbeiterplanung mit 6-mal höherer Wahr­schein­lichkeit mit der Unternehmensleitung ab als solche mit durchschnittlicher Performance. Im Rahmen dieser Abstimmungen werden Fähigkeitsprofile und Akquisitions­strategien ausgewertet und rund zweimal häufiger in die entsprechende Personalplanung einbezogen als in durch­schnittlichen Personalabteilungen. Dabei legen die World-Class Abteilungen ihr Augenmerk darauf, Lern- und Fortbildungsinitiativen mit jenen Fähigkeiten und Kompetenzen der Mitarbeiter zu verbinden, die zuvor im Rahmen einer strategischen Mitarbeiterplanung als besonders förderungswürdig erkannt wurden.
World-Class Personalabteilungen identifizieren ihre leistungsstärksten Mitarbeiter und erarbeiten für diese detaillierten Mitarbeiterbindungsprogramme; beides mit einer um 12-mal höheren Wahrscheinlichkeit als Personalabteilungen mit durchschnittlicher Performance. Darüber hinaus ist es doppelt so wahrscheinlich, dass World-Class Abteilungen die Nachfolgeplanung regelmäßig mit der Geschäftsleitung abstimmen.
“Das Hauptziel eines jeden Personalleiters besteht darin, sicherzustellen, dass das Unternehmen zum richtigen Zeitpunkt, am richtigen Ort und in der richtigen Besetzung auf die richtigen Begabungen und Fähigkeiten zurückgreifen kann. So überrascht es kaum festzustellen, dass die besten Personalleiter stets ein starkes Augenmerk auf die Verbesserung des „Humankapitals“ ihrer Unternehmen legen. Also darauf, mit hohem Potenzial ausgestattete Mitarbeiter in das Unternehmen zu holen, dort weiterzuentwickeln und auch zu halten“, sagt Stephen Joyce, Hackett HR Practice Leader. „Eine richtige Personalplanung sowie ein umfassendes Talent­management sind genau die Triebfedern, die es einem Unternehmen erst ermöglichen, auf breiter Ebene herausragende Leistungen zu erbringen; das Personalwesen spielt dabei eine entscheidende Rolle.“
"Die vorhergesagte Verknappung von Arbeitskräften und Fähigkeiten macht Mitarbeiterauswahl, -entwicklung und -bindung sowohl für Geschäfts- als auch für Bereichsleiter zur obersten Priorität", meint Brian Siller, Hackett Senior Business Advisor. "Akquisition und Bindung guter Mitarbeiter zwingt das Personalwesen heute zu größerer Kreativität. Beispielsweise müssen Beschäftigungsverhältnisse flexibel gestaltet werden, um den unterschiedlichen Bedürfnissen einer Belegschaft mit einer breit gefächerten Altersstruktur Rechnung zu tragen. Die Unternehmen sind gefordert, genau zu analysieren, mit welchen Mitteln sich eine unerwünschte Mitarbeiter­fluktuation verhindern lässt.“
Hackett-Certified und Book of Numbers sind eingetragene Warenzeichen von The Hackett Group.
© 2006 The Hackett Group: World-Class Defined. All rights reserved. Reproduction of this document or any portion thereof is strictly prohibited. Distribution of Hackett Group Executive Advisory Programs research is limited to current program members.
Über The Hackett Group
Das auf Geschäftsprozesse spezialisierte Advisory-Unternehmen The Hackett Group (www.thehackettgroup.com), ein Unternehmen von Answerthink, ist Weltmarktführer in den Bereichen Best-Practices-Forschung, Benchmarking und Transformations-Beratungsdienst­leistungen. Hackett verfolgt das Ziel, es Unternehmen zu ermöglichen, World-Class Performance zu erreichen. Seit dem Zusammenschluss mit der REL Consultancy Group, einem weltweit führenden Working Capital Spezialisten, bietet Hackett seit dem Jahr 2005 zusätzlich Services im Total Working Capital Management an, um durch verbessertes Working Capital, verringerte Kosten und gesteigerte Servicequalität den Cashflow in Firmen zu verbessern. Allein in den letzten zehn Jahren konnte REL bei Kunden in über 60 Ländern mehr als 25 Mrd. US-Dollar durch optimiertes Working Capital Management freisetzen.
Einzig The Hackett Group definiert „World-Class Performance“ in den Bereichen Vertrieb, Verwaltung und Supply Chain. Die Definition basiert auf empirischen Analysen, die das Unternehmen in den vergangenen 14 Jahren durch 3.500 Benchmarking-Studien bei nahezu 2.000 der weltweit führenden Unternehmen durchführte. Heute zählen 70 % der DAX-30-Unternehmen, 97 % der Dow-Jones-Industrials-Unternehmen, 77 % der Fortune 100 und 90 % des Dow-Jones-Titans-Index zu den Kunden von The Hackett Group.
Weitere Informationen zu The Hackett Group finden Sie unter www.thehackettgroup.com oder
wenden Sie sich per Mail an info.Europe@thehackettgroup.com.
Pressekontakte:
Lucy Turpin Communications
Eva Hildebrandt / Julia Coy / Isabelle Lissel-Erhard
Prinzregentenstr. 79
81675 München
Tel.: +49 (0)89 417761 -14 / -15 / -29
Hackett@LucyTurpin.com
The Hackett Group
Rathausplatz 1
65760 Eschborn/Frankfurt a.M.
Tel.: +49 (0)6196 77726 -0
info.Europe@thehackettgroup.com
***************************
Hackett Book of Numbers™ Insight
Executive Summary Hackett: Weniger Kündigungen in World-Class Personalabteilungen
Hackett-Certified™ Practices in der Personalplanung zeigen Vorteile durch verstärkte Analyse der Mitarbeiterfähigkeiten und deren Förderung aufNach einer von The Hackett Group durchgeführten Book of Numbers™-Studie haben Unternehmen mit World-Class Personalabteilungen, die besonders auf strategische Personalplanung ausgerichtet sind, die Zahl der freiwilligen Kündigungen gegenüber durchschnittlichen Unternehmen um zwei Drittel reduziert. Diese Personalabteilungen müssen Stellen um 46 % seltener neu besetzen als Unternehmen mit einer durchschnittlichen Performance. Gleichzeitig besetzen sie offene Stellen um 11 % schneller. The Hackett Group ist ein auf stra­tegische Geschäftsprozesse spezialisiertes Advisory Unternehmen.
Ergebnisse der von Hackett durchgeführten Studie sind sogenannte Hackett-Certified™ Practices. Dies sind Vorgehensweisen, die jenen entsprechen, die World-Class Personalabteilungen einsetzen um ihre Personalplanungsaktivitäten zu verbessern. So stimmen sich World-Class Personal­abteilungen bei der strategischen Mitarbeiterplanung mit 6-mal höherer Wahr­schein­lichkeit mit der Unternehmensleitung ab als solche mit durchschnittlicher Performance. Im Rahmen dieser Abstimmungen werden Fähigkeitsprofile und Akquisitions­strategien ausgewertet und rund zweimal häufiger in die entsprechende Personalplanung einbezogen als in durch­schnittlichen Personalabteilungen. Dabei legen die World-Class Abteilungen ihr Augenmerk darauf, Lern- und Fortbildungsinitiativen mit jenen Fähigkeiten und Kompetenzen der Mitarbeiter zu verbinden, die zuvor im Rahmen einer strategischen Mitarbeiterplanung als besonders förderungswürdig erkannt wurden.
World-Class Personalabteilungen identifizieren ihre leistungsstärksten Mitarbeiter und erarbeiten für diese detaillierten Mitarbeiterbindungsprogramme; beides mit einer um 12-mal höheren Wahrscheinlichkeit als Personalabteilungen mit durchschnittlicher Performance. Darüber hinaus ist es doppelt so wahrscheinlich, dass World-Class Abteilungen die Nachfolgeplanung regelmäßig mit der Geschäftsleitung abstimmen.
“Das Hauptziel eines jeden Personalleiters besteht darin, sicherzustellen, dass das Unternehmen zum richtigen Zeitpunkt, am richtigen Ort und in der richtigen Besetzung auf die richtigen Begabungen und Fähigkeiten zurückgreifen kann. So überrascht es kaum festzustellen, dass die besten Personalleiter stets ein starkes Augenmerk auf die Verbesserung des „Humankapitals“ ihrer Unternehmen legen. Also darauf, mit hohem Potenzial ausgestattete Mitarbeiter in das Unternehmen zu holen, dort weiterzuentwickeln und auch zu halten“, sagt Stephen Joyce, Hackett HR Practice Leader. „Eine richtige Personalplanung sowie ein umfassendes Talent­management sind genau die Triebfedern, die es einem Unternehmen erst ermöglichen, auf breiter Ebene herausragende Leistungen zu erbringen; das Personalwesen spielt dabei eine entscheidende Rolle.“
"Die vorhergesagte Verknappung von Arbeitskräften und Fähigkeiten macht Mitarbeiterauswahl, -entwicklung und -bindung sowohl für Geschäfts- als auch für Bereichsleiter zur obersten Priorität", meint Brian Siller, Hackett Senior Business Advisor. "Akquisition und Bindung guter Mitarbeiter zwingt das Personalwesen heute zu größerer Kreativität. Beispielsweise müssen Beschäftigungsverhältnisse flexibel gestaltet werden, um den unterschiedlichen Bedürfnissen einer Belegschaft mit einer breit gefächerten Altersstruktur Rechnung zu tragen. Die Unternehmen sind gefordert, genau zu analysieren, mit welchen Mitteln sich eine unerwünschte Mitarbeiter­fluktuation verhindern lässt.“
Insgesamt zeigt die Studie, dass die Kosten führender Personalabteilungen um 13 % niedriger liegen als die vergleichbarer Abteilungen ($ 1.614 gegenüber $ 1.864 pro Mitarbeiter). Darüber hinaus benötigen World-Class Personalabteilungen zur Bewältigung ihrer Aufgaben 15 % weniger Personal (11,5 gegenüber 13,5 HR-Mitarbeiter pro 1.000 Mitarbeiter). Und schließlich wurde festgestellt, dass ihre Mitarbeiter in vielen Bereichen effizienter und effektiver arbeiten.
Verwendung interner HR-Ressourcen für Strategische PERSONLAPLANUNG
Wie die Hackett-Studie zeigt, verfügen World-Class HR-Abteilungen nicht nur über
33 % mehr Personal zur strategischen Mitarbeiter­planung als durchschnittliche HR-Abteilungen (0,68 gegenüber 0,51 pro 1.000 Mitarbeiter), sondern sie investieren zusätzlich 17 % mehr in strategische Personalplanung ($ 79 gegenüber $ 67 pro Mitarbeiter)


Auch in der oben genannten Organisationsstruktur der World-Class Personalabteilungen sieht Hackett einen Grund für die signifikant niedrigeren Kündigungszahlen (freiwillig wie auch betriebsbedingt). Führende HR-Abteilungen berichten von 25 freiwilligen Kündigungen pro 1.000 Mitarbeitern; dies entspricht lediglich einem Drittel der Kündigungen in Unternehmen mit durchschnittlichem Personalwesen (Abb. 2). Demzufolge sind führende Personalabteilungen zu 46 % weniger auf Neueinstellungen angewiesen (94 gegenüber 173 pro 1.000 Mitarbeiter).
DIE HACKETT-CERTIFIED™ PRACTICES FÜR DIE PERSONALPLANUNG
Hackett hat einige für die Personalstrategie entscheidende Komponenten heraus­gearbeitet, wie sie in World-Class Personalorganisationen Anwendung finden. Ganz oben auf der Prioritätenliste stehen hierbei Beratung und Abstimmung mit dem Top Management.
Wie Hackett herausgefunden hat, verfügen nur 5 % aller Unternehmen mit durch­schnittlichen Personalabteilungen über formal definierte Prozesse. Lediglich diese Unternehmen sind es auch, die ihr Wissen über Zusammenarbeit und organisatorische Weiter­entwicklung nutzen, um die Unternehmensleitung für den Personalplanungsprozess mit ins Boot zu holen. Demgegenüber machen 6-mal so viele World-Class Personalabteilungen hiervon Gebrauch. Führende HR-Abteilungen werten zudem in viel höherem Maße die verfügbaren Fähigkeiten und Akquisitions-Strategien aus, gehen in Punkto Mitarbeiterentwicklung weitaus strategischer vor und sind betreffend Leistungserbringung deutlich innovativer. Eine durchdachte Personalplanung, die einen Mangel an bestimmten Fähigkeiten sowie geeignete Strategien zur Mitarbeiterakquisition aufzeigt, findet man in 63 % aller führenden, jedoch in nur 36 % der durchschnittlichen Personalabteilungen. Herrscht erst einmal ein klares Verständnis über die zu verfolgende Strategie und sind die wichtigsten Fähigkeiten und Kompetenzen benannt, verstehen es die führenden Personalabteilungen, Aus- und Weiterbildungsstrategien auf die übergeordnete strategische Planung auszurichten. Über die Hälfte aller World-Class Personalabteilungen geht auf diese Weise vor, während dies nur bei 36 % der HR-Abteilungen mit durchschnittlicher Performance der Fall ist.
Ein äußerst wichtiger Punkt in der Personalplanung führender HR-Abteilungen sind die Identifizierung und die Bindung von Mitarbeitern mit hohem Potenzial. Hierfür als besonders wichtig erachtet werden Planung von Nachfolge und Mitarbeiterbindung. In 50 % aller Unternehmen mit World-Class HR-Abteilungen stimmen Konzernleitung und Personalabteilung vierteljährlich die Nachfolgeplanung ab; demgegenüber tun dies nur 25 % der Unternehmen mit durchschnittlichen Personalabteilungen. Bei 50 % der World-Class HR-Abteilungen sind formelle Mitarbeiter­bindungs­programme implementiert, dagegen nur bei 4 % der Unternehmen mit durch­schnittlichen HR-Abteilungen.
Eine weitere wichtige Strategie führender Personalabteilungen ist der wirksame Einsatz von Diversifizierung. Diversifizierung kann dabei sowohl Unterscheidungsmerkmal bei der Rekrutierung neuer Mitarbeiter und Mittel zur Erweiterung des Talentpools als auch ein Geschäftsvorteil sein. Dieser Einbindung von Diversifizierung in ihre strategische Ressourcenplanung widmen 55 % der führenden Personalabteilungen ihre Zeit, 4-mal mehr als typische Unternehmen.
BLICK IN DIE ZUKUNFT
Im Zuge der sich immer schneller verändernden unternehmerischen Anforderungen ist die Identifizierung, Entwicklung und Bindung von Mitarbeitern heute für alle Unternehmen zu einer ständigen Herausforderung geworden. Während die heutigen World-Class Unternehmen für ihre wichtigsten operativen Bereiche immer weniger Mitarbeiter benötigen, steigt ihr Bedarf an Mitarbeitern, die in wirtschaftlichen und analytischen Bereichen versiert sind. Hierbei kommt der Personalplanung eine besonders wichtige Rolle zu, wie sich anhand der zunehmenden Bedeutung erkennen lässt, die führende Unternehmen der strategischen Personalplanung beimessen.
Besonderes Augenmerk sollten Personalleiter, die die Bedeutung der strategischen Personalplanung erkannt haben, auf folgende Punkte legen:
Integration des Talentmanagements in organisatorische Abläufe
Um die Leistungssteigerung ihrer Unternehmen sicherzustellen, sind führende Personal­abteilungen permanent bestrebt, den aktuellen sowie künftigen Personalbedarf ihrer Unternehmen zu verstehen und entsprechend auf diesen zu reagieren. Sie stimmen sich effizienter mit den anderen Abteilungen des Unternehmens ab und streben stets danach, das "Humankapital" zu verbessern indem sie Mitarbeiter mit hohem Potenzial ins Unternehmen holen, dort entwickeln und an dieses binden. Dank dieses Talentmanagements gelingt es, überdurchschnittliche Ergebnisse in Finanz, IT, Beschaffung sowie anderen Geschäfts­bereichen zu erzielen. Wesentlich bei all dem ist, dass dieser organisatorische Fokus nicht als reines HR-Projekt verkümmert, sondern zu einem Teil der DNA des Unternehmens wird.
Schaffung eines formellen Prozesses zur Entwicklung der Personalstrategie
World-Class Personabteilungen nutzen ihre Fähigkeiten zur Zusammenarbeit sowie zur organisatorischen Weiterentwicklung, um die Unternehmensleitung für den Personal­planungsprozess mit ins Boot zu holen. Durch die Umsetzung eines systematischen Prozesses, der fest mit den Unternehmensabläufen verankert ist und kontinuierlich an die sich ändernden Anforderungen und Zielsetzungen angepasst wird, kann die Personal­abteilung den strategischen Wert ihrer Arbeit für das Unternehmen deutlich machen. Ein solcher Prozess stellt sicher, dass das Unternehmen identifiziert, welche Mitarbeiter zur Erreichung der Unternehmensziele benötigt werden und Strategien entwickelt, um zur richtigen Zeit und am richtigen Ort die richtigen Mitarbeiter zu bekommen.
Mitarbeitertalente im HR mit echten Business-Kompetenzen unterfüttern Die Leiter von World-Class Personalabteilungen halten sich bei der Entwicklung ihrer eigenen Abteilungen an die gleichen Prinzipien des Talentmanagements wie wenn sie ihrem Unternehmen dabei behilflich sind, seine optimale Belegschaft zusammenzustellen. So werden von Managern führender HR-Abteilungen zunehmend unternehmerischer Scharf­sinn und organisatorische Strategiekompetenzen verlangt. Und genau diese Kompetenzen sind auch für Personalexperten unverzichtbar, die sich vom Generalisten hin zu einem echten Geschäftspartner entwickeln wollen. Echte Zusammenarbeit mit Entscheidungsträgern findet statt, wenn das Personalwesen eine klare unternehmerische Perspektive hat, die ihm hilft, bestimmte Probleme abzubilden und dann zu lösen.
Hackett-Certified und Book of Numbers sind eingetragene Warenzeichen von The Hackett Group.
© 2006 The Hackett Group: World-Class Defined. All rights reserved. Reproduction of this document or any portion thereof is strictly prohibited. Distribution of Hackett Group Executive Advisory Programs research is limited to current program members.
Über The Hackett Group
Das auf Geschäftsprozesse spezialisierte Advisory-Unternehmen The Hackett Group (www.thehackettgroup.com), ein Unternehmen von Answerthink, ist Weltmarktführer in den Bereichen Best-Practices-Forschung, Benchmarking und Transformations-Beratungsdienst­leistungen. Hackett verfolgt das Ziel, es Unternehmen zu ermöglichen, World-Class Performance zu erreichen. Seit dem Zusammenschluss mit der REL Consultancy Group, einem weltweit führenden Working Capital Spezialisten, bietet Hackett seit dem Jahr 2005 zusätzlich Services im Total Working Capital Management an, um durch verbessertes Working Capital, verringerte Kosten und gesteigerte Servicequalität den Cashflow in Firmen zu verbessern. Allein in den letzten zehn Jahren konnte REL bei Kunden in über 60 Ländern mehr als 25 Mrd. US-Dollar durch optimiertes Working Capital Management freisetzen.
Einzig The Hackett Group definiert „World-Class Performance“ in den Bereichen Vertrieb, Verwaltung und Supply Chain. Die Definition basiert auf empirischen Analysen, die das Unternehmen in den vergangenen 14 Jahren durch 3.500 Benchmarking-Studien bei nahezu 2.000 der weltweit führenden Unternehmen durchführte. Heute zählen 70 % der DAX-30-Unternehmen, 97 % der Dow-Jones-Industrials-Unternehmen, 77 % der Fortune 100 und 90 % des Dow-Jones-Titans-Index zu den Kunden von The Hackett Group.
Weitere Informationen zu The Hackett Group finden Sie unter www.thehackettgroup.com oder
wenden Sie sich per Mail an info.Europe@thehackettgroup.com.
Pressekontakte:
Lucy Turpin Communications
Eva Hildebrandt / Julia Coy / Isabelle Lissel-Erhard
Prinzregentenstr. 79
81675 München
Tel.: +49 (0)89 417761 -14 / -15 / -29
Hackett@LucyTurpin.com
The Hackett Group
Rathausplatz 1
65760 Eschborn/Frankfurt a.M.
Tel.: +49 (0)6196 77726 -0
info.Europe@thehackettgroup.com


zurück
nach oben

','
',$content); ?>