| Archiv-Übersicht |Auto & VerkehrBauen & WohnenBücher & MedienBildung & BerufeComputer-HardwareDiverse MeldungenEnergie & UmweltEssen & TrinkenFilm & FernsehenFinanzen/VersicherungenFreizeit & EventsGesundheit & MedizinKunst & KulturMode & LifestyleMusikNeue MedienSoftwareSportStars & SternchenTelekom & ElektronikTourismusWerbung & MarketingWirtschaft & VerbändeWissenschaft & Forschung| English Press Releases |

176 Workshops und Referate in fünf Jahren

Plattform von 60 Vorarlberger Unternehmen für ökologische Althaussanierung feiert Jubiläum.

Die Plattform „Partnerbetrieb Traumhaus Althaus“ des Energieinstitut Vorarlberg feiert ihr fünfjähriges Bestehen. Die rund 60 Vorarlberger Mitgliedsbetriebe aus der Baubranche bekennen sich zu einer ökologischen und energieoptimierten Althaussanierung. In insgesamt 81 Referaten und 96 Workshops erhielten sie das Rüstzeug dazu.

Als „Bildungs- und Qualifizierungsplattform“ startete die Plattform „Partnerbetrieb Traumhaus Althaus“ im Herbst 2000. Zu den Höhepunkten seither gehören die Sonderschau „Traumhaus Althaus“ auf der Dornbirner Messe 2004 sowie Exkursionen nach Zürich, Venedig und zuletzt nach Deutschland. Seit 2002 kooperiert die Plattform mit dem Programm „eza!-Partner“ des Energie- und Umweltzentrum eza! in Kempten.

Drei Viertel der Mitglieder nannten zuletzt in einer Umfrage den unmittelbaren beruflichen Nutzen als Grund für ihre Teilnahme. „Ein schönes Kompliment für unsere Arbeit“, findet das Plattformleiter Kurt Hämmerle. Wirtschaftslandesrat Manfred Rein bedankte sich anlässlich des Jubiläums: „Die ökologische Althaussanierung ist eines der zentralen Elemente des Vorarlberger Energiekonzepts. Die Partnerbetriebe leisten dazu einen wesentlichen Beitrag.“

Informationen: » www.partnerbetrieb.at

Langfassung

Partnerbetrieb Traumhaus Althaus: 176 Workshops und Referate in fünf Jahren - Plattform von 60 Vorarlberger Unternehmen für ökologische Althaussanierung feiert Jubiläum.

Die Plattform „Partnerbetrieb Traumhaus Althaus“ des Energieinstitut Vorarlberg feiert ihr fünfjähriges Bestehen. Die rund 60 Vorarlberger Mitgliedsbetriebe aus der Baubranche bekennen sich zu einer ökologischen und energieoptimierten Althaussanierung. In insgesamt 176 Workshops und Referaten erhielten sie das Rüstzeug dazu.

Als „Bildungs- und Qualifizierungsplattform“ startete die Plattform „Partnerbetrieb Traumhaus Althaus“ im Herbst 2000. Das Ziel: ein Netzwerk von Betrieben, die sich um eine besonders ökologische und energieoptimierte Althaussanierung bemühen. Der Weg: gemeinsames Lernen, begleitendes Coaching und ein intensiver Erfahrungsaustausch untereinander.

Fünf Jahre später zieht Plattform-Leiter Kurt Hämmerle vom Energieinstitut eine positive Bilanz: 60 Vorarlberger Betriebe mit etwa 500 Mitarbeitern sind derzeit aktiv – von Planungsbüros über Bauunternehmen bis zu Handwerksbetrieben wie Dachdecker, Tischler oder Installateure.

Betriebe profitieren. „Sowohl unsere Mitgliedsbetriebe als auch ihre Auftraggeber profitieren ganz direkt vom Zuwachs an Know-how. In einer Umfrage nannten drei Viertel der Mitglieder den unmittelbaren beruflichen Nutzen als Grund für ihre Teilnahme“, schildert Hämmerle. Zwei Drittel gaben an, von jeder einzelnen Veranstaltung zu profitieren.

Wirtschaftslandesrat Manfred Rein, der die Plattform von Beginn an unterstützt, bedankt sich anlässlich des Jubiläums bei den Mitgliedsbetrieben: „Die ökologische Althaussanierung ist eines der zentralen Elemente des Vorarlberger Energiekonzepts. Die Partnerbetriebe leisten dazu einen wesentlichen Beitrag.“

Volles Programm. Im Mittelpunkt der Plattform steht die Weiterbildung. Insgesamt wurden in den vergangenen fünf Jahren 81 Referate und 96 Workshops abgehalten. Zu den Höhepunkten gehörten die Sonderschau „Traumhaus Althaus“ auf der Dornbirner Messe im Jahr 2004 sowie Exkursionen nach Zürich, Venedig und zuletzt nach Deutschland. Dort wurden „Faktor 10“-Sanierungen besichtigt, bei denen der Energieverbrauch um 90 Prozent sinkt.

Seit 2002 kooperiert „Partnerbetrieb Traumhaus Althaus“ mit dem Programm „eza!-Partner“ des Energie- und Umweltzentrum eza! in Kempten, an den 125 Betrieben aus dem Allgäu beteiligt sind. Ziel ist die grenzüberschreitenden Vernetzung von Betrieben bei gemeinsamen Weiterbildungsveranstaltungen sowie der Austausch von Referenten.

Informationen: » www.partnerbetrieb.at


Fact-Box:
Partnerbetrieb Traumhaus Althaus

Bildungs- und Qualifizierungsplattform
60 Vorarlberger Unternehmen der Baubrancheökologische und energieoptimierte Althaussanierung
176 Referate und Workshops seit der Gründung im Jahr 2000



Rückfragehinweis für die Redaktionen:
Energieinstitut Vorarlberg, Programmleiter Kurt Hämmerle,
Telefon 06 76/312 02 69, Mail » kurt.haemmerle@energieinstitut.at


Pzwei. Pressearbeit, Wolfgang Pendl,
Telefon 06 99/10 01 63 99, Mail » wop@pzwei.at


Bildtext:
Partnerbetriebe Rein.jpg:
Positive Bilanz der Plattform „Partnerbetrieb Traumhaus Althaus“ zum 5-Jahr-Jubiläum: Plattformleiter Kurt Hämmerle, Energieinstituts-Geschäftsführer Adi Gross und Wohnbaulandesrat Manfred Rein.


(Foto: Energieinstitut Vorarlberg, Abdruck honorarfrei zur Berichterstattung über das Energieinstitut Vorarlberg. Angabe des Bildnachweises ist Voraussetzung.)


(2006-06-15)


zurück
nach oben

','
',$content); ?>