| Archiv-Übersicht |Auto & VerkehrBauen & WohnenBücher & MedienBildung & BerufeComputer-HardwareDiverse MeldungenEnergie & UmweltEssen & TrinkenFilm & FernsehenFinanzen/VersicherungenFreizeit & EventsGesundheit & MedizinKunst & KulturMode & LifestyleMusikNeue MedienSoftwareSportStars & SternchenTelekom & ElektronikTourismusWerbung & MarketingWirtschaft & VerbändeWissenschaft & Forschung| English Press Releases |

Pressemitteilung vom 2.11.2007

ödp-Landesvorsitzender Bernhard Suttner am Samstag bei Transrapid-Demo:

Der ödp-Chef schlägt vor, den Transrapid wie die Regensburger Kinderklinik zu finanzieren
Der bayerische ödp-Landesvorsitzende Bernhard nimmt am Samstag (3.11.) in München demonstrativ an dem Protestmarsch „gegen das Milliardengrab Transrapid“ teil. Die ödp hat ihre Mitglieder aufgerufen, sich an der Demonstration zu beteiligen.
Suttner schlägt der Staatsregierung vor, „den Transrapid wie die Regensburger Kinderklinik zu finanzieren“: Als die Uniklinik in Regensburg um eine dringend benötigte Kinderklinik erweitert werden musste, hat die Staatsregierung im Jahr 2004 ihre Finanzierungszusage erst gegeben, nachdem die Bürger zuvor 6,5 Millionen Euro, ein Viertel der Gesamtsumme, über Spenden aufgebracht hatten. „Was für ein dringend benötigtes Kinderkrankenhaus gilt, muss erst recht für ein reines Prestigeobjekt wie dem Transrapid gelten“, meint Suttner: „Wenn die Bürger den angeblich so wichtigen Transrapid wirklich wollten, würden sie 25 % (465 Millionen Euro) der veranschlagten (und bereits bezweifelten) Bausumme sicher gerne aufbringen. Erst dann sollten Bund und Land die Zusage für die Finanzierung des Gesamtprojektes geben.
Die ödp kritisiert, dass „die CSU den überflüssigen Transrapid ohne Rücksicht auf Natur, Landschaft, Anwohner und Staatsfinanzen durchboxen will“. Diese Geldverschwendung blockiere das Bus & Bahn-Angebot in ganz Bayern, so Suttner.
.......................................................
ödp-Landesgeschäftsstelle Bayern
Urban Mangold
Tel. 0851/931131
» www.oedp-bayern.de


zurück
nach oben

','
',$content); ?>