» Was ich Dir sage, ändert mich nicht « Ausstellung in Villach

» Was ich Dir sage, ändert mich nicht «

Rinne

Werkabbildung: Rinne

Mit diesem Zitat von Paul Eluard lädt die Ausstellung zu einer Reise in die Gedanken- und Gefühlswelten der Künstler Michael Weber (Witten/D) und P. Cornelius Rinne (Bielefeld/D) sowie des später hinzugekommenen Peter Parma (Koblenz/D und Ferndorf/A) ein. Einer Reise jedoch, die den Betrachter auffordern möchte, auf diesem Weg die eigenen Gedankenwelten zu erkunden (Malerei in Mischtechnik und digital).

„Was ich Dir sage, ändert mich nicht“ stellt damit eine tiefergehende Auseinandersetzung aller drei Künstler mit der Beziehung von Kunstwerk und Betrachter in den Mittelpunkt.

Weber

Werkabbildung: Weber

Für Michael Weber und Cornelius Rinne besteht ein wesentlicher Aspekt des Künstlers in der Erschaffung sogenannter „Artefakte“. Diese sollten dem Betrachter aber nicht nur Dekor sein, sondern immer wieder und aufs Neue die Möglichkeit bieten, das eigene Denken, Fühlen und Erfahren zu reflektieren.
Peter Parma korrespondiert in seiner Herangehens- und Arbeitsweise dahingehend, als dass er im Chaos zeitlicher Zustandsabbilder aus seiner Vorstellung heraus neue Bilder entstehen lässt und die Wirkung auf den Betrachter erprobt.

Kunst wird uns so humanistisches Kapital – eine Mahnung an den Zeitgeist.

Die Vernissage findet am Mittwoch, den 11. August 2010 um 19 Uhr statt – die Künstler sind anwesend!
Worte zur Ausstellung: Yehudis Jacobowitz-Dick, Jerusalem + Barbara Rapp, Velden

Parma

Werkabbildung: Parma

Galerie Offenes Atelier D.U.Design, Postgasse 6, 9500 Villach, Österreich
info@offenesatelier.com | www.offenesatelier.com | Tel. +43(0)676 84144166
Ausstellungsdauer bis 28. August 2010
Öffnungszeiten: Di-Fr 10:00-18:00 Uhr und Sa 10:00-13:00 Uhr sowie nach Vereinbarung