praline und „Raus aus der Arbeitslosigkeit“ – es geht weiter!

Entgegen der bisherigen Medienberichterstattung können wir Ihnen heute die positive
Mitteilung machen, dass die Zeitschrift praline weiterhin erscheinen wird – in bisherigem
Umfang, Inhalt und in gewohnter Qualität.
praline wird ab Ausgabe 42-2006 / EVT 12.10.2006 nahtlos unter der Regie eines
ausländischen Verlages weitergeführt. In fortlaufenden Ausgaben wird die praline wie
gewohnt jeden Donnerstag zum VK-Preis von 1,80 € am Kiosk erhältlich sein.
Mit der Weiterführung des erstmalig 1954 erschienenen Print-Objekts praline wird nicht
nur ein Stück deutsche Mediengeschichte erhalten; der interessierten Zielgruppe wird
vielmehr weiterhin detaillierte Information in allen wichtigen Bereichen des Lebens und des
Alltags geboten – eine in der hiesigen Medienlandschaft bislang einmalige
Themenkombination aus Erotik, Feature, Aktueller Reportage, Technik, Gesellschaft und
Politik sowie Ratgeber, Hilfe zur Selbsthilfe in schwierigen Lebenssituationen.
Das beinhaltet auch, dass die Aktion „Raus aus der Arbeitslosigkeit“ mit ihren kostenlosen
Experten-Beratungselementen in den Bereichen „Jobsuche und Hartz IV“, „Geldsorgen“
und „Private Probleme“ der stetig steigenden, millionenstarken Zahl der ratsuchenden
Menschen in Deutschland weiterhin zur Verfügung steht.
Die vertriebliche Betreuung liegt bei der VU Verlagsunion KG in Walluf. Bei vertrieblichen
Fragen wenden Sie sich bitte an Anja-Karina Vogel unter Telefon 06123/620 316, Fax
06123/620 53 16 oder per Mail an mailto:AVogel@verlagsunion.de .
29.9.2006

Peter Steinberg

VU Verlagsunion KG
Marketingservice
Postfach 5707 – 65047 Wiesbaden
Am Klingenweg 10 – 65396 Walluf
Telefon: 06123 / 620-138
Fax: 06123 / 620-5138
E-Mail: PSteinberg@Verlagsunion.de