Popstar Pink – Privater Porno wie bei Paris Hilton & Pamela Anderson!

22.02.2008 – Pink gilt unter den heutigen Popstars nicht unbedingt als Sex-Symbol, das könnte sich aber bald ändern: Denn von ihr soll es angeblich ein privat gedrehtes Pornovideo ganz im Stil von Paris Hilton („1 night in Paris“) oder Pamela Anderson geben. Dieses soll bereits vor einiger Zeit entstanden sein und die Sängerin gemeinsam mit ihrem damaligen Lover und Ex Carey Hart zeigen. Damit wäre die Sängerin einer der vielen Promis in den letzten Jahren, die durch selbst gemachten Sexfilme für Schlagzeilen sorgen: Während es von „Baywatch“-Nixe Pam sogar zwei solche Tapes gibt und von Millionenerbin Paris Hilton bekanntermaßen mehrere, sorgten auch die Filmchen von Kim Kardashian und die offenbar unter Verschluss gehaltenen Pornovideos von Britney Spears stets für ein Rauschen im Blätterwald. Gerade letztere hat ja durch ihre unzähligen Sex-Eskapaden für genügend Material gesorgt: Offenbar gibt neben den Aufnahmen mit Kevin Federline auch einen „Mitschnitt“ einer Nummer während eines One-night-stands auf Hawaii und unzählige Nacktfotos. Besonders jene ohne Unterwäsche gingen um die Welt. Auch andere Stars haben erkannt, dass es Publicity bringt, wenn man sie auszieht: So posierte Disney-Sternchen Vanessa Hudgens nackt für ihren Freund und selbst Christina Aguilera wurde ohne Slip abgelichtet.

Pink und ihre Ehemann waren bereits seit 2001 liiert, heirateten jedoch erst 2006. Bereits seit einiger Zeit soll das Paar Probleme gehabt haben, die Trennung soll jedoch freundschaftlich über die Bühne gegangen sein. Woher die Gerüchte um das private Sexvideo stammen, ist derzeit noch nicht genau bekannt.

Alle aktuellen Storys über Stars wie wie Christina Aguilera, Britney Spears oder Paris Hilton in der Kategorie Stars & Sternchen!

Mehr Infos im großen Britney Spears Special auf www.nurido.at und auf www.starpage.at!

Tipp: CDs, DVDs, Bücher etc. über Pink gibts bei Amazon!

Tipp: CDs & DVDs gibts zu Top-Preisen bei Alphamusic, Buch24, jpc & eBay!

(c) pressemeldungen.at – Bild: Amazon