Paris Hilton in Wien: Chaos rund um Opernball und Autogrammstunde

paris-hilton-lugner-city02.JPG (15. 2. 2007) Dass Paris Hilton für allerlei Skandale zu haben ist und allerorten für Tumulte sorgt, zeigte sich auch bei der Autogrammstunde im Wiener Einkaufszentrum Lugner City. Traditionell absolvieren die Opernballgäste von Richard Lugner ja einen Auftritt in seinem Shoppingtempel. Dort warteten Fans stundenlang, um in die Schlange der wenigen Autogrammjäger zu kommen. Signiert wurden jedoch keine Mitbringsel, sondern nur vor Ort gekaufte Rich Prosecco-Dosen oder Paris Hilton-CDs (zum Preis von 99 Cent). Nachdem das IT-Girl mit einer ordentlichen Verspätung eintrudelte, drängten sich die Zuschauer dermaßen, dass es fast zu Verletzten kam. Dann beantwortete Paris brav ein paar Fragen und begann dann mit dem Schreiben von Autogrammen. Allerdings nahm dieses Vorhaben ein jähes Ende, denn Ms. Hilton wurde vom Publikum beworfen, dabei handelte es sich um Getränkedosen, Becher, Lippenstifte und Taschentücher. Daraufhin wurde die Aktion abgebrochen und Hilton verließ die Lugner City, auch als sie mit dem Streched-Hummer aus der Garage gefahren wurde, flogen Dinge und Hilton-Gegner schwenkten Plakate.

Mehr Infos und eine ausführliche Diashow im großen Special über Paris Hilton auf www.nurido.at!

 paris-hilton-lugner-city03.JPG
Text & Fotos (c) Markus Waibel 2007

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.