Paris Hilton: In Österreich umjubelt wie ein Superstar

paris-hilton-wien.JPG
In der Lugner-City: Gewaltiger Andrang bei Hilton-Autogrammstunde
Foto (vlnr.): Rich Prosecco-Erfinder Günther Aloys, Christina Lugner, Paris Hilton, Ex-Baulöwe Richard Lugner

(19. 2. 2007) Der Österreichbesuch von Paris Hilton gehörte wohl für die internationalen Klatschblätter zu einem der Highlights des noch jungen Jahres 2007. Die Hotelerbin kam in Begleitung ihrer Eltern Richard und Kathy nach Wien, um hier den Opernball als Gast von Society-Baulöwe Richard Lugner zu besuchen. Selbst die bekanntermaßen Öffentlichkeitserprobte Paris wunderte sich scheinbar über das große Interesse an ihrer Person. Zunächst besuchte die junge Dame einen Party in einem Wiener Szenelokal und gab am Tag des Opernballs zahlreiche Interviews. Bei der Autogrammstunde im Einkaufszentrum ihres Gastgebers, der Lugner City, kam es dann zu einem Eklat, weil scheinbar kommunistische Aktivisten das Starlet mit Gegenständen bewarfen. Die Security brach sofort die Signierstunde ab und Hilton verschwand im Strechend-Hummer. Am Abend gab es dann ein großes Gedränge in der Wiener Staatsoper und Paris wirkte zeitweise recht gelangweilt. Trotzdem dürfte Richard Lugner und sein Partner, der Hotelier Günther Aloys (Rich Prosecco-Erfinder) zufrieden gewesen sein.

Direkt nach dem Wien-Besuch feierte Paris Hilton dann in Ischgl ihren Geburtstag am 17. Feburar. Dort gab es eine großes Show zu Ehren der 26jährigen.
Mehr Infos und eine ausführliche Diashow im großen Special über Paris Hilton auf www.nurido.at!


Text & Fotos (c) Markus Waibel 2007

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.