pressemeldungen.at - PR-Artikel gratis via Internet verbreiten GERMAN VERSION - NACHRICHTEN & GRATIS PR ENGLISH VERSION - NEWS & FREE PR
PR-Artikel recherchieren und rund um die Uhr gratis veröffentlichen!
110.000 Pressemeldungen und Storys von über 13.000 Autoren online


   Kategorien:
   Auto & Verkehr
   Bauen & Wohnen
   Bücher & Medien
   Bildung & Berufe
   Computer-Hardware
   Diverse Meldungen
   Energie & Umwelt
   Essen & Trinken
   Film & Fernsehen
   Finanzen/Versicherungen
   Freizeit & Events
   Gesundheit & Medizin
   Kunst & Kultur
   Mode & Lifestyle
   Musik
   Neue Medien
   Software
   Sport
   Stars & Sternchen
   Telekom & Elektronik
   Tourismus
   Werbung & Marketing
   Wirtschaft & Verbände
   Wissenschaft/Forschung

   Gesamt-Archiv

   Archiv:

Auto & Verkehr
Bauen & Wohnen
Bücher & Medien
Bildung & Berufe
Computer-Hardware
Diverse Meldungen
Energie & Umwelt
Essen & Trinken
Film & Fernsehen
Finanzen/Versicherungen
Freizeit & Events
Gesundheit & Medizin
Kunst & Kultur
Mode & Lifestyle
Musik
Neue Medien
Software
Sport
Stars & Sternchen
Telekom & Elektronik
Tourismus
Werbung & Marketing
Wirtschaft & Verbände
Wissenschaft & Forschung
| English Press Releases |

Viren-Alarm: Handy-Hacker greifen auch PCs an

Xonio: So schützen Sie sich vor Angriffen

Mit der zunehmenden Verbreitung von Spielen, Gimmicks oder Anwendungsprogrammen fürs Handys wächst auch die Gefahr ungebetener Gäste. Neue Würmer und Trojaner können sogar vom Handy auf den PC überspringen. Verbraucherberater Xonio (www.xonio.com) informiert, welche Handy-Viren und -Würmer zur Zeit im Umlauf sind und wie Sie sich dagegen schützen.

Der Gast wirkt freundlich. Er kommt als neues Symbian-Spiel getarnt. Doch der arglose Nutzer, der ihm die Pforten seines Handys öffnet, programmiert damit Ärger: Beim nächsten Einschalten seines Handys nämlich sorgt die angebliche Spiele-Software für Blindflugbedingungen. Kein Wort, ja nicht einmal ein einziger Buchstabe erscheint mehr auf dem Handy-Display. Das Handy-Virus namens Blankfont.A hat schlicht Leertext installiert. Die Menüführung wird zum Stochern im Nebel, wenn nicht ganz unmöglich.

Was zunächst eher skurril wirkt, führt in aller Regel dazu, dass das befallene Handy beim nächsten Mobilfunk-Händler wieder auf die Original-Einstellung des Herstellers zurückgefahren werden muss. Xonio-Chefredakteur Uwe Baltner: „Damit ist das Handy zwar wieder gebrauchsfertig, aber alle persönlichen Daten, Programme und Einstellungen sind weg. Für manchen Handy-Besitzer ist das der GAU.„


Symbian-Geräte am meisten gefährdet

Mit Abstand am meisten gefährdet sind Geräte mit Symbian-Betriebssystem: Von den über 200 bei F-Secure Ende Mai gelisteten Handy-Schädlingen betreffen fast alle Symbian OS. Nur drei bedrohen Geräte mit Mobile Windows Betriebssystem beziehungsweise die .NET-Umgebung. Lediglich ein einziger ungebetener Gast kommt als Java-Programm.

Und die Gefahr wächst, so der Xonio-Chef: „Neuerdings sind Würmer und Trojaner im Umlauf, die vom Handy auf den PC überspringen können. Sie befallen die Handy-Speicherkarten und infizieren beim Synchronisieren von Daten den Windows-PC.„ Ein weiterer Trend ist das vermehrte Auftauchen so genannter Malware, die das Handy komplett gebrauchsunfähig machen kann.

Uwe Baltner: „Das Hauptproblem ist die Sorglosigkeit vieler Anwender. Denn Handy-Viren, die sich unbemerkt vom Nutzer selbst installieren, gibt es nicht – der Anwender muss der Installation ausdrücklich zustimmen. Der beste Schutz ist daher ein vorsichtiger Umgang mit neuen Anwendungen und Dateien, vor allem, wenn sie aus unbekannter Quelle stammen.„

Xonio zeigt, welche Schädlinge aktuell im Umlauf sind und mit welchen Tricks die Viren-Programmierer versuchen, Handy-Nutzer hereinzulegen. Außerdem informieren die Xonio-Experten detailliert, wie sich die Schädlinge erkennen und im Ernstfall wieder vom Gerät entfernen lassen. Mehr dazu unter www.xonio.com.


Hinweise für die Redaktion:

Diese Pressemitteilung und weitere Infos finden Sie auch unter
www.chip-xonio.de.

Für Radioredaktionen: Wir liefern Ihnen auf Anfrage gerne O-Töne – per Telefon oder als mp3-Datei.


Über Xonio:

Xonio (www.xonio.com) ist kompetente Instanz in Sachen mobiler Kommunikation und mobile Computing im deutschsprachigen Internet. Xonio testet und bewertet die Produkte und Möglichkeiten der mobilen Welt und spürt kritisch die Trends auf, die sich heute abzeichnen und morgen am Markt durchsetzen werden. Damit steht der Mobilfunk-Verbraucherberater im Zentrum der Verschmelzung des Computer-/IT-Marktes mit dem Mobilfunkmarkt. Mit 380.000 Unique Usern (AGOF internet facts 2005-IV) ist Xonio eines der reichweitenstärksten journalistischen Online-Angebote im Segment der Handyportale.


Presse-Kontakt:

Uwe Baltner
Chefredakteur Xonio.com
Poccistraße 11
80336 München
Tel.: 089 / 74642-264
Mail: uwe.baltner@xonio.com

digit media
Herbert Grab
Tel.: 07127 / 9787-10
Mail: herbert.grab@xonio.com


Dieser Text ist zur sofortigen Veröffentlichung frei

31.08.2006


ViiF bietet schon heute Facebook-Applikation / Viren-Top-20 für September 2006

Nach oben

Disclaimer & Copyright Datenschutzbestimmungen AGB Referenzen Free press release distribution PR-Meldungen gratis im Internet veröffentlichen Fragen & Antworten RSS Nachrichtenfeed