Kopfläuse Grund für Britney Spears‘ Kahlschlag?

(21. 2. 2007) Mittlerweile ist Britney Spears auf (Drogen-)Rehabilitation in der Privatklinik von Eric Clapton und jetzt kommt aus ihrem Umfeld der scheinbare Grund für ihren Kahlschlag am Kopf: Angeblich fürchtete sich der Popstar vor Kopfläusen, die ihre künstliche Haarverlängerung auffressen könnten. Deshalb griff die zweifache Mutter in einem Billighaarstudio in L.A. zur Schermaschine. Nun gibt es diesbezüglich unterschiedliche Kommentare: Zwar dürften sich die kleinen Schmarotzer nicht für Kunsthaar interessieren, aber ein Läusekamm wäre scheinbar nicht verwendbar. Nun stellt sich die Frage, ob Britney bereits woanders Läuse hatte, denn so wäre ihre Intimrasur zu erklären und die Tatsache, dass die Sängerin wiederholt ohne Höschen unterwegs war…

Spears‘ Exfreund Justin Timberlake spricht dagegen im Zusammenhang mit Spears‘ Glatze von einer „Reinigung“ und einem „klugen Neuanfang“. Unterdessen sucht der frühere Hitparadenstar mehr Kontakt zur Familie: Nach langer Zeit wurde sie wieder einmal mit ihren Eltern gesehen. Dabei trugt sie eine blonde Perücke.

Mehr Infos im großen Britney Spears Special auf www.nurido.at.

(c) pressemeldungen.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.