Echtes Britney Spears Porno-Video als Download…

Vier-Stunden-Sextape kurz vor der Veröffentlichung?

Britney Spears ist offenbar in einem privaten Video mit Kevin Federline zu sehen. Damit gehört sie – neben Paris Hilton (und ihrem legendären „1 night in Paris“) oder Pamela Anderson zum „erlauchten“ Kreis der Stars, von denen es genügend Einblicke gibt.

Mittlerweile ist es schon nichts Besonderes mehr, wenn man von den weiblichen Stars private Fotos zeigt und diese sorgen – egal ob im Internet oder in Zeitschriften – immer für großes Interesse. Nun stellt sich die Frage, was passiert, wenn das Video von Britney Spears tatsächlich veröffentlicht wird. Denn es gibt dafür zwei Möglichkeiten: Einerseits soll ein ehemaliger Angestellter des Haushalts Spears-Federline eine Kopie besitzen. Dieser wurde jedoch scheinbar vertraglich gezwungen, das Tape nicht zu verkaufen. Andererseits hat natürlich K-Fed ein Band und könnte dieses – ähnlich wie damals Rick Salomon (der vorübergehende Ehemann von Pamela Anderson) – zu Geld machen. In diesem Zusammenhang sind Millionenbeträge genannt worden. Denn ein Video, dass Britney und Kevin höchst privat zeigt, dürfte beispielsweise als Download die Kassen klingeln lassen. Noch dazu soll es sehr prickelnd sein.

Wie auch immer, spätestens wenn Britney Spears mit ihrer Karriere und den anderen Skandalen nicht mehr für Schlagzeilen sorgen kann, dann wird das Filmchen veröffentlicht werden. Garantiert!

PS: Es gibt übrigens noch ein zweites Video von Britney Spears: Es entstand mit einer flüchtigen Bekanntschaft auf Hawaii. Die Aufnahmen vsollen aber (einstweilen) nicht verkauft werden, so der damalige Partner von Spears. Damit ist das Thema „Britney Spears Video“ zumindest vorübergehend abgehakt. (2008 – pressemeldungen.at-Redaktion)