Champions League: So ist es um die Achtelfinalteilnehmer bestellt

Die Gruppenphase der Champions League ist vorbei, ohne dass sich ein krasser Außenseiter für das Achtelfinale qualifizieren konnte. So landeten zum Beispiel TSG Hoffenheim, Roter Stern Belgrad oder AEK Athen auf den jeweils letzten Plätzen ihrer Gruppe, während Topfavoriten wie Bayern München, Real Madrid oder FC Barcelona ihre Gruppen für sich entscheiden konnten. Nun ist es allerdings Zeit sich auf die Begegnungen des Achtelfinales zu konzentrieren. Dieses wird im Februar 2019 losgehen und wirft die Frage, auf welche Vereine besonders gute Chancen auf das Viertelfinale haben.

Das Achtelfinale wird am 12. Februar durch die Partie Manchester United gegen den französischen Meister Paris Saint-Germain eröffnet, zwei Mannschaften die eine ähnlich gute Leistung bislang nachweisen konnten in der Champions League. Zur gleichen Zeit wird auch AS Rom gegen FC Porto spielen. Roms Leistung war in der Gruppenphase mit drei Siegen und drei Niederlagen sehr gespalten, während der FC Porto mit fünf Siegen und nur einem Unentschieden 16 Punkte sammelte und ganz klar seine eigene Gruppe dominierte. Damit liegt Porto auch im Vergleich zu allen anderen Gruppensiegern ganz vorne in der Punkteverteilung. Der englische Verein Liverpool FC musste allerdings lange Zeit noch um den Achtelfinaleinzug fürchten, da die Mannschaft im direkten Wettbewerb mit dem italienischen Vizemeister SSC Napoli stand. Punktgleich aber mit einer besseren Bilanz schafften die Engländer es aber dennoch knapp in die kommende Runde. Die beiden spanischen Größen Real Madrid und FC Barcelona konnten ihre Gruppen souverän gewinnen.

Besonders spannend ist auch ein Blick auf die deutschen Bundesligisten. Mit Borussia Dortmund, Bayern München und dem FC Schalke haben sich drei Mannschaften für das Achtelfinale qualifizieren können. Alle drei Mannschaften müssen dabei gegen englische Teams antreten, weshalb man von einem Duell der Bundesliga gegen die Premier League sprechen kann. Beide gehören zu den stärksten Fußballligen der Welt, weshalb die Partien bei Fans auf besonderes Interesse stoßen werden. Hilfreich kann in dem Zuge ebenfalls ein Blick auf die Buchmacher sein. Diese kalkulieren die Siegeschancen der einzelnen Mannschaften auf Basis von Wahrscheinlichkeitsberechnungen. Diese eignen sich nicht nur für Wettspieler, sondern Online-Wetten geben generell einen guten Überblick für Fans, die gut informiert sein wollen vor jedem Spiel. Das mag besonders für die Toppartien der Champions League gelten, die jährlich hohe Einschaltquoten generieren können. (Fotos: Pixabay.com/Public Domain)